15.08.08 10:08 Uhr
 1.337
 

Mahmud Ahmadinedschad bezeichnet Israel als "zionistisches Regime"

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad traf in der Türkei zu einem zweitägigem Staatsbesuch ein und wurde dort vom türkischen Staatspräsidenten Abdullah Gül in Empfang genommen.

In erster Linie sollen bei diesem Besuch energiepolitische Fragen und natürlich auch der gegenwärtige Atomstreit Gesprächsgegenstand sein. Iran stellt mit Russland zusammen die größten Gas- und Öllieferanten der Türkei.

Vor dem Besuch stellte Ahmadinedschad erneut Israels Existenzrecht zur Diskussion und äußerte sich gegenüber CNN Türk: "Das zionistische Regime basiert auf einer Lüge. Die Israelis gehören nicht in diese Region, sie sollten gehen."


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Regime, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

112 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2008 10:54 Uhr von aktiencrack2009
 
+41 | -10
 
ANZEIGEN
..hat er nichtmal Unrecht
Kommentar ansehen
15.08.2008 10:59 Uhr von El Indifferente
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
Nun ja, ein zionistisches Regime ist Israel definitiv. In die Newsschlagzeile gehört eher, dass er findet, dass die Israelis nicht in diese Region gehören und gehen sollen. Das ist eine Aussage mit Sprengkraft.

Zu sagen Israel ist ein zionistisches Regime ist ungefähr als würde man sagen Arnold Schwarzenegger ist ein Mann.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.08.2008 11:07 Uhr von Tumbleweed
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
komisch: irgendwie hab ich das Gefühl, dass alles, was der Mann sagt (falls es überhaupt veröffentlicht wird) von unseren Medien als schlecht dargestellt wird

wie in der Quelle zu sehen, MUSSTE natürlich ein kritischer Kommentar über Ahmadinedschad aus israelischen Diplomatenkreisen (welcher komplett überflüssig ist) stehen, sonst hätte die News ja ihren Sinn verfehlt
Kommentar ansehen
15.08.2008 11:33 Uhr von Kingkollo
 
+48 | -9
 
ANZEIGEN
@ tumbleweed: hier in unserem ach so freien Deutschland wird etwas falsch dargestellt? I wo....

Wir werden hier von vorne bis hinten versrarscht!!

Bitte bitte schaut euch folgende Videos an:

http://www.youtube.com/...

und

http://www.youtube.com/...


Bei beiden Videos ist mir fast schlecht geworden! Oder wusstet ihr das es schon beschlossene Sache ist, das Deutschland im Falle eines Krieges sofort dabei ist? Natürlich an Israels Seite.... wir müssen doch jegliches Kolonisierungsverhalten unterstützen!

Wacht auf Leute! WIR finanzieren mit unseren Steuern die Diskrimienierung Palästinas und der Araber! Wir finanzieren kapitalistisch motivierte Kriege!!

Deutschland tötet andere Menschen und den Mord an wiederum anderen Menschen wieder gut zu machen!

Merkel, SChäuble und Co sind die wahren Feinde einer freien Welt und einer freien Meinung!!

Ich werde dieses Jahr sowas von DIE LINKE wählen. Ich habe die Schnauze sowas von voll!

Letztes mal habe ich die CDU gewählt..... wofür? Dafür das ich am Krieg teilnehme? Dafür das ich von der Lobby ausgenutzt werde?

Hier läuft einiges Falsch!

Macht die Augen auf! Ausländer oder Randgruppen sind nicht unsere Feinde, die Politiker sind es!
Kommentar ansehen
15.08.2008 11:54 Uhr von Sven_
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@Kingkollo: es ist egal wen du wählst, du kannst so nichts daran ändern.

Ob du nun Alt-Nazis oder Alt-Sozis wählst ist völlig egal, es sind nur Marionetten. Vmtl würde sicht nichtmal was verändern wenn das braune Pack an die Macht kommt.

So wie Obama im Amiland nichts ändern wird, so wird auch hier keine neue Partei etwas ändern.

