13.08.08 22:26 Uhr
 1.139
 

Warum die Evolution manchmal etwas langsam ist

In den Tiefseesedimenten gibt es eine Datenbank der besonderen Art: Dort sind Überreste von ehemals frei schwebendem Mikroplankton abgelagert. Über Jahrmillionen hinweg haben sich diese Kleinstlebewesen in gut abgegrenzten Schichten auf dem Tiefseeboden angereichert. Eine wahre Fundgrube für Forscher.

Forscher haben schon vor geraumer Zeit bei Untersuchung dieser Sedimente festgestellt, dass die Evolutionsgeschwindigkeit der Formen starken Schwankungen unterworfen war. Dies konnte primär an den Gehäusen der abgesunkenen Mikroplanktons - auch Foraminiferen genannte Einzeller - abgelesen werden.

Es wurden verschiedene Arten gefunden, die sich ungeachtet der jeweils herrschenden Klimabedingungen stets nur in eine Richtung entwickelten. Dies passt allerdings nicht zu den bisher aufgestellten Evolutionstheorien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bonsaitornado1
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Evolution
Quelle: www.bionity.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

106 Jahre alter Obstkuchen in der Antarktis entdeckt
Antarktis: Forscher finden 91 bisher unentdeckte Vulkane unter dem Eis
11,9 Lichtjahre - Wissenschaftler entdecken vier neue Exoplaneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 21:26 Uhr von bonsaitornado1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider bringe ich die ganzen Infos nicht mit den paar Hundert Zeichen unter. Wenn das Thema interessiert: unbedingt die Quelle anschauen! Sehr interessanter - wenn auch derzeit noch rein theoretischer - Ansatz.
Kommentar ansehen
13.08.2008 22:58 Uhr von Zhdophanti
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Entwicklung: Warum entwickeln, wenn alles gut läuft. Ich kann mir gut vorstellen, das Lebewesen auf einer Stufe stehenbleiben, wenn kein Bedarf für Verbesserungen da ist.
Kommentar ansehen
14.08.2008 00:23 Uhr von Raron
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: Evolution ist ja nichts weiter als eine zufällige Mutation. Je nach dem was sich in der Umgebung besser durchsetzt bleibt bestehen. Die Evolution hat keine Motivation.
Kommentar ansehen
14.08.2008 01:47 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
daran sind die kreatonisten schuld evtl auch die kartonisten... :)
Kommentar ansehen
15.08.2008 16:34 Uhr von DerBibliothekar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klima: ist ja nicht der einzige Evolutionäre Faktor, nicht wahr...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?