14.08.08 11:19 Uhr
 3.928
 

Südtirol: Vater und Mutter sollen ihre zwei Töchter knapp 20 Jahre missbraucht haben

Die Vorgänge kamen erst jetzt ans Tageslicht, als sich zwei junge Frauen, die inzwischen 19 und 23 Jahre alt sind, ihrer Tante offenbart hatten. Sie wurden von ihren Eltern, einem 52-jährigen Lehrer und seiner 46 Jahre alten Frau, über viele Jahre sexuell belästigt und auch vergewaltigt.

Die 19-Jährige sagte ihrer Tante, dass sie ihr Vater auch schwer misshandelte und sie mit Füßen trat. Als sie noch jung waren, habe ihr Vater auch eine der Töchter gegen eine Wand geworfen. Die ältere der beiden Geschwister habe dann vor etwa vier Jahren das Elternhaus verlassen.

Vorher hat er ihre damals 15-jährige Schwester wenigstens zweimal - in Gegenwart der Mutter - vergewaltigt. Während des Missbrauchs sah sie zu und nach Hilferufen sagte die Mutter zum Opfer: "dass sich das schon so gehört". Dies wäre normal. Nach Anzeigenerstattung der Tante ermitteln jetzt die Behörden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Mutter, Vater
Quelle: www.dolomiten.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2008 09:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss für die beiden Töchter die Hölle gewesen sein. Schon vom Baby-Alter an geschlagen, misshandelt und sexuell missbraucht. Wie sollen das die jungen Frauen jemals aufarbeiten?
Kommentar ansehen
14.08.2008 11:33 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt sachen die ich wohl nie verstehen werde. Diese Taten gehören auf jeden Fall dazu. :-/
Kommentar ansehen
14.08.2008 11:50 Uhr von borgworld2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die 2: sind bestimmt die neuen Lieblinge in ihren Haftanstalten...
Unfassbar sowas.
Kommentar ansehen
14.08.2008 11:55 Uhr von no_names
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Sozialdienst? diese Frage stellt sich mir. Warum waren die beiden in den letzten Jahren immer wieder mit dem Sozialdienst in Kontakt?
Und warum zum Henker, hat der Sozialdienst nichts bemerkt?

Die Mädchen tun mir leid. Sie sind die Opfer einer Gesellschaft die nicht hinschauen will....
Kommentar ansehen
14.08.2008 11:58 Uhr von eldorador
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Spaß im Knast Zum Glück bekommen solche Leute die richtige Strafe im Gefängnis von den Mithäftlingen Justiz da ja immer wieder versagt und viel zu kurze Strafen ansetzt!!
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:12 Uhr von Hier kommt die M...
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
hmpf: "Der 52-jährige Vater, ein Grundschullehrer.."

So ein Schwein unterrichtet also jahrzehntelang kleine Kinder?
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:14 Uhr von mily
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lehrer da wurde uns nun wieder bewiesen, dass es missbrauch und misshandlung auch in der "gehobenen gesellschaft" durchaus vorhanden ist.

vielleicht wurde deswegen vom sozialdienst auch ein auge zugedrückt? nur eine vermutung.
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:18 Uhr von Y4ron
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
da zerspringt mir nur das herz *ELTERN* ist ein wort der für geborgenheit, liebe und schutz steht
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:22 Uhr von Nickman_83
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da könnt: ich zum Tier werden, wenn sowas lese.

Hass und Ekel für diese Dreckschweine !!!

Zum Glück ist öffentlicher Aufruf zum Mord schwer strafbar, sonst bräuchten die schnell ein (Zeugen)Schutzprogramm...
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:24 Uhr von mily
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mord? was sollte dieser wem bringen?
ausser erlösung für die täter vom schlechten gewissen.
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:31 Uhr von Nickman_83
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mily: hast ja recht!

k.a. was mich geritten hat.
Ich bin so angewiedert...
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:44 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da können einem schon mal die Worte fehlen.

Fakt ist nun mal, daß die meisten sexuellen Mißbräuche durch Familienmitglieder oder Verwandte geschehen. Daß ein Vater seine Tochter mißbraucht ist allein schon schlimm genug. Wenn dann aber die Mutter auch noch zusieht und dabei meint, daß sie das schon so gehört, dann kann man sich eigentlich nur noch fragen was das für Menschen sind.

Solche Leute sollte man öffentlich in einem Käfig ausstellen, und auf ein Schild schreiben was sie gemacht haben. :-/
Kommentar ansehen
14.08.2008 14:49 Uhr von phyuk-yu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich heißt es ja für Mädchen bzw. Frauen, in Parkhäusern oder Nachts in leeren Gassen ist man unsicher.
Kann man heutzutage nicht mal mehr in der eigenen Familie sicher vor sowas sein???
Ich glaub ich kotze!!!
Diese verfluchten Eltern sollen in der tiefsten Hölle schmoren, genauso der Bastard in Österreich!!
Ich könnte mich zum Äußersten aufregen.
Die eigenen Kinder so zu malträttieren!!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?