Ich wähle "Die PARTEI", da gibt man wenigstens zu, dass die Wahlversprechen nicht ernst gemeint sind.
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:09 Uhr von vollkraft2000
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Nichts Neues Was Da Ahmedinedschad von sich gibt, bloß wir werden von den medien ständig gegen irgendwelche hinterhof moscheen gehäzt, und wenn aber Israel die Wlet seit jahren terrorisiert halten alle gleichgeschalteten medien die fresse!
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:25 Uhr von :raven:
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@kingkollo: Der zweite Link, der zur Merkel/Knesset-Rede führt, sollte für jeden CDU-Wähler und Merkel-Sympanthisant zur Pflichtanschauung gesendet werden.

Merkel gibt öffentlich zu, dass sie NICHT im Sinne der Bevölkerung, der öffentlichen Meinung, handelt. Was das mit Demokratie zu tun hat, hat sich mir noch nicht ganz erschlossen.
Wenn man dieses antidemokratische Obrigkeitsdenken der Merkel als Tatsache hinnimmt, lassen sich viele Dinge wesentlich leichter nachvollziehen. Z.B. der Vertrag von Lissabon, EU-Armee... auch wie eine ehemals kommunistische Leitungspersönlichkeit für "Agitation und Propaganda" nun uns alle nach Strich und Faden regiert.

Mich wunderts langsam nicht mehr, das Merkel & Co von mehren Initiativen und Einzelpersonen u.a. wegen Hochverrat angeklagt werden. Sollten die Anklagen auch noch so unbegründet sein, dass sie in der Presse nahezu totgeschwiegen werden, richtet diese Tatsache selbst!
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:49 Uhr von Kingkollo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
lol kommentarabgeber stimmt, mein Großvater hat den Ahmi gesprochen. Der arbeitet öfter mal für die CIA und so.
Naja, falls dein Kommentar sogar ernst gemeint sein sollte, was ich nicht hoffe...
Was ist denn mit dem anderen Video? Ist das auch nicht Merkel? Ist das auch nicht ihre Originale Stimme?
Ist das diesmal deine Oma und nich mein Großvater? xD

Obwohl das ist bestimmt ein Spezialeffekt! Die Hamas haben die Studios in Hollywood besetzt und drehen jetzt einen hochqualitativen Propagandfilm nach dem anderen. Auch Osama tritt demnächst mit Bruce Willis auf... ;)

@ raven:

Du sprichst mir aus dem Herzen. Aber wie man ja hier auch sehen kann, es gibt überall diese berühmten drei Affen: Der eine hält sich die Ohren zu, der andere die Augen und der dritte den Mund. So gehen viele durchs Leben!
Informationen ausßerhalb des nationalen Fernsehens? Nein, warum denn auch? Die Enschteidungen von Politikern hinterfragen? Bloß nicht!
Sich eine Meinung bilden die eigene Recherchen erfordert? Bah, das ist doch anstrengend. Ich lasse Fernsehen für mich denken.... Und Dieter Bohlen ist mein Vorbild. *rofl*

Ahso von und wegen angeklagt werden.... Was würde das ändern? Würde auch nur ein Gerichtshof sich mit sowas die Finger verbrennen? Ich habe leider das traurige Gefühl das "Gerechtigkeit" irgendwann gewaltsam wiederhergestellt wird.
Und dann wahrscheinlich wieder von den falschen....

