15.08.08 15:15 Uhr
 842
 

Leverkusen: Dobermann sorgt für Recht und Ordnung auf dem Parkgelände

Seit einigen Wochen gehen der fünfjährige Dobermann "Ate" mit Sicherheitsbediensteten auf die Suche nach Vandalen, die im Neulandpark -ehemaliges Landesgartenschaugelände- allein im diesem Jahr Sachschäden von 80.000 Euro verursachten.

Nach nur sechs Wochen Einsatz der Sicherheitsfirma MoProtec mit ihrem Wachhund haben sich die Vandalismusschäden drastisch reduziert. "Ate" sorgte dafür, dass nur zwei Lampen ersetzt werden mussten und es zu Anzeigen wegen Zerstörung und Hausfriedensbruch kam.

Ein brisanter, zu klärender Punkt sind die anfallenden Kosten. Derzeit übernimmt ein Förderverein des Parks die Aufwendungen für den Sicherheitsdienst. Wunsch ist jedoch, dass die Stadt einen Wachdienst auf dem Parkgelände installiert, der dann auch für die Unkosten aufkommt.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Recht, Leverkusen, Ordnung, Dobermann
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2008 15:29 Uhr von DarkRomantic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja also: wenn die Kosten für den wachdienst weniger Betragen, als der durchschnittliche schaden, is gut möglich, dass da die Stadt dahinter steht und für die Kosten aufkommt!
Kommentar ansehen
15.08.2008 16:05 Uhr von loewe59
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
dobermann: richtig so ,mir würden die vadalen auch nicht leid tun wenn er beissen würde.wäre auch in S und U-bahnen interesant sie einzusetzen, dann würde es auch fenster geben die nicht von hirnrissigen vadalen zerkratzt werden.
Kommentar ansehen
15.08.2008 16:07 Uhr von Deeh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Anzeige wegen ZERSTÖRUNG??? ;-)

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber heißt das nicht Sachbeschädigung?
Kommentar ansehen
15.08.2008 18:12 Uhr von wush
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler in News: In der Quelle heisst es:

Auf 30 000 Euro belaufen sich die Kosten durch Zerstörung nur in diesem Jahr. Insgesamt verursachten die Täter bereits einen Schaden von 80 000 Euro.
Kommentar ansehen
16.08.2008 12:39 Uhr von Montrey
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich versteh sowieso nicht warum man in einem Park randalieren muss ? Ich verstehs einfach nicht warum man Bahnhöfe oder so beschmieren muss oder anderes...Wieso muss man Mülleimer umtreten ? Lampen zerschlagen ? Was bringt das? Denn schließlich schadet man doch allen ? Was geht nur in diesen Leuten vor ? Fragen über Fragen^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?