14.08.08 20:46 Uhr
 315
 

USA: Amerikanerin brachte Baby im eigenen Vorgarten zur Welt

Sechs Wochen zu früh bekam die 36-jährigen Jessica Higgins ihre Wehen. Sie war gerade vom Einkauf nach Hause gekommen, als diese einsetzten. Der zwei Jahre alte Sohn der Frau schlief währenddessen hinten im Wagen.

Als die herbeigerufene Polizei kam, war das Baby, ein Mädchen, schon auf der Welt. Der Ehemann der Frau konnte noch die Nabelschnur des Säuglings durchschneiden.

Es sei "alles so schnell passiert", erzählte die stolze Mutter nach der überraschenden Geburt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Welt, Baby, Amerika
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig-Marathon: Amateur gewinnt, weil alle Favoriten sich verlaufen
Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2008 22:38 Uhr von kittycat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hui: glückwunsch und hoffentlich gesund und munter^^
Kommentar ansehen
15.08.2008 07:32 Uhr von Great.Humungus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas nenn ich Patriotismus ^^

mein Glückwunsch
Kommentar ansehen
15.08.2008 07:40 Uhr von DarkRomantic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Sowas ist doch alltäglich!

Und in China oder Japan werden denk ich mal viele Kinder schnell aufm Reisfeld geboren, weil die Leute es sich nicht leisten können ins Krankenhaus oder so zu gehen und bis zu letzt Arbeiten müssen, ist generell so in den "armen" ländern!
Kommentar ansehen
15.08.2008 14:02 Uhr von jules87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesundheitssystem USA: Viele Mütter können sich bei der Geburt ja gerade 2 Tage im Krankenhaus leisten, da viele Familien durch die horrenden Preise in den Ruin getrieben werden. Zum Glück gab es keine Komplikationen bei der Geburt, denn dann ist man in den USA echt aufgeschmissen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook testet neue Timeline: News verschwinden, Freundesposts dominieren
Fußball: Neue Nationenliga wird bei ARD und ZDF zu sehen sein
Venedig-Marathon: Amateur gewinnt, weil alle Favoriten sich verlaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?