13.08.08 13:31 Uhr
 489
 

Stanzmaschine trennt Handwerker vier Finger ab

Ein 24-jähriger Handwerker hatte sich nach sechs Stunden Arbeit schon auf den Feierabend gefreut, als ein schrecklicher Arbeitsunfall passierte.

Wahrscheinlich beging der 24-Jährige einen Bedienungsfehler an einer mit 200 Tonnen Druck arbeitenden Stanzmaschine. Dabei wurden ihm vier Finger der linken Hand abgerissen.

Die Hand wurde jetzt in einer Operation mit der Leiste des 24-jährigen verbunden, um die Blutzirkulation und damit die Heilung der Hand zu fördern. Ob danach neue Finger transplantiert werden können, ist noch unklar.


WebReporter: kassiopeia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Finger, Handwerk, Handwerker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 12:51 Uhr von kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle sind noch Bilder der Hand zu sehen. Echt eklig sowas. Ich möchte nicht mal meinem größten Feind wünschen sowas zu erleben. Hoffentlich kann man mit der Hand noch was machen. Wünsche es ihm.
Kommentar ansehen
13.08.2008 13:41 Uhr von parabellum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einen: bedienungsfehler schließt man bei sowas normalerweise aus, da diese pressen mit, im billigsten fall, lichtschranken gesichert sind.

eine 200 tonnen presse ohne solche sicherungen ist grob fahrlässig und darf normalerweise nicht betrieben werden.
in meinem alten betrieb passierte dies auch einmal mit einer 8 tonnen presse. beide hände auf 5 mm gepresst.
da war die hölle los als rauskam das die lichtschranken nicht funktionieren.

was da in der quelle steht kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da ich es schon selbst mit erlebt habe.
...es sei denn er hätte sie umgangen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 13:46 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie oft werden Sicherungsmaßnahme: nicht mit voller Absicht außer Gefecht gesetzt, da sie die Arbeit verlangsamen? Ich denke es war wieder mal ein Bsp. wie z.b: den sicherungsknopf festkleben, damit man ihn nicht dauern drücken muss und so schneller die Teile wechseln kann.
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:57 Uhr von kittycat
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
etwas schlecht geschrieben.... aber ansosnten..
der kerl hätte bsser aufpassen müssen! schuld eigene.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?