13.08.08 14:20 Uhr
 1.732
 

Georgien: Kämpfe flammen wohl wieder auf - Russische Panzer ziehen gegen Tiflis

Wie die georgische Regierung in Tiflis berichtet, würde Russland die Stadt Gori wieder angreifen. Dies äußerte der Leiter des Sicherheitsrates Georgiens.

Russische Panzer würden von Gori aus außerdem in Richtung Tiflis vorrücken. Dies geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP hervor.

Tiflis, die Hauptstadt Georgiens, liegt etwa 90 Kilometer von Gori entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Panzer, Russisch, Georgien
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 14:25 Uhr von monetenklaus
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Bild auf ne meldung aus der bild zu solch einem ernsten thema? nicht gerade vertrauenswürdig. abwarten bis was seriöseres gemeldet wird.
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:29 Uhr von s8R
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:33 Uhr von Vomito
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:42 Uhr von Grat
 
+6 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:42 Uhr von ZTUC
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Georgien möchte aus der GUS austreten: Russland passt wohl der Kriegsausgang nicht. Man hat sich erhofft die Regierung in Georgien zu stürzen und eine russlandfreundliche Regierung zu etablieren. Offenbar ist aber das Gegenteil eingetreten. Die Bevölkerung steht hinter ihrem Präsidenten und nun scheint sich Georgien noch weiter von Russland zu entfernen, da man aus der GUS austreten möchte. Der Schuss ging für Russland wohl nach hinten los.
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:43 Uhr von Gorxas
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ziehen gegen Tiflis? ich glaube, es ist wohl eher "ziehen gen tiflis" gemeint ^^
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:44 Uhr von Grat
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Antonia Rados ist vor Ort


http://www.heute.de/...
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:44 Uhr von ZTUC
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Bei N24 wird sogar von Plünderungen in Gori gesprochen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:48 Uhr von monetenklaus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wenn tiflis: genommen werden sollte, was passiert dann? kann ja dann quasi nur noch eine art guerilla-krieg seitens der georgier werden. sieht nen bisschen nach katz und maus aus, weil theoretisch könnte russland das ganze land ja in 2 oder 3 wochen nehmen.

jedenfalls scheiß entwicklung
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:49 Uhr von Grat
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Plünderungen wie 1993 in Sochumi, wo Abchasen und Russen mordeten und sich georgisches Hab und Gut aneigneteen

http://de.wikipedia.org/...

Viele Menschen erinnern sich, wie russische Offiziere befohlen hätten: "Macht keine lebenden Gefangenen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:56 Uhr von Grat
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
interessant: Im November 2004 wurde die Entmilitarisierung Südossetiens vertraglich vereinbart. Wer hat also georgische Dörfer bombardiert? russische "Friedenssoldaten" ?
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:06 Uhr von Second2None
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
einseitige Berichterstattung: Was in der westlichen Medienlandschaft irgendwie gar nicht das Licht der Welt erblickt, ist die Tatsache, dass georgisches Militär am 8. August (zufällig genau an dem Tag an dem die Welt ihren Blick zur Eröffnungsfeier der olympischen Spiele nach China warf) die beiden abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien angriff. In diesen Regionen leben hauptsächlich Menschen russischer Nationalität. Russland hat somit nur seine Landsleute schützen wollen.

Wenn ihr schon über etwas eure Meinung zum Besten gebt, dann schaut wenigstens mal über den Tellerrand der westlichen Berichterstattung und vergleicht dann die verschiedenen Versionen und macht euch ein eigenes Bild.

Peace
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:06 Uhr von whitechariot
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ Grat: Wer macht denn tote Gefangene?
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:11 Uhr von ZTUC
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@Second2None: 1. Vor dem 8.8. gab es bereits Gefechte.
2. Die Gefechte waren auf Südossetien begrenzt, in Abchasien war´s noch ruhig.
3. Im Zuge des Georgienkrieges haben die Abchasen ebenfalls Georgien angegriffen und das obere Kodori-Tal (was laut Waffenstillstandsvertrag an Georgie gefallen ist) erobert.

Wenn ich über den Tellerrand schau, seh ich vor allem russische Propagandanachrichten, die gegen Reporter vorgehen, wenn sie nicht die konforme Meinung wiedergeben.

http://www.spiegel.de/...

