14.08.08 11:14 Uhr
 5.265
 

Mallorca: Playa de Palma soll zur "Copacabana Europas" werden

Die Bilder von lauten Badetouristen, welche am Strand Sangria aus Eimern trinken, könnten an der Playa de Palma auf Mallorca bald der Vergangenheit angehören. Denn nach dem Willen der Inselregierung soll dieser bekannte Strand zur "Copacabana Europas" umgebaut werden.

Diese will weg vom Billigimage der Playa de Palma, stattdessen sollen künftig Nobelrestaurants und teure Läden die zahlungskräftige Kundschaft locken. Dafür soll eigens eine Straßenbahnlinie von der Inselhauptstadt Palma zum Strand errichtet werden.

Ein niederländisches Architektenbüro hat nach einem Wettbewerb den Zuschlag für die Umgestaltung der Playa de Palma erhalten, spätestens 2010 soll damit begonnen werden. Die voraussichtliche Bauzeit ist allerdings mit zwölf Jahren veranschlagt.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Mallorca, Palma
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2008 09:23 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich bin letzte Woche mal wieder aus Malle zurückgekehrt, erstmal waren wir auch mal an der Playa de Palma - also sooo schlimm ist es nun auch wieder nicht, auch wenn man ab und an auf solche Zeitgenossen trifft: http://img13.myimg.de/... (man beachte auch den Eimer im Hintergrund... ;) )
Kommentar ansehen
14.08.2008 11:24 Uhr von SiggiSorglos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
aber: wenn jeder Strand in Europa meint, er müsse nun Edelstrand für die Reichen und Schönen sein, dann ärgern sich 90%, weil die erhoffte Kundschaft ausbleibt.
Die Eimersäufer waren zwar laut, aber durch diese Klientel ist Mallorca erst zu dem geworden, was es bis vor kurzem noch war - Deutschlands liebstes Ferienziel und 17. Bundesland.
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:11 Uhr von sanfrancis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genau: ich glaube das geht nach hinten los. es gibt nicht nur reiche Urlauber die alles bezahlen können.
Kommentar ansehen
14.08.2008 15:15 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Copacabana Europas"? Gott behüte. Die Armut und Kriminalität in Rio brauch ich da wirklich nicht. Da kann man nur mit Badehose an den Strand gehen, da man sonst wegen kleinsten Wertsachen schon überfallen wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?