15.08.08 18:39 Uhr
 493
 

Forschung: Von Feuchtigkeitscremes bekommen Mäuse Hautkrebs

Eine Fachzeitung für Hautheilkunde, die von der britischen Gruppe "Nature" herausgegeben wird, berichtete von dem Ergebnis einer Studie, die in New Jersey von Wissenschaftlern der dortigen Universität veröffentlicht wurde.

Danach besteht ein erhöhtes Hautkrebsrisiko bei der Verwendung üblicher Feuchtigkeitscremes. Mäusen wurden mit vier unterschiedlichen Produkten die dünne Haut, die vorher rasiert wurde, eingecremt. Danach erhielten sie eine hohe UV-Strahlung.

Wegen der Cremes erhöhte sich das Risiko eines Tumors um 69 Prozent. Ob das auf die menschliche Haut zutrifft, darum wird gestritten. "Die Studie beweist in keinem Fall, dass Feuchtigkeitscremes bei Menschen das Hautkrebsrisiko erhöhen", so Gordon McVie vom Europäischen Institut für Onkologie.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Maus, Hautkrebs, Feuchtigkeit
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2008 19:16 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da bin ich dann wohl: immun dagegen. An meine Gesichtshaut lasse ich nur Niveau ähh Nivea-Creme.
Wenn das mal publik wird, dass dies auch Menschen betrifft, "arme" Kosmetikindustrie....
Kommentar ansehen
15.08.2008 23:34 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ein relativ alter Hut. Schlimmer ist es sogar bei Sonnencremes die eigentlich gegen zu hohe Sonneneinstrahlung schützen sollen. Die meisten Cremes haben Inhaltstoffe die bei hoher Sonnenintensität auf der Haut sozusagen verdampfen - die Rückstände die teilweise auf der Haut und teilweise in den oberen Hautschichten bereits eingezogen waren, sind extrem krebserregend. Einfach mal im Netz suchen, da gibts diverses zu diesem Thema.
Kommentar ansehen
16.08.2008 01:04 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: Darum niemals Sonnencreme verwenden sondern lieber einen Sonnenbrand riskieren. :) (Oder einfach nicht so lange in der Sonne hocken.)
Kommentar ansehen
16.08.2008 21:52 Uhr von Pumpskin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Dünne Haut, 4 Cremes, hohe UV-Strahlung -> erhöhtes Krebsrisiko.
Damit wäre bewiesen, dass Menschen mit Mäusehaut, die sich 4 Cremes auf die Haut klatschen und sich direkt vor die Sonne "stellen" Krebs bekommen könnten.
Oder sehe ich da was falsch? Ich sehe in keinster Weise einen "Realitäts"bezug.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?