"Wie die ´Moscow Times´ berichtet, hatte Dunbar am Samstag in einem Bericht über die Kämpfe in Südossetien auch die russischen Bombenangriffe gegen Georgien erwähnt - seitdem durfte er keine Sekunde mehr senden. ´Die wahren Nachrichten, die wahren Fakten der Sache passten nicht zu dem, was sie bringen wollten, und deshalb ließen sie mich nicht berichten´, sagte Dunbar der ´Moscow Times´. Inzwischen hat er bei dem englischsprachigen Sender gekündigt."
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:12 Uhr von cinedevil
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Russland greift hier ein Autonomes Land an mit fadenscheinigen begründungen....und die EU schaut tatenlos zu......Das einzigste was man jetzt noch tun könnte ist Georgien per Schnellbeschluss in die UN aufzunehmen. Dann würde sich dieser Angriffskrieg schnell in Luft auflösen. Aber dazu haben die Politiker der EU nicht den arsch in der Hose.
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:14 Uhr von Second2None
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich nehme mal stark an das beide seiten vieles erzählen, bloß nicht die wahrheit :-(
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:15 Uhr von monetenklaus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Second2None: das war aber kalte, berechnete taktik von russischer seite aus. dort überall russiche pässe zu "verteilen".
aber es scheint immer noch kaum jemad gecheckt zu haben, dass bei jetziger informationslage keinem von beiden die schuld/verantwortung zugeschoben werden kann.

der großteil der meldungen kommen nunmal entweder von der einen oder der anderen seite und nicht von neutralen unbeteiligten journalisten.
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:20 Uhr von CHR.BEST
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich denke es geht auch um diese Öl-Pipeline, die übrigens um die betroffenen Gebiete vorbei führt und bei der (lt. Spiegel) noch unklar ist, ob sie nun tatsächlich von Rußland bombardiert wurde oder nicht.

Hm, ich denke Saakaschwili pokert sehr hoch. Er schmiss die Russen nur deshalb (zeitweilig) aus Südossetien raus um Rußland sowie seine nach wie vor stark ausgeprägten imperialistischen Ambitionen der Welt klar vor Augen zu führen.

Wie ZTUC schon sagte, die brachiale Gegenreaktion der Russen könnte Rußland langfristig mehr schaden als nutzen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:23 Uhr von monetenklaus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
zumindest was ihr image betrifft. das fleckchen erde kann wohl kaum den image-schade gut machen. das ist ähnlich wie mit den wenig demokratischen wahlen und den aktionen gegen die opposition. putin hätte den wahlkampf so oder so gewonnen. und den erschossenen journalisten.
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:31 Uhr von lopad
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Es wird endlich Zeit dass die UN Sanktionen gegen Russland verhängt und bei der Gelegeheit und gleich mit den USA weitermacht.

Es kann doch nicht so weitergehen, dass die Großmächte machen was sie wollen und UN,NATO und wie sie alle heißen einfach nur stumm daneben stehen und nichts dagegen unternehmen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:35 Uhr von cayo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ich das so alles sehe: könnte ich kotzen,die armen Menschen und Frauen,Kinder
nur weil Macht besessene Politiker rücksichtslos sind müssen viele sterben.Man kann alles friedlich lösen,aber wollen ist eine andere Sache
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:52 Uhr von Marcian25
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solln se doch Saakaschwilli und Putin in einen Raum packen und gucken wer lebendig rauskommt oder solln se ne Runde C&C gegeneinander zocken, Krieg ist echt Scheiße...
Kommentar ansehen
13.08.2008 16:04 Uhr von Loxy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Wahrheit stirbt zuerst in einem Krieg. Mag sein dass Russland anfänglich im Recht war, jedoch ist die Situation mittlerweile eine andere. Russland haut einfach drauf bis es hat was es will, was dieses auch sein mag.

"Den ungerechtesten Frieden finde ich immer noch besser als den gerechtesten Krieg." ist wohl keine Tugend die das Geheimpolizei-Regime im Kreml jemals gehört hat.

Was Europa tun kann? ...nix! Wir hängen doch alle an Russlands Rohstoff-Tropf.



Kleine Schurkereien nennt man kriminell - große historische Taten.

Friede macht Reichtum, Reichtum macht Übermut, Übermut bringt Krieg, Krieg bringt Armut, Armut macht Demut, Demut macht wieder Frieden
Kommentar ansehen
13.08.2008 16:18 Uhr von sonite123
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ach: Nun sollen doch die Russen aus Georgien nen Parkplatz machen.... Ach ja am besten sollen die Amerikaner und die Franzosen den Georgiern helfen, ach es wird wohl mal wieder zeit für ne große Party. Gut gut ich spiel hoffentlich auch mit *g*. Wieso last sie einfach die Köpfe einschlagen bis sie alle tot sind und regt euch nicht so auf und spielt bloss nicht die Friedenstauben hier! Seit froh dann wird das Benzin wieder günstiger.

Schöne grüße aus TX US
Kommentar ansehen
13.08.2008 16:28 Uhr von ZTUC
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Benzinpreise: Wenn die Russen die Pipeline kontrollieren und das wird wohl ihr Ziel sein, dann werden die Preise sicher nicht günstiger, denn Russland möchte seine und die Ressourcen seiner Nachbarstaaten als Druckmittel benutzen, um den Rest der Welt gegebenfalls erpressen zu können.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?