Ein religiöser Mensch würde das vielleicht so sagen:
Der Teufel kann sich JEDER Mittel bedienen. Der gute hingegen kann nur hoffen und beten. :/
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:52 Uhr von trinito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingkollo: Hmm, bei mir sitzen Engelchen UND Teufelchen auf der Schulter ;-)
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:53 Uhr von Kingkollo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@kommentarabgeber: Warum ich nicht die Grünen wähle? Weil die zu weltfremd und idiologisch sind. Als jemand der demnächst Physik studieren möchte, bin ich der Meinung das Atomkraftwerke leider die beste Methode ist um Strom zu gewinnen. Zumindest solange bis die Kernfusion endlich "marktreif" ist.
Ich muss zwar zugeben das ich das Progamm der Linken in diesem Zusammenhang nicht kenne, aber ich denke mit den Grünen könnte man da garnicht reden. ;)
Ebenso bin ich der Meinung das es ein absolut "soziales" Land garnicht geben kann. Die Grünen würden es schaffen uns wirtschaftlich ins Mittelalter zurückzuwerfen....
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:04 Uhr von nurichweißbescheid
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn ich sehe: was hier für absolut ahnungslose und ungebildete Opfer populisitscher Parolen äußern, und das auch noch für "ihre Meinung" halten, und nicht merken, dass sie nur wiedergeben, was irgendeine zweifelhafte Quelle mit jeweils eindeutiger Tendenz in die eine oder andere Richtung ihnen so eingetrichtert haben, das sie es für sich selbst nicht mehr hinterfragen müssen dann können wir doch froh sein, das Demokratie so nicht funktioniert. Das Volk, die Masse ist nunmal dumm, die politischen Diskussionen sind ein gutes Argument für die Entmündigung wahlberechtigter Bürger.
Leute, seit dankbar, das in diesen Fragen die Politiker Politik über eure Köpfe hinweg machen, denn bei euren Haltungen wären wir entweder im Krieg mit Israel (und somit den USA), oder wir wären mit der gesamten muslimischen Welt verfeindet. Politik funktionhiert nicht so, wie es hier dargestellt wird: man sammelt 2-3 Links die einem von einer Quelle geliefert wurden, die eindeutige "politische" (d.h. eher hetzende) Botschaften transportieren (sei es pro Israel oder pro Iran) und motze ein wenig über die deutsche Politik (entweder über die derzeitige Regierung, oder auch gerne mal über die Oppositionsparteien) und fertig ist eine Meinung, die absolut wertlos ist. So etwas ist politisch/diplomatisch nicht umzusetzen, und beruht nur auf Hass und Vorurteilen und falscher Interpretation der anderen Seite. Und dann wird auch immer gerne auf die Massenmedien gemotzt, die ebenso wie Politiker nur Lügen verbreiten. Es gibt nicht "die Lüge" oder "die Wahrheit" oder "die Medien". Politik bedeutet, den schmalen Grat zu wählen, unter dem sich alle Meinungen möglichst friedlich vereinen lassen. Soll Deutschland Israel verprellen, weil "eure" Medien euch das so als richtig verkaufen, und euch ein Video liefern, das den Präsidenten des Iran als netten Kerl darstellen?
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:06 Uhr von Chimaira911
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@King: Eine etwas differenziertere Betrachtung hätte ich mir schon gewünscht, zumal die abstrusen Gedanken von Herrn Ahmadinedschad wohl in keiner vernünftigen Argumentation einen Platz finden sollten...

Dennoch: Er kreidet es den Deutschen an,sich moralisch und auch finanziell ihrer Vergangenheit zu stellen, in Form von Denkmälern und Finanzhilfen (aka coolen U-Booten)..

Er rechtfertigt dies damit, dass seit dem Ende des WWII über 60 Jahre vergangen sind, nun eine neue Generation von Deutschen lebt und (Achtung: dumm) andere Nationen ja auch nur die jeweiligen Errungenschaften in Denkmäler gießen (lol)

Unberücksichtigt lässt er dabei die Einmaligkeit des deutschen Verbrechens... Es ist nun einmal Fakt, so traurig er auch ist, das viele unserer Großväter unter welchen Umständen auch immer zu Massenmördern mutiert sind. Schreibtisch-Erlasse Eichmann-Style waren vllt das Urteil, Henker waren aber normale Menschen wie du und ich..

