15.08.08 09:16 Uhr
 1.180
 

Köln: Rechtsextreme dürfen auf dem Heumarkt auflaufen

Die Abschlusskundgebung zum "Anti-Islam-Kongress" darf am 20. September auf dem Kölner Heumarkt durchgeführt werden. Zu dieser Erkenntnis kam der Kölner Polizeipräsident Klaus Steffenhagen, nachdem ein abschließendes Gespräch mit den Organisatoren und der Polizei stattfand.

Der Veranstalter, Pro-Köln, rechnet bei dieser Kundgebung mit mehreren tausend Besuchern. Es meldeten, so wird berichtet, neben einschlägig bekannten Parteien sogar extremste Organisationen aus ganz Europa ihr Erscheinen an.

Gegen den "Anti-Islam-Kongress" und den damit verbundenen Aufmarsch wehrten sich viele Kölner Vereine und Verbände, im Zusammenschluss mit dem DGB und der Kirche gegen eine Erlaubnis zu dieser Veranstaltung. Ihr Motto lautet: "Wir stellen uns quer". Unterstützt wurden sie vom Großteil des Stadtrates.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Köln, Recht
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2008 08:38 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland hat jeder das Recht, seine Meinung frei zu äußern. Auch wenn dies hin und wieder einen bitteren Beigeschmack hat. Ich hoffe nur inständig, dass diese "Veranstaltung" friedlich bleibt!
Kommentar ansehen
15.08.2008 09:44 Uhr von dasmussjetztsein
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
meinungsfreiheit bedeutet: meinungen zu tolerieren die verschieden von der eigenen sind.

ich denk mir: solange die ganze kundgebung friedlich abläuft, können die demonstrieren wie sie wollen.
Kommentar ansehen
15.08.2008 09:59 Uhr von monetenklaus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
meistens: werden eh soviele polizeikräfte "zum schutz" eingesetzt, dass niemand was von der demo mitbekommt. und das diese ja wahrscheinlich etwas größer wird - wohl mal mehr als 100 personen^^ - und die linke seite wahrscheinlich stark mobilisieren wird, werden auch dementsprechend viele einsatzkräfte vor ort sein und das gebiet weiträumig absperren.
Kommentar ansehen
15.08.2008 10:07 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Laut einer anderen Quelle, werden 12.000: Personen aus dem Kreis von Pro Köln erwartet....

Das Problem ist, man will wohl im Anschluss eine "private" Feier in Leverkusen abhalten. Da muss man aber erst einmal hin kommen. Und selbst wenn genügend Polizisten vor Ort sind, ist das kein Garant für einen friedlichen Meinungsaustausch.

Wie gesagt, hoffe einfach, dass es friedlich bleibt, und zwar von allen (!) Seiten.
Kommentar ansehen
15.08.2008 10:14 Uhr von blackbloc
 
+16 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2008 10:28 Uhr von flo-one
 
+21 | -15
 
ANZEIGEN
lol: ihr linken wollt wohl nur eure meinung hören und gelten lassen...was andere denken soll sogar verboten werden...na wo kommen wir den da hin?und vor paar tausend rechten kackt ihr euch auf gut deutsch in die hose...
Kommentar ansehen
15.08.2008 10:37 Uhr von monetenklaus
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
lol: du bezeichnest andere als "ihr linken". sollen wir jetzt "du rechter" sagen oder was? schwafelst hier rum und das was du sagst trifft nich mal zu. niemand will irgendwelches denken verbieten. aber wär ja mal ne idee für nen gesetzt. §666 StGb: Das Denken an die rechtsextreme Idiologie wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren bestraft.

rofl bevor du sowas loslässt, denk du gefälligst mal nach
Kommentar ansehen
15.08.2008 10:43 Uhr von mappin
 
+20 | -14
 
ANZEIGEN
@ links geg rechts: also ganz erlich, das hab ich hier mal gelesen.

lieber radikal für sein land (rechts) als radikal gegn sein eigenes land (links)

mfg
Kommentar ansehen
15.08.2008 10:49 Uhr von mappin
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@ gutmensch: auch die meinung pädophiler muss toleriert werden.....

