15.08.08 11:01 Uhr
 1.047
 

Einjährige Hündin mit nur 4,7 Kilogramm verlassen aufgefunden

In der letzten Woche hatten Bewohner eines Hauses im oberpfälzischen Mitterteich die Polizei verständigt, weil sie aus einer Wohnung kratzende und jaulende Geräusche hörten. Der Besitzer der Hündin war schon seit längerer Zeit ausgezogen und hatte das Tier einfach seinem Schicksal überlassen.

Es wurde dann ins Tierheim nach Tirschenreuth (Oberpfalz) gebracht, ist aber immer noch in einem bedauernswerten Zustand. Eine Mitarbeiterin des Tierheims, Daniela Riedl, sagte: "Das hätte keinen weiteren Tag mehr überlebt" und ergänzte: "Buchstäblich bis auf die Knochen abgemagert war der Hund".

Normalerweise wiegt ein einjähriger Hund dieser Größe etwa 15 Kilogramm, aber das eingelieferte Hündchen wog gerade noch 4,7 Kilogramm. Riedl wies noch darauf hin, dass es Wochen oder sogar Monate dauern könne, bis der Vierbeiner wieder gesund und kräftig sein würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 7, Kilogramm, Einjährige
Quelle: www.oberpfalznetz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2008 10:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er Mieter in dieser Wohnung war, wird man mit Sicherheit seine neue Adresse ausfindig machen können. Hoffentlich wird er dafür ordentlich bestraft.
Kommentar ansehen
15.08.2008 11:15 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich als Vermieter hätte mir die Wohnung nach: dem Auszug meines Mieters doch einmal angeschaut. schon allein im zu gucken, ob alles so ist wie es sein soll. Da wäre ein Hund sicher aufgefallen.

Zudem die meisten Hunde, die ich so kenne, bellen, jaulen oder machen sich irgendwie anders bemerkbar, wenn sie länger als üblich alleine sind...
Kommentar ansehen
15.08.2008 11:25 Uhr von gofisch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@vorredner: du hättest... vielleicht... dummer weise macht man die wohnungsübergabe aber oft vorher und wirft dem vermieter dann nur den schlüssel in den briefkasten. gut, dass wenigstens die nachbarn reagiert haben, auch wenn ich mich gerade frage, warum erst so spät.
Kommentar ansehen
15.08.2008 15:28 Uhr von vollkraft2000
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2008 17:41 Uhr von Technics83
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Den ehemaligen Besitzer einsperren und verhungern lassen!!
Kommentar ansehen
15.08.2008 23:23 Uhr von derEinehier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
IDIOTEN: Also an die User Judas II und vollkraft2000 wenn ihr das so uninteressant findet und euch das so am Arsch vorbeigeht wieso lest ihr das dann? Manchmal ist es echt besser einfach mal nichts zu schreiben. Ich höre das nicht alle Tage und finde das sehr erschreckend. Anscheind seit ihr nicht besser als die Personen die den Hund da verhungern lassen wollten. Denkt mal drüber nach. Nicht jede News hier ist für euch.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wrestling/WWE: erstmalig wird ein Deutscher Champion
Diese Uni bringt den Studenten Caipirinha bei
AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?