13.08.08 22:07 Uhr
 79
 

Fresenius Kabi schloss Übernahme von Dafur Pharma erfolgreich ab

Fresenius Kabi - ein Unternehmen des Gesundheitskonzerns Fresenius mit Sitz in Bad Homburg - hat die Übernahme des indischen Unternehmens Dafur Pharma Ltd. erfolgreich abgeschlossen. Auch die nach indischem Recht notwendigen behördlichen Zustimmungen wurden zwischenzeitlich erteilt.

Dafur Pharma mit Sitz in Neu-Delhi ist Anbieter von Generika und Krebsmedikamenten. Mit der Übernahme des Unternehmens weitete Fresenius Kabi sein Angebot an intravenös (d.h. z.B. über Tropfinfusion verabreichten Medikamenten) deutlich aus und etabliert sich auf dem indischen Subkontinent.

Dafur Pharma hat die Zulassung von Arzneimitteln und Wirkstoffen in über 40 Ländern und erwirtschaftete im vergangenen Fiskaljahr einen Umsatz von rund 47 Mio. Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bonsaitornado1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Pharma
Quelle: www.bionity.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln
Air-Berlin-Maschine steckt auf Island fest: Starterlaubnis wird verweigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 20:59 Uhr von bonsaitornado1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine wunderbare Gelegenheit für den deutschen Fresenius-Konzern auch in Indien Fuß zu fassen. Dadurch, dass sie ein Unternehmens dieses Kalibers aufkauften, spart sich das Unternehmen enorm viel an Entwicklungskosten und - zeit. Gar nicht unüblich in dieser Branche.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?