Deutschland ist keine Bananenrepublik in der man es sich einfach macht und über diese Vergangenheit schweigt (vgl. Türkei)... das ist schlichtweg feige

Das jüdische Volk hat am meisten unter dem Hass und der einmaligen Tötungsbereitschaft der Deutschen gelitten. De fakto ist es traurig, das eben dieses Volk heute Menschenrechte teilweise mit Füßen tritt. (Aber: Das Märchen der armen Palästinenser glaubt niemand, der sich intensivst mit den israelischen Kriegen und dem Gründungprozess dieses Landes beschäftigt) Trotzdem: Es gäbe heute kein Israel ohne die deutsche Aggression, die Stattsgründung geschah mehr oder weniger als direkte Folge des WWII.. Ein Land wie die heutige BRD muss sich dieser Kausalität und aller sich ergebender Folgen bewusst sein..

Eine militärische Unterstützung Israels kann ich (anders als von dir suggeriert) aus den Worten unserer Bundeskanzlering nicht ableiten, zumal die Unterstützung eines möglichen Angriffskrieges nicht verfassungskonform wäre.. Zudem ist Israel darauf wohl kaum angewiesen. Das sie die Sicherheit Israels als nicht verhandelbar bezeichnet ist diplomatischer Natur und ergibt sich aus dem oben Angeführten...

Bezüglich der Partei "Die Linke": Schon mal was von linkem Antisemitismus gehört... ? Davon, dass frustrierte, arbeitslose und bildungsferne Unterschichten gern zwischen NPD und DieLinke wechselwählen ? Dass nationales Gedankengut und reiner Egoismus (+25 € Hartz4) einen hohen Anteil der Wähler zur entsprechenden Stimmenabgabe motiviert? Einen Führer, der die Partei in jeglicher Hinsicht repräsentiert und inhaltlich diktiert gibt es ja auch schon.. Was will man mehr H.L !!! ;-)

Mit freundlichem Gruss
Chimaira
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:10 Uhr von JCR
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ kommentarabgeber: "Im Gegensatz zu anderen Parteien, die sich immerhin die Mühe machen zu jedem Punkt im Wahlprogramm ein 80seitiges Dossier zu erstellen"

Direkt aus den Schmieden der PR-Agenturen^^.

Man kann wenige schöne Worte machen oder auch viele, was nützt es dem Wähler, wenn er nach Strich und Faden belogen wird?

"Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer steht für uns nicht zur Debatte." (Merkel, Angela, WAMS, 08.02.2004)


"Eine Steuererhöhung wäre Gift für die Konjunktur, deswegen kann eine Steuererhöhung nicht in Frage kommen. Dies gilt für jede Steuer, damit auch für die Mehrwertsteuer." (Kauder, Volker, Reuters, 18.05.2005)

"Einseitig die Mehrwertsteuer zu erhöhen wäre genau das Gegenteil von gut, nämlich miserabel." (Althaus, Dieter, DLF, 26.05.2005)

Das alles, und noch viel mehr:

http://www.presseportal.de/...


Nicht nach ihren Worten, sondern nach ihren Taten sollte man Politiker bewerten. Wortbrüchig ist in den Chefetagen der bürgerlichen Parteien sowieso jeder.

Nelson Mandela hat auch nicht zu jeder seiner Forderungen achtzigseitige Dossiers verfasst, war sein Kampf gegen die Apartheid deswegen "ohne Konzept"?
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:34 Uhr von FISH0R
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Freies Land, ne is klar: Ein freies Land in dem du soviel Machen darfst wie dir vorgeschrieben wird... Sehr Frei nenne ich das.

Und Stimmt wir leben ja in einer Demokratie in der wir alle 4 Jahre Leute wählen die nur ihre eigenen Interessen vertreten.

Genial, aber jeder glaubt dass wir frei leben... Ich nenne das ein Modernes Gefängnis.
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:36 Uhr von Kingkollo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@nurichweißbescheid: jemand mit so einem Namen will anderen Personen subjektivität vorwerfen?
Ich glabe da brauche ich nichts weiter schreiben.

