13.08.08 17:10 Uhr
 1.569
 

US-Militärausgaben für den Irak beinhaltet Planschbecken für Bären und Tiger

Seit 2003 gibt es im Irak die "Offiziers-Schnellhilfe" mit der US-amerikanische Offiziere innerhalb kürzester Zeit im Irak den Menschen helfen können. Seit 2007 können sogar Offiziere auf Bataillonsebene auf diese Schnellhilfe, ohne große Bürokratie, zurückgreifen.

Die "Washington Post" fand nun heraus, für was genau die drei Milliarden Dollar ausgegeben wurden. Für die Bürger eines "armen Bagdader Vorstadtviertels" wurden zum Beispiel für 50.000 Dollar 625 Schafe angeschafft. Für 100.000 Dollar bekamen Kinder Puppen geschenkt.

Ein großer Teil, 50 Millionen Dollar, zahlte man als Entschädigung an Familien die Angehörige verloren und unbeteiligt bei Kämpfen ums Leben kamen. Der Zoo in Bagdad bekam für 12.800 Dollar zwei Wasserbecken für Tiger und Bären. Für die "angemessene Lebensbedingungen der Stachelschweine" flossen 25.000 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, Militär, Tiger
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 17:17 Uhr von muskote85
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist echt schlecht! Ein Wasserbecken als Planschbecken zu betiteln ist ja mal richtig dumm.
Für mich ist ein Planschbecken aus gummi oder plastik.
während die Wasserbecken aus Beton oder anderen Materialien besteht!
Kommentar ansehen
13.08.2008 17:23 Uhr von stephanB1978
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
mal ´ne gute nachricht: von der imagepflege mal abgesehen. helfen aktionen wie die beschriebenen den usa fuer ruhe zu sorgen. international koennen die usa in laendern wie afghanistan und irak nur erfolgreich sein, wenn sie sich daran erinnern wie sie es in deutschland nach ´45 geschafft haben.

solange die usa nur als agressor und besatzer auftreten werden sie jeden frieden verlieren. denn krieg gegen ein regime ist zu gewinnen. krieg gegen die bevoelkerung kann man nur verlieren.
Kommentar ansehen
13.08.2008 17:53 Uhr von Thingol
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Denk ich auch: Ist doch positiv.

Ein Stadtteil mit Schafen zu versorgen oder den Zoo besser auszustatten hat für mich mehr Sinn als vieles anderes, für was da sonst so Geld ausgegeben wird.
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:48 Uhr von csu-mitglied
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist daran so schlecht? Kinder bekommen Puppen und Kinder wollen vlt auch mal ab und zu in den Zoo gehen. Muss dem ersten Comment Recht geben, die Überschrift ist echt irrführend. Naja, zum Glück sind nicht alle US-Ausgaben sinnlos!
Kommentar ansehen
13.08.2008 21:11 Uhr von datenfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der Artikel hat irgendwie den Beigeschmack, als wolle er das negativ darstellen. Liegt vielleicht an der Planschbecken-Überschrift...
Es ist durchaus positiv, wenn wenigstens EIN BISSCHEN Schaden gemildert wird. Macht natürlich die Toten nicht wieder lebendig und macht die Schrecken des Krieges nicht ungeschehen. Aber wenigstens fließt ein bisschen Geld für etwas sinnvolles...
Kommentar ansehen
13.08.2008 22:29 Uhr von napster1989
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hab ich was nicht verstanden es wurden 3mrd $ ausgegeben. aufgelistet war aber nur ein bruchteil? Wo ging der Rest hin.

PS hab mir die quelle nicht durchgelesen .... steht da was?

Naja ... solange der "wiederaufbau" damit finanziert wird eine sehr gute sache.
Kommentar ansehen
13.08.2008 22:59 Uhr von FredII
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das nennt sich "Aufbau der Infrastruktur". Schließlich sind Zoos für die Bevölkerung wichtig, weil sie zur Allgemeinbildung beitragen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 23:41 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm wenn man so liest sollen die amis dort massenhaft zivilisten umbringen und plötzlich tauchen meldungen auf das die 49mrd.überschuss aus ölgeschäften dort haben und die amis 3mrd. zum wiederaufbau reinpumpen...
das beisst sich irgendwie meiner meinung nach!
Kommentar ansehen
14.08.2008 09:25 Uhr von Nautum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich persönlich ist die essentielle News gut
und der Shortnewstitel irgentwie ketzerisch.

Fals nicht, enschuldige ich mich für das Empfinden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?