13.08.08 18:07 Uhr
 1.878
 

Joschka Fischer über Obama: "Bitte erlöse uns von George W. Bush."

Ex-Außenminister Fischer hat sich überraschend als Fan des Präsidentschaftskandidaten Obama geouted. Fischer erhofft sich von ihm eine stärkere Bewegung im Kampf gegen den Klimawandel. McCain dagegen sei "zu alt" und es ist fraglich ob dieser die heutige Welt versteht.

Die Rede Obamas in Berlin gefiel Joschka Fischer sehr gut. Sie war "Klartext" und formulierte sehr gut den amerikanischen Wunsch: "Bitte erlöse uns von George W. Bush." Obama forderte weiterhin auch einen stärkeren Zusammenhalt zwischen den USA und Europa.

Trotzdem bewundert Herr Fischer den amerikanischen Lebensstil nicht. Die Amerikaner seien zwar sehr nett und das Land faszinierend, doch "dauerhaft dort zu leben würde ihm schwerfallen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kenji|M
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, George W. Bush, Fisch, Fischer, Bitte, Joschka Fischer
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 18:21 Uhr von fiver0904
 
+20 | -11
 
ANZEIGEN
Kein Sinn! Erst kriechen sie dem Bushmann unterwürfig in den Hintern und dann bekennt sich einer nach dem anderwen als Obamidiot
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:33 Uhr von Onkeld
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
ist doch: wurscht wer oben steht, die stricke sind immer gleich lang.
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:40 Uhr von exekutive
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
fischer: ist ein heuchler der sämmtliche ehemaligen ideale über bord geworfen und sich gleichzeitig dem "mammon" unterworfen hat

noch schlimmer als das - er ist wie viele politiker ein technokrat geworden..
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:42 Uhr von 102033
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
J. Fischer ist extrem leicht zu beeinflussen, und kam nur als Mitläufer zum gr. pers. Erfolg.

Von daher sollte man seine Meinung schlicht ignorieren.
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:42 Uhr von Zetroof
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Alles nur gespielt: es wird unter Obama noch schlimmer. Er ist ein Instrument der Elite und führt seine Anhänger hinter das Licht. Zbigniew Brzeinski hält die Fäden hinter dieser Marionette. Obama will mehr Truppen in Afghanistan und wird sich mit Russland und China anlegen. Das ist der Plan von seinem Stab. Obama ist eine Marionette, eine Puppe - er wird nur benutzt um nach außen den Saubermann zu geben. Außerdem unterstützt er einen radikalen Politiker in Kenia, der Völkermord unterstützt.
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:48 Uhr von christi244
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Und ich bete auch: Obama erlöse uns von Joschka Fischer, Angela Merkel, Schäuble und allem, was hier derzeit regiert. Biiiiiiiiiiiiiiiiiiiiitte!
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:59 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Obama Unser: im Oval Office....Also man kann sich ja berechtigte Hoffnungen machen, dass Obama einiges zum Guten wendet, aber einige sehen in ihm wohl eine Art Heiligen, der die komplette Welt verbessern kann. Aber bei manchen habe ich das Gefühl, dass sie glauben, Obama brauche nur mit dem Finger zu schnippen und alles wendet sich zum besser. Ich hoiffe trotzdem, dass er die Wahlen gewinnt, denn um die Vereinigten Staaten aus dem Dreckloch zu ziehen braucht es einen Mann, der nicht nur was von Politik versteht, sondern auch Charisma hat. Letzteres ist bei Obama ja reichlich vorhanden, ersteres muss er aber noch unter Beweis stellen.

In Amerika könnte ich auf Dauer auch nicht leben...Tempolimit von 90 Meilen, Straßen, die nur geradeaus gehen, dazu Autos die nur mit Automatik fahren und Rennen fahren die nur im Kreis auf Ovalen...das wäre nichts für mich.
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:09 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lol Blei das sehe ich wie Du.

Nein, ich weiß, dass ich drüben nicht leben könnte auf Dauer, obgleich ich gerne drüben bin. In den USA zu leben funktioniert nur, wenn Du über reichlich flüssige Mittel verfügst oder noch sehr jung bist und Dir Deine Sporen noch verdienen musst. Alles andere ist Risiko. Es beginnt bereits beim Thema Wohnung und endet bei den sozialen Bedingungen, wie z.B. Krankenversicherung. Und es geht weiter über die allgemeinen Verkehrsverbindungen und Anbindungen, wenn Du kein Auto besitzt. Die sind katastrophal, sogar in Großräumen wie Boston.

