13.08.08 17:27 Uhr
 5.091
 

Behindertengruppe kritisiert neuen Ben-Stiller-Film

Am 11. August fand die Premiere des neuen Ben-Stiller-Films "Tropic Thunder" statt. Anwesend waren unter anderem Tom Cruise und Matthew McConaughey. Dabei waren aber auch Vertreter einer Behindertengruppe, die den Film heftig kritisierten.

In dem Film würden Menschen mit intellektuellen Behinderungen abwertend dargestellt. Dies sagte der Vorsitzende der Sportvereinigung Special Olympics. In dem Film wird oft das Wort "retarded", zu deutsch Idiot, gebraucht. Geistig Behinderte würden in dem Film bösartig veräppelt.

Dreamworks hat unterdessen verkünden lassen, dass man ein Gespräch mit den Vertretern der Behindertenorganisation gesucht habe und in Zukunft enger zusammenarbeiten möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Behindert, Stille
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 17:47 Uhr von sedy
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
das: ist ja nicht der erste film in dem behinderte veräppelt werden, siehe scary movie reihe und so..das ist nun mal hollywood und es werden ja auch schwarze bzw weiße veräppelt von daher sollte man das nicht so eng sehen
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:03 Uhr von Mordo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und jetzt stelle man sich mal vor die würden jetzt alle möglichen Filme auf solche "Gags" (absichtlich in Gänsefüßchen) untersuchen.

Das würde bestimmt ein einträgliches Geschäft für die Anwälte. *ironie off*
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:22 Uhr von Selina90
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
"retarded" = "Idiot"??? Wer hat das denn so übersetzt?
Ich kenne den Film nicht, aber ich denke zur Integration und Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung gehören halt auch solche Sachen.
Wenn die Gags natürlich plump und verletzend sind, darf man das kritisieren.
Ein gutes Beispiel für eine gelungene Umsetzung der "Thematik" ist meiner Meinung nach den South Park-Machern mit Timmy gelungen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:26 Uhr von Onkeld
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
heist: retard nicht (auch) zurückgebliebener, in dem bezug auf den film?
Kommentar ansehen
13.08.2008 18:36 Uhr von Selina90
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Onkeld: Yes, "retarded" steht entweder für "zurückgeblieben" oder als Hauptwort für die Gruppe der Menschen mit geistiger Behinderung, allerdings weiß ich nicht, ob das die "politisch korrekte" Bezeichnung ist, oder ob es im Englischen noch andere gibt.
Aber "Idiot" ist in jedem fall sehr weit hergeholt.
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:03 Uhr von Irminsul
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sind die vllt über sensible?
Wurde nicht jeder Personen und Nationalitätenkreis schonmal verarscht?
ob Blondinen, Terroristen, Deutsche oder Behinderte jeder is mal an der Reihe mein Gott nochmal sind das Muttis...
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:07 Uhr von Nic83
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann mich erinnern, dass mal eine Bekanntschaft, die körperlich zurück geblieben ist, sich aufgeregt hat, dass man kaum Witze über Behinderungen mache ... und somit die Tabu-Thematisierung unterstützt. Irgendwie hatte er da Recht.

Und sagen wir es mal so: Schlechte Witze gibt es überall!
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:51 Uhr von AlexR1987
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kenne auch diverse Behinderte KEINEN von denen stört es, wenn man doofe Witze macht, da lachen sie im schlimmsten Fall mal nicht mit...

Nahezu jeder Behinderte geht locker mit seiner Behinderung um und wünscht sich das auch von seinen Mitmenschen.

(Hey, streng genommen bin ich mit Brille auch behindert und die Kinder in der Grundschule haben mich als Brillenschlange "diskriminiert" ;-) )

Sprich, die Herren und Damen von der "Organisation" sollten einfach ihre Mediengeilheit anders ausleben. - Aber da ist der "Behindertenbonus" schon ne erhebliche Erleichterung wenn man über irgendwas schimpft.
Kommentar ansehen
13.08.2008 20:07 Uhr von Sven_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: da kannte ich mal nen Rollstuhlfahrer... "Na was geht" "Alles außer ich". Aber das Komitees manchmal übertreiben nur um in der Presse mal was zu sagen zeigt uns doch auch der ZdJ alle paar Wochen aufs neue ;)

Als Beschimpfung bedeutet "retard" tatsächlich "Vollidiot", die richtige Bedeutung von "geistig behindert" hat es eher als adjektiv "retarded".

Im übrigen können wir da direkt auf den Film "Zohan" vorausschauen, dagegen wird aus politisch korrekter sicht der Film ein Witz sein ;)

(Welches Kind wirf nicht mit den Beschimpfungen "Spasst" um sich? "du bist echt behindert". Solche Ausdrücke haben an sich nichts mehr mit dem tatsächlichen Wort zutun und sind nicht abwertend gegenüber behinderten gemeint, es sind schlicht dumme Beschimpfungen)
Kommentar ansehen
13.08.2008 21:03 Uhr von elCapone
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist denn: dass für eine Behinderten-gruppe...Ich glaub die haben zu wenige probleme. Welcher geistig-schwache-Mensch macht sich schon sorgen wir die anderen ihn sehen....
Kommentar ansehen
13.08.2008 22:50 Uhr von mzbuffy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die waren bestimmt nur wegen: Tom Cruise da....
Kommentar ansehen
14.08.2008 08:03 Uhr von theG8
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
LOL da muß ich an meinen Chef denken. Der erzählte mal von nem Freund, der im Laufe seines Lebens erblindet ist, und meinen Chef dann irgendwann mit seiner Frau besucht hat. Als sie die Tür herein kamen sagte der (blinde) Kumpel meines Chefs zu seiner Frau: "Hey Schatz, hier siehts ja aus wie bei uns!". Ich hab auf dem Boden gelegen vor lachen...
Kommentar ansehen
14.08.2008 13:09 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja dann: Einfach mal stiller sein ...
Kommentar ansehen
14.08.2008 16:13 Uhr von krakos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da wirdimmer gleichberechtigung gefordert.. aber kaum wird n bissal witz gemacht, wird gemeckert..

darf ich eigentlich auch jeden Filmproduzent verklagen wo man als Nicht-Behinderter veräppelt wird?
Kommentar ansehen
14.08.2008 17:35 Uhr von heliopolis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Impliziert eine solche feindselige Handlung der Behinderten nicht, dass der Film möglicherweise die Wahrheit darstellt und diese deshalb so handeln?!
Kommentar ansehen
14.08.2008 20:50 Uhr von skipjack
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Seltsam wuerde hier irgendweine "Berufsgruppe" oder Sekte "diffamiert" waere der Klagewert und die Heulerei, deutlich hoeher...

Entsetzlich, wie selbstverstaendlich hier manch Leute, die Witze ueber Behinderte Recht fertigen...

Alle anderen wuerden bei aehnlichen Themen, die nicht Behinderte betreffen, bestimmt gleich wieder Rasissmus oder Schikane jaulen...

Doch, diesmal sind es wohl "nur" geistig Behinderte...
PS: Für die Xperten hier:
retarded adj. zurückgeblieben
retarded adj. [psych.]zurückgeblieben - geistig
the retarded geistig Behinderte
retarded adj. in der Entwicklung behindert

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?