15.08.08 18:02 Uhr
 274
 

Eurokurs weiter auf dem Rückzug: 1,47-US-Dollar-Marke zeitweise unterschritten

Im Devisenhandel hat die europäische Gemeinschaftswährung weiter nachgegeben. "In den USA greift ein Konjunkturoptimismus um sich, der auch den Dollar beflügelt", so ein Experte.

Im Laufe des Handels gab der Euro bis auf 1,4676 US-Dollar nach. Bis zum frühen Abend erholte sich der Kurs dann leicht auf 1,4691 US-Dollar.

Am Freitagnachmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs noch auf 1,4729 (Donnerstagabend: 1,4907) US-Dollar festgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war ein US-Dollar 0,6789 (0,6708) Euro wert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Marke, Rückzug, Eurokurs
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2008 18:46 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Konjunkturoptimismus: Es gibt letztendlich in den USA immer nur einen Impuls für Konjunkturoptimismus. Nämlich den der Waffenindustrie.

Wer sich einmal ein bischen mit Wirtschaftsgeschichte befasst wird erkennen dass Dollarkurs und Wall Street stehts einen massiven Aufwärtstrend verbuchen konnten wenn ein neuer Krieg vor der Tür stand.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?