ABER: sobald die vorliebe ausgelebt wird/ ode rdies geplant wird, muss eingegriffen werden!
Kommentar ansehen
15.08.2008 10:53 Uhr von Gorxas
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Anti-Islam-Kongress? Klingt mir nicht nach Rechtsextremisten, sondern einfach nach einer klassischen christlichen Veranstaltung zur allseits "beliebten" Hetzjagd.

Naja, sollen se mal machen. Solang sie nichts zu melden haben, ist alles ok.
Kommentar ansehen
15.08.2008 11:24 Uhr von Dusta
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@mappin: Lol, ich glaube niemand hat es je geschafft Deutschland so sorgfältig niederzumachen wie die Nazis.

Auch heute sollte man sich doch fragen was irgendwelche veriwrrten Rechtsradikalen FÜR Deutschland tun.
Kommentar ansehen
15.08.2008 11:27 Uhr von Sabamos
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
....ach so wenn Rechte demonstrieren gehörts verboten aber bei Linken ist das ok ?

Ich erinner nur an Heiligendamm - hier haben linke Chaoten mit Gewalt Ihre "Meinung" kund getan und in den medien wird dann über einen eventuell zu harten Einsatz der Polizei berichtet ! Wenn das Rechte gewesen wären ???

Also nicht immer mit zweierlei Maß messen - extreme Meinungen sind eigentlich immer Verfassungsfeindlich.

Außerdem sind politische Richtungen "links oder rechts" völlig ok - schaut euch nur mal die Nachbarstaaten in der EU an - da werden die Begriffe naoch lange nicht so verteufelt wie bei uns !

Wenn wir die Meinungsfreiheit einschränken und eine politische Meinung verbieten - nur weil "Linksextremismus" toleriert wird und bei dem Wort rechts alle aufschreien - dann sind wir kein bischen weiter als vor ca. 60 Jahren...

In diesem Sinne sollten die Linken die Toleranz einmal leben die sie immer predigen.

Gruss
Kommentar ansehen
15.08.2008 11:29 Uhr von Sabamos
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Aha ! wenn Rechte demonstrieren gehörts verboten aber bei Linken ist das ok ?

Ich erinner nur an Heiligendamm - hier haben linke Chaoten mit Gewalt Ihre "Meinung" kund getan und in den medien wird dann über einen eventuell zu harten Einsatz der Polizei berichtet ! Wenn das Rechte gewesen wären ???

Also nicht immer mit zweierlei Maß messen - extreme Meinungen sind eigentlich immer Verfassungsfeindlich.
Außerdem sind politische Richtungen "links oder rechts" völlig ok - schaut euch nur mal die Nachbarstaaten in der EU an - da werden die Begriffe naoch lange nicht so verteufelt wie bei uns !

Wenn wir die Meinungsfreiheit einschränken und eine politische Meinung verbieten - nur weil "Linksextremismus" toleriert wird und bei dem Wort rechts alle aufschreien - dann sind wir kein bischen weiter als vor ca. 60 Jahren...

In diesem Sinne sollten die Linken die Toleranz einmal leben die sie immer predigen.
Kommentar ansehen
15.08.2008 11:52 Uhr von s8R
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ blacbloc: Ihr sinniert doch nur öffentlich hier rum weil euch keiner Aufmerksamkeit schenkt, ihr langweilt mich (und ich denke nebst mir Hunderte!)
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:19 Uhr von s8R
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Funk-a-Tonic: Komm mal ausm Grundschulalter und deren politischer Bildung raus, dann mach Kommentare.
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:31 Uhr von Hier kommt die M...
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
soso: Aber die Antifa darf unter den Augen der Polizei auf der Domplatte den Widerstand gegen die Polizei üben, öffentlich dazu aufrufen, sich über bestehende Gesetze mit aktiver und passiver Gewalt hinwegzusetzen und den angeblichen Rechtsextremisten eine aufs Maul zu geben?

http://www.ksta.de/...

