14.08.08 15:52 Uhr
 374
 

Schweiz: "Hellseher" weissagte anderen, nur seine eigene Verhaftung sah er nicht

Ein so genannter Wahrsager wurde durch die Polizei in Winterthur verhaftet. Er hatte Passanten mit Unheil gedroht, wenn sie ihm nicht gestatteten, aus der Hand lesen zu dürfen und kein Geld dafür gaben. Natürlich las er nur Schlimmes aus den Händen seiner Opfer.

Wer für seine magischen Kräfte zahlte, dem versprach er, das Unheil abzuwenden. "Mehrere Personen haben sich auf unseren gestrigen Aufruf gemeldet", erklärte ein Polizeisprecher. Man hoffe auf noch mehr Zeugen, um die Vorgehensweise des Mannes zu ergründen.

"Ein Verstoß gegen die Polizeiverordnung ist sicher gegeben", so der Polizeisprecher weiter auf die Frage, was dem Mann zur Last gelegt wird. Betteln in Winterthur sei verboten. Dazu komme vielleicht noch Nötigung. Auch habe der Mann eventuell gegen das Ausländergesetz verstoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Verhaftung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Seite sammelt die peinlichsten Tinder-Anmachen
Fatih Akins "Aus dem Nichts" ist deutsche Nominierung für den Oscar
Fußball: Nach Pannen steht Videobeweis in Bundesliga vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?