13.08.08 21:39 Uhr
 181
 

Hamm: Radfahrer fährt gegen einen Omnibus - zwei verletzte Personen

Am Nachmittag fuhr ein 44-jähriger Herr entlang der neuen Bahnhofstraße in Hamm. Vom Gehweg aus fuhr er weiter auf einem Sonderfahrstreifen.

Als plötzlich ein fahrender Omnibus kam, stieß er gegen die rechte Seite des Busses und fiel zu Boden.

Durch die Notbremse des Busfahrers wurde eine 59-jährige Dame nach vorne geschleudert. Der Radfahrer und die alte Dame leiden an leichten Verletzungen. Durch diesen Unfall entstand ein Schaden von 600 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AslanPower
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Person, Radfahrer, Hamm, Omnibus
Quelle: www.presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 23:27 Uhr von Noseman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@AslanPower: Wichtig wäre es gewesen, zu schreiben, dass der Radfahrer den Bus übersehen hat.
"Als plötzlich ein fahrender Omnibus kam..." hört sich nämlich nicht so an,als ob der Radfahrer schuld hatte, wie es hier klar der Fall war.

Andererseits @ citizen_x :

Gar nix sieht man da mal wieder. Es gibt beknackte Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer.

Und grundsätzlich muß man im Straßenverkehr mit dem Fehlverhalten anderer rechnen und auf Schweächere Rücksicht nehmen.
Zumal als Berufskraftfahrer, dem obendrein die gefährliche Situation an diesem Ort nicht unbeklannt sein dürfte, wenn er nicht grad neu auf der Tour war.

Eine Teilschuld auf den Fahrer abzuwälzen wäre also in diesem Fall wahrscheinlich durchaus gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
14.08.2008 00:30 Uhr von AslanPower
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Noseman: Tut mir leid
darauf werde ich beim nächsten mal genauer drauf achten..
danke für den tipp!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?