14.08.08 10:53 Uhr
 248
 

USA: Senator des Bundesstaat Arkansas wurde erschossen

Bill Gwatney wurde am Mittwoch in der Parteizentrale der Demokraten von einem 50-jährigen Mann erschossen. Die Polizei lieferte sich mit dem Täter eine Verfolgungsjagd, wo die Polizei den mutmaßlichen Täter mit Schüssen töteten.

Unklar war zunächst, warum der Mann den Senator ermordet hat. Im Gebäude sagte er, er würde gerne als ehrenamtlicher Helfer arbeiten. Schließlich ging er in Gwatney's Büro, wo er das Attentat mit drei Schüssen vollstreckte. Der Senator verstarb vier Stunden später im Krankenhaus Little Rock.

Während er flüchtete, bedrohte er einen Mitarbeiter der Baptisten, deren Zentrale der Staatsversammlung unweit vom Parteihaus der Demokraten liegt. Gwatney war Freund und Nachfolger von Bill Clinton, welcher sich betroffen zeigt. Auch die Republikaner zeigen sich gerührt.


WebReporter: drogus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Senat, Bundesstaat, Senator
Quelle: www.krone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2008 08:20 Uhr von drogus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon alles irgendwie heftig...absurde Waffengesetzen, gewaltbereite Bürger und dann passiert sowas schnell...leider :(
Kommentar ansehen
14.08.2008 11:27 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ahja: und den Täter schnell erschiessen, damit er nicht aussagen kann und der tatsächliche Grund nicht ans Licht kommt.


das nur mal so vom Verschwörungstheoretiker in mir ;)
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:26 Uhr von libertin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm "Die Republikaner zeigen sich gerührt"...
Äußerst zweideutig formuliert, findest du nicht? Rührung kann nämlich durchaus auch freudiger Art sein; aber vielleicht wolltest du ja auch genau das sagen...?
Kommentar ansehen
14.08.2008 16:29 Uhr von trinito
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach man die Geschichte von dem geistig verwirrten Mann sind doch so langweilig. Die Story hat schon bei Kennedy nicht gezogen....
Kommentar ansehen
14.08.2008 17:16 Uhr von califahrer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich hat er zu viele Dinge gewusst oder wollte etwas der Öffentlichkeit näher bringen!!! Naja einer weniger der was ausrichten kann!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?