14.08.08 18:03 Uhr
 118
 

NRW: Wegen brennendem Sperrmüll wurden 17 Bewohner eines Hauses evakuiert

In der Nacht zum heutigen Donnerstag brannte in Düsseldorf-Holthausen ein Sperrmüllhaufen. Dadurch wurden die Bewohner eines Hauses gefährdet und mussten evakuiert werden.

Der Sperrmüll war an einer Hauswand abgestellt. Das Feuer war auch schon in eine Wohnung im Erdgeschoss des Hauses übergesprungen. Das Treppenhaus des Gebäudes stand im Rauch, sodass die Bewohner mit Fluchthauben geborgen werden mussten.

Die Feuerwehr verhinderte, dass sich die Flammen weiter ausbreiten konnten. Somit konnten die Hausbewohner nach etwa 90 Minuten wieder in ihre Wohnungen. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Bewohner, Sperrmüll
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2008 18:09 Uhr von eldschi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Rettet dem Genitiv! Kann denn nicht wenigstens in der Überschrift der korrekte Fall genommen werden. "Wegen brennendem Sperrmüll": Da sträuben sich einem ja die Nackenhaare...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?