13.08.08 19:13 Uhr
 873
 

Kopenhagen: Filmreifer Überfall - Acht Millionen Euro erbeutet

In Kopenhagen haben 20 Räuber einen mehr als gut geplanten Überfall begangen. Zuerst rissen sie mit einem Bagger mehrere Mauern einer Geldanlage ein, während Komplizen die Bankangestellten mit Waffen auf Schach hielten.

Zur selben Zeit haben weitere Komplizen etwa zehn Lastwagen geklaut, sie auf verschiedenen Ausfallstraßen verteilt und angezündet.

Um eine perfekte Flucht zu gewährleisten, sträuten die Täter vierzackige Nägel, um sich die Polizei vom Leibe zu halten. Die Beute von acht Millionen Euro ist nur ein Viertel von der gesamten Summe, die sie in ähnlichen Aktionen erbeutet haben sollen.


WebReporter: DLR-DJMike
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Million, Überfall, Kopenhagen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 18:49 Uhr von DLR-DJMike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt heftig was die so drauf haben. Vielleicht sind es ja Frauen? Die sind multitaskingfähig. Ne, Scherz bei Seite. Ich wer jetzt jedes Mal meine Finger zählen wenn ich jemanden Fremden die Hand schüttel ^^
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:26 Uhr von H2008D
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ein dreistes: Gangsterstück !!! Verlangt sicherlich eine ausgeklügelte Planung und Vorbereitung .... und in einer relativ großen Gruppe - von angeblich 20 Personen - stets alle ruhig zu halten, dürfte auch nicht so einfach sein .... naja

Mauern einreißen - hört sowas denn niemand ?? - mehrere LKW klauen und gut positioniert anzünden ... und das zum wiederholten Mal ?? - Nägel o. ä. verstreuen - sie müsen sich aber selbst eine Schneise gelassen haben!!

Wo soll das noch hinführen??
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:53 Uhr von amon_amarth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider seht: in der Quelle nicht mehrüber die Tat. Womit sie recht haben ist, das es Filmreif war. Die Frage die sich mir stellt ist ob es wirklich Euro waren dennSkandinavien hat noch immer die Korne. Zumindestens Schweden und Dänemark :-)
Kommentar ansehen
13.08.2008 20:09 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So einen ähnlichen Überfall gab es doch schon mal: vor geraumer Zeit in Schweden - der Modus Operandi
war da glaub ich nahezu identisch, genauso wie die Höhe der Beute!
Kommentar ansehen
13.08.2008 21:37 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da müssen absolute Profis: am Werk gewesen sein und das am helllichten Tag. Unglaublich.
Kommentar ansehen
14.08.2008 00:13 Uhr von lWowAl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Nachher kommt noch von wegen die hätten das bei GTA4 gelernt... o.O
Kommentar ansehen
14.08.2008 00:36 Uhr von Baststar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das dabei anscheinend niemand verletzt wurde finde ich super! das geld war ja nur geld... is´ ja heut eh nix mehr wert... ;-)
Kommentar ansehen
14.08.2008 01:42 Uhr von weg_isser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: Scheint ja gut gelaufen zu sein...jetzt bloß nicht schnappen lassen!
Kommentar ansehen
14.08.2008 04:02 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups, ich hab mir als ich jünger war auch mal zum Spaß ausgemalt wie ich es machen würde. Abgesehen vom Bagger exakt meine Idee.

P.S.: Ich war es aber nicht. ;-)
Kommentar ansehen
14.08.2008 12:19 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein verhaltenes: "alle achtung".... ok ist und bleibt eine Straftat... keine Frage.
Die Olson-Bande war es zumindest nicht..


Hm.. A-Team auf abwegen ? ;o)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?