Und auch Lustig das manche Leute einfach blind argumentieren "dem Ahma glaube ich eh nicht"

Es gibt zwei Berichte und einem glaubst du, dem anderen nicht? Ah ha... das ist natürlich SEHR objektiv!
Es kommt nich auf RTL, dann kann es nicht stimmen. ROFL

Naja, also wenn schon nur du bescheidt weiß, dann halt doch die Klappe und mach andere nicht für deren freie Meinung herunter!!
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:54 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:59 Uhr von Kingkollo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ tante: hmm... das klingt interessant. Oft ist aber das Problem, das so Bücher meistens von Leuten geschrieben wurden die die NS-Zeit gutheißen. Sprich das die Objektivität meist in Frage gestellt werden muss.
Aber der Faktor das das Thema NS einer größeren Tabuisierung zum Opfer fällt als die Frage ob es wirklich einen Gott gibt im Mittelalter, ist erschreckend.

Hat man früher Gott in Frage gestellt, war man ein Ketzer und musste am besten direkt gekreuzigt werden.
Wenn ich heutzutage auch nur irgendeine kritische Frage zum Thema NS stelle, wird man direkt an den Pranger gestellt!!
Ist das Objetivität? Ich war nunmal nicht dabei vor 60Jahren... Ich soll in der Schule was darüber lernen aber am besten keine "unangenhmen" Fragen stellen!
Das ist lächerlich!!

Damit ereicht die Obrigkeit das echt immer mehr Idioten aus Unzufriedenheit zur NPD rennen! DAS IST GEFÄHRLICH!
Aber nicht die Frage, sind wirklich 6 Millionen Juden umgebracht worden? Wenn dem so ist, kann man doch darüber reden! Dann kann ich auch meine Betroffenheit zum Ausdruck bringen!
Aber so? Geschichte a la Friss oder stirb!
Es ziehen sich so viele Fragezeichen durch die deutsche Geschichte, da muss man doch fragen dürfen!

Naja, deshab habe ich jetzt in meiner Abendschule auch Geschi-LK gewählt. Das wird bestimmt nicht leicht für meinen Lehrer. xD
...und Mathe LK... das wird bestimmt nicht leich für mich. xD
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:02 Uhr von nurichweißbescheid
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Kingkollo: Soso, es gibt eine freie Meinung? Du hast eine? Und ich keine?
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:09 Uhr von Kingkollo
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@lone: sorry aber genauso "spinner" wie dich meine ich! Ich stelle eine Legitime Frage und nu bin ich plötzlich Nazi und soll zum Islam wechseln? Was ist los mit dir? Darf man nichts mehr fragen? Einfach klappe halten? Genau diese Einstellung war zur NS-Zeit sehr beliebt! Vielleicht hättest du dich da wohl gefühlt...!?

Sorry, ich möchte dich nicht persönlich angreifen, aber ich frage mich echt was daran schlimm zu ist, Sachen zu hinterfragen!
Du redest von Judenverfolgung und Diskrimierung. Aber Israel darf 40% von Palätina einfach besetzt halten oder was?

Wie kommt es das ein Volk welches selbst fast ausgelöscht wurde, in den Krieg ziehen will??
Haben die nicht am eigenen Leib erfahren WIE SCHEIßE KRIEG IST??

Ich werde weiterhin von meiner Freiheit gebrauch machen und mir internationale Nachrichten anschauen um mir eine möglichst differenzierte Meinung bilden zu können. Du kannst ja gerne das deutsche Fernsehen gucken und alles glauben was du dort siehst....
Und ich als jemand polnischer Abstammung brauch mir dein "Nazi-scheiß" absolut nicht anzuziehen...
Beschimpfe mich und andere als was du willst...
Doch zeigt es meines Erachtens eher eine Gesinnung die total in war zu Adolfs Zeiten. Es gibt nur die Meinung der Masse. Jeder der aus der Reihe fällt, wird beleidigt, erniedrigt und beschimpft....

Ja, das ist wahre Freiheit... :/
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:13 Uhr von Kingkollo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@nurich bist du so blind? Ich beschimpfe keine andersdenkenden als Opfer! Du Opfer xD
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:17 Uhr von JCR
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Lonezealot mal wieder ein so typischer Beitrag.

