14.08.08 12:28 Uhr
 523
 

Mindestens drei Kinder vom Erzieher im Kinderheim missbraucht

Jahrelang blieb in einem betreuten Wohnungsprojekt im Berliner Bezirk Marzahn für Kinder und Jugendliche aus Problemfamilien der sexuelle Missbrauch von Kindern unentdeckt. Der Täter hat seiner Opfer zu sich nach Hause gelockt und zeichnete die sexuellen Handlungen auf Video auf.

Scheinbar aus Versehen hat der Täter eine DVD mit den Aufnahmen einem seiner Opfer mitgegeben und dessen Mutter entdeckte die aufgezeichneten Misshandlungen.

Dem Täter wurde von seinem Arbeitgeber, der Arbeiterwohlfahrt Berlin, sofort fristlos gekündigt und die Staatsanwaltschaft hat einen Haftbefehl gegen den 47-jährigen Erzieher erlassen. Zusätzlich wird untersucht, ob es noch weitere, unbekannte Taten gibt.


WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Erzieher
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft
USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2008 12:15 Uhr von paszcza1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach schrecklich, dass sowas sogar schon in Kinderheimen passiert, irgendwie sind Kinder nirgends mehr sicher :(
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:41 Uhr von gofisch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
es ist schrecklich dass so was gut und gerne in kinderheimen passiert, wo die kinder dem täter hilflos ausgeliefert sind. ein "sogar" paßt hier ganz und gar nicht. solche institutionen/berufe ziehen pädophile täter nämlich magisch an, ermöglichen sie doch nicht nur permanenten kontakt zu potenziellen opfern, sondern erleichten auch schon durch die erzieher-stellung durchführung der untaten und deren vertuschung.

es ist besonders bitter, da die opfer meist schon einiges durchgemacht haben bevor sie ein heim gekommen sind und nun statt hilfe und fürsorge weiterhin leiden müssen.

es gibt menschen, da könnte man nur kotzen. :(
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:57 Uhr von Areia
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
heute in der heutigen welt kann man anscheinend nichts und niemanden mehr vertrauen....
als mutter oder vater weiß man ja überhaupt nicht mehr was man machen soll...
da wundert sich einer, wenn eltern wie die kletten an ihren kindern hängen und sie nirgendwo allein lassen... aber es geht wohl nicht mehr anders...
Kommentar ansehen
14.08.2008 15:21 Uhr von peteradolf86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Areia: Wie die "Kletten" an seinen Kindern zu hängen ist sicher auch der falsche Weg. So lernen Sie nie Selbstständigkeit.
Man muss einfach den richtigen Grad finden und seine Kinder für Gefahren sensibilisieren.

Aber davon abgesehen bin ich immer noch davon überzeugt dass die Welt heute nicht schlechter ist wie früher auch. Ich denke nicht dass wirklich mehr passiert, sondern man hört einfach nur mehr davon in den Medien. Früher wurde soetwas oft totgeschwiegen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?