Was in den USA kein Thema ist, ist der Punkt mit 50+ einen Job zu bekommen. Darin sind die Amis nicht so bekloppt, wie sie es in Germanistan sind. Zum Thema Autos kann ich nichts sagen, da ich ohnedies nicht gerne hinter dem Steuer sitze. Und ja ... die Mehrzahl der US-Autos sind Automatik-Kisten.
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:11 Uhr von Montauk
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
zitat: "es wird unter Obama noch schlimmer."

kannst du auch hellsehen? ;)

natürlich werden unter obama ("obimbo" wäre an der stelle sicherlich nicht angemessen, es auszusprechen, als abkömmling des cheney-clans) die selben ziele verfolgt.

die elfstellige tin-nummer, die bei uns bisher nur fürs finanzamt (angeblich) relevanz hat, hat in den usa und vielen anderen ländern bereits einige andere datenabgleichungen hervorgebracht.

ohne dieser tin kein bankkonto, keine kfz-anmeldung usw...

dieser obama ist auf suptiler art um längen gefährlicher, unberechenbarer, als die andere marionette (busch).

dieser obama flüsterte zweihunderttausend menschen in berlin, inhaltlich das selbe wie busch, ins ohr, nur mit dem unterschied, daß obama dafür von zigtausenden hirnamputierten (also die masse/mob) bejubelt wird.

ja, und was den alten ehemaligen steinewerfer betrifft, so findet er höchstens noch bei den alten 68er-typen offenes gehör, ala joschis traumstunde...

guckt euch nur mal die vereine an, wo der sack noch überall so nebenbei tätig ist...da wird einem regelrecht schlecht...
und wundern tut einem dabei auch nichts mehr, bei seiner hier wiedergegebenen aussage in der news.
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:15 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Montauk: Ich gehöre mental den 68er an ... es war eine geile Zeit! ;-)

Allerdings, Joschka findet bei mir eher kein Gehör! Und Dein Urteil über ihn, ist auch das, was ich denke.
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:31 Uhr von FredII
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin froh dass man uns von Joschka erlöst hat.
Kommentar ansehen
13.08.2008 21:34 Uhr von daMaischdr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ausgerechnet Fischer: einem der größten Anhänger und Befürworter der Bush-Politik. Lest euch mal die regelmäßigen Kolumnen von ihm auf Zeit.de durch, da wird einem schlecht.
Kommentar ansehen
13.08.2008 21:59 Uhr von Kosh67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf auf Tomaten Joschi: "dauerhaft..........ihm schwerfallen". sicher doch, würde er dort mit seinen Tomatenwürfen gegenüber Gesetzeshütern das Ende seiner Karriere längst eingeleitet haben und auf der Terrorliste stehn.
Bekomme ich als Normalbürger eigentlich auch ein Ministeramt, wenn ich deutsche Beamte mit Tomaten bewerfe???
Welche Ironie, und so eine Person war Aussenminister.......
Kommentar ansehen
13.08.2008 22:02 Uhr von bauernkasten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kecke Worte von der warmen Ofenbank: Der alte Joschka springt aus seinem Ausgedinge verbal noch einmal auf dem Obama-Zug auf. Es reicht ihm heute schon, dass sein Name mit dem Obamas in einem Satz vorkommt.
Toll, dass er uns zurückgebliebenen Europäern auch ein wenig über die Amerikaner da drüben erzählen tut, man weiß ja praktisch nichts über sie.
Kommentar ansehen
13.08.2008 22:03 Uhr von Köpy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Obama wird auch nur eine Marionette der Hardliner und Wirtschaftbosse sein. Wenn er nicht will, wie die wollen, wird er wohl bald neben JFK liegen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 23:59 Uhr von Commander_J
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fischer war und ist Terrorist! Er hat nur die Seiten gewechselt!
Kommentar ansehen
14.08.2008 02:36 Uhr von hu199
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die ganze: Bundesregierung ist ein reiner Terror haufen. xD
ohne Ausnahme :p
Kommentar ansehen
14.08.2008 03:44 Uhr von HarryL2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich Obama das erste Mal gesehen habe und noch nicht wusste wer er ist oder wofür er da gerade eine Rede hält hatte ich nur einen Eindruck: Er lügt das sich die Balken biegen. Einfach dieses intuitive Bauchgefühl mit dem ich meistens richtig liege.
Kommentar ansehen
14.08.2008 05:05 Uhr von Bibi66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer erlöst uns: von so opportunistischen Karrieristen wie Joschi "Turnschuh" Fischer????


Solchen karrieregeilen XXXXXX, die als Sponti angefangen,
die Welle der Zeit nutzten, um nach oben zu kommen????

"Ich spucke auf Dein Grab"...

das war mal ein Film...

Joschi...

auf Dich, kann man nur kotzen....
Kommentar ansehen
14.08.2008 08:43 Uhr von seto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klimawandel das klingt für mich ja immer scheinheiliger...okay hier gehts nicht darum aber dennoch: dieser wandel...ist 1. völlig natürlich oder 2. wirtschaftlich-industriell-global erzwungen um profite zu steigern und die welt zu einem 5 .reich zu machen per HAARP XD


mtg
Kommentar ansehen
14.08.2008 11:01 Uhr von helldog666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja *gähn*, wenn hinter Obama nicht Zbigniew: Brezinski stecken würde, mit solchen Leuten im Rücken heisst das, dass Obama keinen Deut besser ist als Bush, ebenso Mc Cain, Clinton und der ganze runtergekommene Rest, bis auf Ron Paul.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?