15.08.08 14:09 Uhr
 521
 

Hamburg: Bedienstete der Ausländerbehörde werden privat attackiert

In einem Bekennerschreiben hat die "Militante Antirassistische Gruppe gegen das Imperium" (MAGGI) die Verantwortung für Anschläge auf drei leitende Mitarbeiter der Hamburger Ausländerbehörde übernommen. Im Haus eines der Bediensteten wurden Scheiben eingeschlagen. Ein Auto wurde demoliert.

Die kriminelle Vereinigung hat mit weiteren Anschlägen gedroht. Die Täter bezichtigen drei der verantwortlichen Behördenmitarbeiter besonders hart mit Asylsuchenden sowie Abzuschiebenden umzugehen. Außerdem würden die Beamten sich bei der wohnlichen Unterbringung von Flüchtlingen bereichern.

Im Schreiben der Gruppe heißt es unter anderem:"Abschiebestadt Hamburg angreifen - Freies Fluten" - Innensenator Ahlhaus hat sich indes persönlich eingeschaltet. Damit die Täter schnellstmöglich gefasst werden können, hat die Polizei nachts zusätzlich 52 Dienstfahrzeuge im Einsatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FredII
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Ausländer, privat
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2008 14:29 Uhr von peteradolf86
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Da sieht man den Dank für unsere Gastfreundschaft: Da sieht man den Dank für unsere Gastfreundschaft.
Kommentar ansehen
15.08.2008 15:00 Uhr von Mr.ICH
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Wer die Bedingungen in entsprechenden Behörden kennt und gerade mal nicht nur an gewaltbereite Türken denkt, wenn von Ausländern die Rede ist, wird erkennen wie verwerflich das Verhalten sollcher Behörden sein kann.

@Rausschmeisser

Wen interessieren dabei denn die Linksextremisten? Jeder der einen Funken mitgefühl hat, wird mit dem Vorgehen mancher Ausländerbehörden genau soein Problem haben wie mit den Ausländischen Schlägertrupps, die den Ruf der Vernünftigen und Hilfsbedürftigen in den Schmutz ziehen.
Kommentar ansehen
15.08.2008 15:10 Uhr von K-rad
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Der Arme droht - der Reiche schmiert so läuft es eben im Leben.
Kommentar ansehen
15.08.2008 15:25 Uhr von H2008D
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
links oder rechts gesinnt ist vollkommen egal. Nur weil die Behördenmitarbeiter ihrer Arbeit ernstaft nachgehen - ihre Tätigkeit ist schließlich an Gesetze gebunden - werden sie von Antirassisten angegriffen ... ARMES DEUTSCHLAND

Als nächstes hauen wieder rechte Gruppierungen drauf, um ihrer Meinung nach zu laschen Gesetzen Nachdruck zu verleihen ....

Auf den religiös Extremen ´rumhacken, ohne einen kleien Deut besser zu sein !!!!

Wie tief kann man nur sinken??
Kommentar ansehen
15.08.2008 15:37 Uhr von Hrvat1977
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ peteradolf86: Ich glaube der Name der Gruppe zeigt doch schon dass es sich hier nicht um Ausländer handelt ,sondern um eine linke Zeckenorganisation!Deutschland sollte sich nicht zu sehr auf die Rechten konzentrieren.Die wirkliche Gefahr kommt von Links!
Kommentar ansehen
15.08.2008 15:38 Uhr von majkl
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
das zeigt mir das die behörde ihre arbeit richtig macht zumindest ansatzweise!
denn solange es noch ehrenmorde und dergleichen gibt sollten sie die zügel noch etwas enger anziehen!
so eine organisation wie MAGGI finde ich eine beleidigung für alle anständigen ausländer hier!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?