Klar, das ist genau die Meinungsfreiheit, die man aus der dunkelroten Ecke kennt.
Die Meinung darf nur solange frei geäußert werden, solange sie meiner entspricht? jaja...

Im Übrigen ist es eine Unverschämtheit, die Teilnehmer an dieser Demo allesamt als rechtsRADIKAL zu beschimpfen.
Wenn wirklich so viele Teilnehmer dort erwartet werden, ist nur ein Bruchteil davon wirklich bei Pro Köln Mitglied, der Rest sind einfach Leute, die die Schnauze voll haben...wovon, ist klar...gerade im rot regierten Köln mit seinem dunkelroten Schramma.

Nur weil 2 oder 3 Gründungsmitglieder dieser ganz offiziellen Bürgerbewegung in früheren Zeiten am rechten Rand waren, wird also alles, was mit Pro Köln zu tun hat, als RECHTSRADIKAL bezeichnet?

Nunja..weiter so, diese ständig eingesetzte Nazikeule ist mittlerweile schon so abgenützt, dass sie außer ein paar ewig gestrigen Linken und ihrer gesteuerten Mainstreampresse keiner mehr für voll nimmt.

Übrigens nehemen an der Kundgebung viele junge Familien teil mit Kindern, ich hoffe, die Antifanten lassen die Pflastersteine dort, wo sie hingehören, damit es nicht wieder unschuldige Opfer gibt.

Aber ich vergaß..es sind ja alles Rechtsextreme da...
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:45 Uhr von tommekbaby
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
"rechts" lol: Wenn es sich dort um rechtsextreme leute handelt ..handelt es sich bestimmt nicht um Christen !!
wer sich selber Christ nennt ist tolerant gegenüber anderer religionen ..hautfarbe etc.
Aber ein Christ darf keines falls zulassen ..das menschen, die sich "rechtsextrem" nennen, auch noch das recht haben zu reden bzw. zu demonstrieren ..
Alle leute die sich als rechtsextrem bekennen ..haben einfach GAR KEINEN plan was vor 60 jahren los war ..
Wenn ihr wirklich sooo rechtsextrem seit ..dann fahrt doch mal nach Auschwitz ..
mal sehen ob ihr mit eurer rechtsextremen meinung zurück kommt !!
alle die solche komentare abgeben wie "dreckspack" und so
Was bitte waren dann die "deutschen" als sie 1,6millionen Juden vergast,verbrannt,erschossen haben ??
was ich noch zum schluss sagen wollte
meine Eltern kommen aus polen, ich bin in deutschland geboren ..
ich liebe beide länder ..und beide sind mein zuhause ..
Und ich bin auch Christ ..was die meisten von euch gar nicht in den mund nehmen dürfen, dafür das sie sich als "rechts" bezeichnen ..
AN ALLE MOSLIME ..Wenn ein Mann/Frau sagt "Ich bin rechts und Christ"
dann ist das so als ob ein Terrorist sagt :" Ich bin terrorist und moslim" ..
Diese beiden mischungen gibt es nicht !!!
es sind einfach sagen die wie himmel und hölle nicht zusammen passen !
Lg tommek
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:50 Uhr von tommekbaby
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Rechts: Es geht hier nicht um meinungsfreiheit ..
sondern um religion !!
Wenn sich einer als "rechts" bezeichent und sagt er sei Christ, dem könnte ich ins gesicht spucken
weil er MEINE und UNSERE religion in dreck zieht
es ist einer Lüge wenn er sagt er sei Christ !!
Oder er hat noch nie eine geschichte aus unserem heiligen buch gehört ..bzw gelesen ..
egal gott möge ihn den richtigen weg zeigen !!
Kommentar ansehen
15.08.2008 12:54 Uhr von tommekbaby
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
schwachsinn: Linksextreme versuchen nur zuverhindern, was rechtsextreme vor haben.. wie naiv kann man sein ?
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:07 Uhr von nemo121281
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Nicht jede „nicht rechte Meinung ist gleich Links: Also, erstmal finde ich es KACK FRECH, wenn man Rechtsradikale mit normalen Menschen gleich stellt, das ist das eine.
Auf der anderen Seite finde ich es echt „Typisch Unterschicht“, wenn es heißt „ aber die Linken“ wie im Kindergarten, wo es immer heißt: „ Die anderen haben auch alle“
Ja, ABER:
1.von den „Anderen“, also all die, nicht nicht rechtsradikal eingestellt sind, ist keiner so DUMM und hält seine „Rasse“ oder seine Herkunft oder seine Abstammung für was bessere.
2.Versteht jeder, das Menschen gleich sind!

