14.08.08 18:43 Uhr
 493
 

Bamberg: Rentner (68) für Missbrauch an Enkelin zu Bewährungsstrafe verurteilt (Update)

Der Großvater, der seine Enkelin mehrfach sexuell missbraucht und mitunter vergewaltigt hatte, wurde am heutigen Donnerstag zu einer Strafe von zwei Jahren verurteilt, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. (SN berichtete). Seit 1999 soll er in rund 50 Fällen bei dem Mädchen sexuelle Handlungen vollzogen haben.

Vor dem Landgericht Bamberg hat der 68-jährige Pensionist die meisten Vorwürfe zugegeben. So soll er die damals siebenjährige Enkelin im Jahr 1999 vergewaltigt haben.

Da er während der folgenden fünf Jahre das Mädchen "nur" 20 Mal unsittlich berührt habe, wurde das vom Gericht als einfache sexuelle Misshandlung gewertet. Das Gericht schloss sich mit dem Strafmaß den Anträgen der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Rentner, Missbrauch, Bewährung, Enkel, Bamberg
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2008 17:51 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man zurückrechnet, müsste das Mädchen jetzt 16 Jahre alt sein. Ob sie als Zeugin aussagte, steht nicht in der Quelle. Auch wenn er sie nur einmal vergewaltigt hat, ist für mich persönlich die Strafe zu milde ausgefallen.
Kommentar ansehen
14.08.2008 18:52 Uhr von Great.Humungus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man jeden Tag kommen neue Nachrichten von Tätern die praktisch auf freien Fuß gesetzt wurden da ürgend ein Richter wohl die gleichen Neigungen teilt ... ich glaube langsam wirds mal Zeit für einen festen "Strafkatalog", schließlich funktioniert der Bußgeldkatalog der Polizei auch einwandfrei und Einsprüche/Hintergründ und Fehtentscheidungen werden einfach nicht beachtet ...
Kommentar ansehen
14.08.2008 18:56 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur: für dein Gefühl, Bach...da kannst du sicher sein.

Aber wie schön, dass sich alle Parteien im Gericht da einig waren..grml...

Ich hoffe, der alte S*** schämt sich wenigstens zu Tode.
Kommentar ansehen
14.08.2008 20:01 Uhr von R3plic4tor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur O M G zu dem Urteil.. "Nur" 20 Mal wtf.. Man sollte mal Kinder von nem Richter sowas zumuten, ob das Urteil genauso harmlos wäre...?
Kommentar ansehen
14.08.2008 21:10 Uhr von Carry-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: viel schlimmer als der richter ist in dem fall der staatsanwalt. jetzt wird noch nicht mal mehr versucht solche typen hinter gitter zu bringen.
Kommentar ansehen
15.08.2008 07:46 Uhr von kittycat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wow: für 50mal bekommt der 2 jahre auf bewährung???das ist hart..also wirklich da hätte die richterin ihn auch gleich laufen lassen können indem sie das verfahren einstellt-.-
krass wo leben wir denn?? ich sag ja die strafen hier sind viel zu milde....
raubkopieren kostet dich 5 jahre deines lebens-****** liebr kinder das kostet dich gar nichts und du kommst auf bewährung raus....

is das zum kotzen....so ein schwein!!!
Kommentar ansehen
15.08.2008 07:46 Uhr von DarkRomantic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schon krass: Opi darf nun weiter kleine Enkelinnen missbrauchen und vergewaltigen, und das erst noch mit Staatshilfe! Wenn sowas nochmal passiert, würde ich diesen Staatsanwalt und den Richter gleich wegen beihilfe anklagen, da sie ihn ja ohne weiteres auf freien Fuss gesetzt haben!

Bei sowas könnt ich kotzen!!
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:13 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
fünfzig: mal hat dieses schwein das mädchen missbraucht und dafür bekommt er zwei jahre auf bewöhrung....ein sogenannter raubkopierer bekommt fünf jahre wenn er erwischt wird...unglaublich sind solche urteile...dass ein richter sowas wagt von sich zu geben. selbst wenn die gesetzeslage so ist ist das doch bei gesundem menschenverstand nicht zu verkünden, dass so einer frei bleibt.
Kommentar ansehen
16.08.2008 22:24 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah: Raubkopierer werden mit einem Freiheitsentzug von bis zu 5 Jahren bestraft.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?