14.08.08 14:01 Uhr
 749
 

Neuer Intel Chip ermöglicht Internettelefonie bei ausgeschaltetem Rechner

Der Telefon-Chip soll in den neuen Mainboard-Chipsätzen integriert werden und damit ein völlig neues Telefonieren mit dem PC ermöglichen. Dabei arbeitet Intel mit dem Web-Telefondienst Jajah zusammen.

Mit der "Intel Remote Wake"-Funktion und einem vorinstallierten SB-Client wird es möglich sein, Telefonanrufe am PC entgegen zu nehmen, ohne das der PC eingeschaltet ist oder hochgefahren werden muss.

Im Gegensatz zu bisherigen Diensten wie Skype und Co. soll die Sprachqualität über die neuen Intel-Chips viel besser sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kassiopeia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Neuer, Intel, Chip, Rechner
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2008 13:53 Uhr von kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte den Erfolg für die Internet-Telefonie bringen. Mir ist es auch zu blöd erst den Rechner hochzufahren, dann zu warten um mit Skype einen Anruf tätigen zu können.
Kommentar ansehen
14.08.2008 14:41 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
etlichen dt. innenministerien erfreut diese news offensichtlich... :)
Kommentar ansehen
14.08.2008 14:51 Uhr von applebenny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das is so ne sache, wer skypen will und so, mit webcam, der muss die kiste halt hochfahren, was ist denn dabei? dafür machts doch auch mega fun und man kann nebenbei noch andere sachen machen wie surfen oder e-mails lesen. wer nur telefonieren will und erreichbar sein will benutzt heutzutage eh keinen computer mehr, für was gibts so kisten wie die fritzbox fon? und bei Jajah (noch nie gehört) glaube ich auch nicht dass es problemlos abläuft wegen Telefonnummer, Erreichbarkeit aus allen Festnetzen etc. VoIP mit normalem telefon über eine Fritzbox oder ähnliche Geräte ist die einfachste Lösung, da muss der PC auch nicht laufen!
Kommentar ansehen
14.08.2008 15:22 Uhr von ksros
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@-FMK-: Ja, kann ich.
Seit es ATX Netzteile gibt ist ein Computer nur dann wirklich aus, wenn du den Stecker ziehst. Ansonsten steht er eigentlich mehr im Stand-By.
Und das macht sich Intel wohl zu nutze.
Kommentar ansehen
14.08.2008 16:02 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unützer kram sowas. Zum einen die Fritzbox fon oder wie ich es benutze zb ein Siemens Gigaset mit VOIP eingebaut..
Billig, einfach, ohne PC, nur ein Telefon (für normal + voip) und ebenfalls mit sehr guter Sprachqualität. Kein Unterschied zum normalem telefon.

Wozu sollte ich da noch ein Hörer/Headset oder wie auch immer die sich das gedacht haben am pc anschließen ???
Kommentar ansehen
14.08.2008 16:38 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? Da ich noch nie Internettelefonie betrieben habe, würde ich gerna einmal den vorteil wissen. Was bringt es über Skype oder Jajah zu telefonieren? Warum nicht einfach einen normalen Telekomanschluß mit Telefonflatrate. Der hat dann normale Telefonqualität und kostet nichts extra, da man ja sowieso nur die Flatrate zahlt.

fragende Grüße

psyco
Kommentar ansehen
14.08.2008 17:25 Uhr von ksros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@psycoman: Da manche Leute keinen Telefonanschluss brauchen (Kabelmodem).
Man kann zwar auch darüber Telefonieren, kost aber extra.
Hätte ich den Intel(r) (pling plang pling plung) Chip, würde mich das 10 Euro im Monat sparen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?