13.08.08 13:56 Uhr
 350
 

Studie: Regelmäßiges Laufen hilft gegen Altersgebrechen

US-amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Laufen gegen verfrühten Tod und Altersgebrechen hilft.

Die Studie dauerte 21 Jahre lang, dafür wurden 538 Läufer untersucht und 423 Nichtläufer, die alle 50 oder mehr Jahre alt waren. Das Ergebnis war, dass bei Läufern gesundheitliche Probleme im Durchschnitt erst 16 Jahre später auftraten als bei den Nichtläufern.

Außerdem starben bei den Nichtläufern nach 19 Jahren 34 Prozent, bei den Läufern waren es nur 15 Prozent. Veröffentlicht wurde die Langzeitstudie in dem Magazin "Archives of International Medicine".


WebReporter: george_kl
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Alter, Regel, Laufen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 13:30 Uhr von george_kl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es nicht neu, dass insgesamt Sport gegen altern hilft, allerdings dachte ich nicht, dass es so ein krasser Unterschied ist. Naja, sterben müssen wir alle mal.
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:03 Uhr von Areia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nichts neues ist denn sowas nicht allgemein bekannt, das sport hilft??
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:47 Uhr von george_kl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ja schon, aber dass dann erst 16 jahren später als ein nichtläufer beschwerden hat ist schon etwas heftiger...
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:53 Uhr von george_kl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfheart: ähh, wo bitte steht hier "altererbrechen"????
Kommentar ansehen
17.08.2008 22:50 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann sollte ich ja endlich mal damit anfangen, bevor es zu spät ist!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?