14.08.08 11:40 Uhr
 245
 

Leer/Oldenburg: Aale aus der Ems sollen auf Dioxin untersucht werden (Update)

Zunächst wurden Weiden auf beiden Seiten der Ems auf Dioxin untersucht. Milch und Fleisch werden jetzt beim Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) in Oldenburg überprüft.

Der Landkreis Leer will jetzt die Untersuchung auf Dioxin in Aalen aus der Ems ausweiten. In Emden sollen Teile der früher ausgebaggerten Erdschichten der Ems vom Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) überprüft werden.

In Oldenburg sollen LAVES, das Landwirtschaftsministerium von Leer und dem Emsland und Emden, über weitere Vorgehensweise beraten. Landrat Bramlage aus Leer hat unter anderem den Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten und Naturschutz (NLWKN) gefragt, den Dioxingehalt der Ems zu untersuchen.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update
Quelle: www.oz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2008 10:20 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest Euch dazu die Originalquelle durch. Ich konnte leider nicht alles unterbringen. Wie es aussieht scheint das Problem immer größer zu werden.
Kommentar ansehen
14.08.2008 11:49 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam: Ich kenne die Gegend nicht und ob es dort Betriebe zur Metallgewinnung und / oder Abfall-Verbrennungsanlagen gibt oder gab - eine weitere Möglichkeit sind Herbizide in der Landwirtschaft aus den 80er Jahren..

Fakt ist, dass die diversen Dioxine ziemlich langlebig sind und die verseuchten Materialien erst mal weg müssen - das wird ziemlich teuer und ist mit Aufwand verbunden - bin gespannt was dabei rum kommt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Marilyn Manson"-Gründungsmitglied Daisy Berkowitz mit 49 Jahren verstorben
Donald Trump verteidigt seine Tweets so: Er könne "bing bing bing" reagieren
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung alles Österreicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?