Also, ist nicht jede NICHT RECHTE Meinung eine Linke, sondern die der denkenden Gesellschaft


So und zu den News,...
Naja,... finde das überflüssig.
Vielleicht für schulen und so ganz sinnvoll in der Früherziehung,wenn man halt sagen kann: Guck mal, so etwas sind Rechtsradikale! Denke mal das wird viele dieser kleinen Zwerge ermutigen in der Schule doch mit zu machen!

Wobei nun ja auch immer mehr Rechte ohne sichtliche Merkmale rum laufen wie Glatze, Springer, eindeutige Aufnäher etc. und man dann erst merkt das es einer von denen ist, wenn man den schon angesprochen hat, finde ich auch sehr unzumutbar.

Ich finde es sollte Gesetzlich geregelt werden, das Rechtsradikale sich weiterhin öffentlich zu erkennen geben müssen, und ihre Großen „Idole“haben es ja damals nicht anders gewollt.

Also:
Nicht jede „nicht rechte Meinung ist gleich einen Linke Meinung, könnt ihr euch cniht vorstellen, das man euch einfach nicht mag, wa ;)
Und sollen die doch ruhig Ihre Demo halten, könnte für andere sehr Lehrreich sein.
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:19 Uhr von tommekbaby
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
So siehts aus! Ich bin voll deiner meinung !
aber was bringt dieses reden weisst du?
ich glaube es ist einfach ein defekt der im kopf fest ist ..
ich glaube es sind einfach leute die mal mal in sport schlechtere noten bekommen haben als einer mit schwarzen haaren oder polnischem akzent lol
oder sie haben nicht genau liebe und aufmerksamkeit von ihren eltern bekommen
ich frag mich immer wieder wiiiiie kann es sein, dass ein mensch so denkt ?
es muss eine krankheit sein !! es gibt keine andere erklärung
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:36 Uhr von lordblue
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Eigentor: Ich würde mich selbst schon als konservativen Hardliner bezeichnen, aber was da aufläuft ist teilweise echt nicht mehr heilig... Zum Beispiel Jean-Marie Le Pen. Mit solchen Leuten schießt sich Pro Köln mal wieder ein Eigentor. Schade, schade...
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:38 Uhr von V-max306
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
^hkdm: was anderes hätte man von dir auch nicht erwarten können...
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:10 Uhr von Hier kommt die M...
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
lordblue: jep, ganz deiner Meinung..schade, dass Pro Köln den Nazikeulenschwingern damit in die Hände spielt, die Rednerauswahl ist mehr als unglücklich.

Andererseits, die bei den Linken schert sich auch keiner drum.

Siehe hier auf Seite 2 die Gästeliste zum Gründungsparteitag der Linken:

http://die-linke.de/...

Das liest die wie das who is who der führenden Kommunisten- und Terroristenparteien dieser Welt..^^
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:21 Uhr von monetenklaus
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@falke22: "stolz, ein deutscher zu sein"
stolz auf etwa wofür man weder was getan hat, noch kann. lol.
ich bin auch stolz darauf, dass pflanzen grün sind^^

christentum und (rechts-)extremismus sind aber nicht vereinbar. was ist denn mit nächstenliebe? toleranz? halt die andere wange hin?
müsste wohl dann eher heißen, "schlag ihm die andere wange ein"

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?