15.08.08 19:26 Uhr
 60
 

Die Stadt Düsseldorf vergibt Kunstpreis 2008 an Professorin Rosemarie Trockel

Rosemarie Trockel wird mit dem Kunstpreis 2008 der Stadt Düsseldorf ausgezeichnet. Dass sich ihre Arbeit von anderen durch Vielseitigkeit und leidenschaftliche Art und Weise hervorhebe, war der Grund für ihre Wahl, so die Begründung.

Der Preis ist mit 55.000 Euro dotiert. Die 1952 geborene Künstlerin ist weltweit sehr gefragt. Zeichnungen, Skulpturen sowie Videos gehören zu ihren Werken.

Die in Schwerte geborene Künstlerin lebt in Köln. Seit 1997 ist sie Professorin an der Kunstakademie in Köln.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Düsseldorf, Stadt, Kunst, Professor
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kassel
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2008 20:01 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Seit 1997 ist sie Professorin an der Kunstakademie in Köln."

Laut Wikipedia ist sie seit 1998 Professorin an der Kunstakademie Düsseldorf. Kann mich aber auch vage an ihren Namen beim jährlichen Tag der offenen Tür bei der Kunstakademie Düsseldorf erinnern.
Kommentar ansehen
15.08.2008 22:53 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: na ja, steht halt in der Quelle, und andersrum würden sich andere beschweren wg. falscher Wiedergabe ;-)
Kommentar ansehen
15.08.2008 23:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die nun den Lehrstihl: 98 oder seit 99 inne hat, ist doch Nebensache.
Aber das Preisgeld von 55 Tds. Euro ist wahrlich nicht zu verachten.
Sonst sind so zwischen 5 -20.000 Euro schon viel.
Scheint die Stadt Düsseldorf wohl doch noch was für die Kultur übrig zu haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?