Erst reihenweise übelste Stigmatisierungen, dass der "ganz durchschnittliche Bürger" in "Pogromstimmung" sei, und zum Schluss eine Relativierung, im üblichen Stil der "Ich hab´ nichts gegen Ausländer/Deutsche/Afrikaner/Juden, ABER"-Beteuerungen.

Aussagen dieser Sorte sind nichts neues. Sich selbst die eigene moralische Überlegenheit anhand Stigmatisierung anderer beweisen zu wollen, halte ich allerdings für höchst unsinnig. Ebenso dieses "Lauern" auf die Bestätigung eines eigenen Vorurteils.
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:19 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ Tante Emma: Danke, aber ichbrauche Deine Hinweise nicht, das sind "News von gestern". Ichhabe mehr Bücher über und VOM Islam gelesen als Du vermutlich je in Deinem Leben in die Finger kriegen wirst.
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:22 Uhr von nurichweißbescheid
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@LoneZealot und Kingkollo: Schlimm genug das der Wind nur in eine Richtung weht!
Nur aufgrund historischer Gesichtpunkte bedingungslos ohne kritische Distanz und auf alle Zeit alles was Israel tut, gut zu heißen, wäre wohl auch der falsche Weg.

Wer gerne liest:
"Wenn mir aber jeden Tag in den Medien diese Vergangenheit vorgehalten wird, merke ich, daß sich in mir etwas gegen diese Dauerpräsentation unserer Schande wehrt. Anstatt dankbar zu sein für die unaufhörliche Präsentation unserer Schande, fange ich an wegzuschauen. Ich möchte verstehen, warum in diesem Jahrzehnt die Vergangenheit präsentiert wird wie nie zuvor. Wenn ich merke, daß sich in mir etwas dagegen wehrt, versuche ich, die Vorhaltung unserer Schande auf die Motive hin abzuhören, und bin fast froh, wenn ich glaube entdecken zu können, dass öfter nicht das Gedenken, das Nichtvergessendürfen das Motiv ist, sondern die Instrumentalisierung unserer Schande zu gegenwärtigen Zwecken. Immer guten Zwecken, ehrenwerten. Aber doch Instrumentalisierung. [...] Auschwitz eignet sich nicht dafür, Drohroutine zu werden, jederzeit einsetzbares Einschüchterungsmittel oder Moralkeule oder auch nur Pflichtübung. Was durch Ritualisierung zustande kommt, ist von der Qualität des Lippengebets [...]" Auszug aus Martin Walsers Paulskirchenrede
...und viele prügeln immer noch auf Walser ein, weil sie hier ein "Wegsehen" hineindeuten.
Und viele der Äußerungen, die du als antijüdisch interpretierst, zeugen auch schlicht davon, das man sich davon lösen möchte, sich ewig schuldig und Israel verpflichtet zu fühlen. Das ist durchaus nachvollziehbar, sich von der Schuld anderer Generationen distanzieren zu wollen, aber was ich nicht für nachvollziehbar halte, ist sich nur aus Verdrossenheit gegenüber des Umgangs mit "der deutschen Schuld" in eine radikale Opposition zu Israel zu bewegen, auf Seiten von Ahmadinedschad.
Einfach gesagt: es ist ok zu behaupten, es geht einem auf den Sack, auf ewig aufgrund der Verbrechen früherer Generationen zu allem was Israel tut, Ja und Amen sagen zu müssen. Israel darf kritisiert werden, von jedem!
Aber es ist nicht ok, über eine fundierte Kritik hinaus sich der Hetze von Ahmadinedschad anzuschließen, den Holocuast zu leugnen und die Vernichtung Israels zu befürworten.
Viele hier schießen über das Ziel hinaus, und genau auf deren Stimme bei deutschen Wahlen kann ich verzichten. Man sollte seine Meinung nicht auf Basis von Propaganda, Meinungen anderer, Emotionen, Ab- und Zuneigungen, einseitiger Presseorgane oder Vermutungen bilden, sondern nur auf Basis von dem, was man sicher weiß. Objektivität ist hier eine Illussion und keinem möglich, aber man die Scheuklappen abzulegen, bevor man recht soder links von der Mitte wählt, halte ich für die Pflicht eines jeden Bürgers. Frustwählen bringt rein garnichts.
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:25 Uhr von Kingkollo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@lone: bitte nich übel nehmen, aber das erste an was ich gerade bei deinem Argument denken musste:

So habe ich als Kind auch immer argumentiert:

Ich habe schon mehr Bücher über das Thema gelesen al überhaupt geschrieben wurden! Und außerdem alle noch nicht geschriebenen. ;)

Bitte nicht übel nehmen... wirkt nur ein bissl so auf mich. ;)

P.S.
Schonmal auf die Idee gekommen das Religionen an sich scheiße sind und in der Geschichte DER Grund für Kriege überhaupt waren? Was steht denn so tolles in der Bibel das es uns erlaubte Kreuzzüge zu veranstalten, oder Hexen zu verbrennen? Oder Die Zeit der Inquisition? Ist das das Christentum wie es im Buche steht?
Ist das Christum besser als der Islam heute? Ich glaube nein. Und wenn du soviele Bücher gelesen hast, weißt du das der Islam recht jung ist. Ungefähr so alt wie das Christentum vor 500 Jahren... Vielleicht ist diese aggressive Phase eine Art der Pubertät einer JEDEN Religion!
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:32 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Kingkollo: "Ich stelle eine Legitime Frage und nu bin ich plötzlich Nazi und soll zum Islam wechseln? Was ist los mit dir? Darf man nichts mehr fragen? Einfach klappe halten? Genau diese Einstellung war zur NS-Zeit sehr beliebt! Vielleicht hättest du dich da wohl gefühlt...!?"

Erstens habe ich mich nicht zu Deiner Frage geäussert, zweitens habe ich hier NIEMANDEN Als Nazi bezeichnet!

"Du redest von Judenverfolgung und Diskrimierung. Aber Israel darf 40% von Palätina einfach besetzt halten oder was?"

Definier mir doch mal Palästina! Was gehört alles zu Palästina?

"Wie kommt es das ein Volk welches selbst fast ausgelöscht wurde, in den Krieg ziehen will??"

Was für ein zusammenhanglose Frage. Israel will nicht "in den Krieg ziehen". In Israel hat man die Schnauze voll davon sich ständig verteidigen zu müssen. Merkt man doch auch hier, kaum fordert der Islamo-Faschist das Israel vernichtet wird oder sonst was, wird hier gejublet und fleissig zugestimmt. Das liegt einzig und allein daran das viele eben antijüdische Vorurteile haben. Als ob es einen interessieren würde was mit den Palästinensern passiert, die sind nur vorgeschobener Grund. Wer von euch kann mir denn spontan den Regierungssitz der Autonomiebehörde nennen? Keiner.
Jordanien hat Tausende Palästinenser einfach so weggeballert und Flüchtlingslager niedergebombt. Wen hat das denn interessiert? Niemanden.

"Haben die nicht am eigenen Leib erfahren WIE SCHEIßE KRIEG IST??"

NEIN, wir (Juden) haben KZs und Pogrome erfahren, KEINEN Krieg, falls Du die NS-Zeit meinst.

"Und ich als jemand polnischer Abstammung brauch mir dein "Nazi-scheiß" absolut nicht anzuziehen..."

Ich unterstelle Dir erstmal nichts, aber die Polen sind mit das antisemitischste Volk das es gibt. Juden die NACH 1945 in Polen ihre Häuser wiederhaben wollten, wurde von den Bewohnern der Häuser totgeschlagen.

"Doch zeigt es meines Erachtens eher eine Gesinnung die total in war zu Adolfs Zeiten. Es gibt nur die Meinung der Masse. Jeder der aus der Reihe fällt, wird beleidigt, erniedrigt und beschimpft...."

Zeig mir GANZ konkret wo ich hier jemanden direkt beleidigt habe!

Refresh |<-- <-   1-25/112   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?