13.08.08 11:28 Uhr
 4.269
 

Olympische Spiele: Manche Stadien bleiben halb leer

Weil die Veranstalter bei manchen Sportarten wie Beachvolleyball Tagestickets und keine Tickets für die einzelnen Spiele verkaufen, bleiben manche Stadien halb leer.

Die Stadien gelten für das jeweilige Spiel zwar als ausverkauft. Sie sind nur halb gefüllt, weil die Tageskartenbesitzer keine Lust haben sich alle Spiele zwischen 9:30 Uhr und 22:00 Uhr anzuschauen.

Der Schweizer René Fasel, der im Exekutiv-Komitee des IOC sitzt, ist auch der Meinung, dass es im Fernsehen nicht gut aussieht wenn die Stadien halb leer bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kassiopeia
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Olymp, Olympische Spiele
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Spiele nun doch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen
Olympische Spiele: Terrorwarnstufe in Brasilien erhöht
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein: "Ich will laufen, bis ich 50 bin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2008 11:22 Uhr von kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einer so riesigen Veranstaltung wie den olympischen Spielen kann es schon mal vorkommen, dass die Tickets nicht so verkauft wurden wie es eigentlich für das Ausfüllen der Stadien besser gewesen wäre.
Kommentar ansehen
13.08.2008 11:56 Uhr von shriker
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch gut für die Bilanz. Auf dem Papier war dann alles ausverkauft. So verdient man Geld!

Gold für FIFA, Silber ans IOC und Bronze geht an die UEFA!

Schaut nur echt traurig aus. Ein ZDF Kommentator konnte sich das letztes mal beim Fechten gar nicht erklären.
Kommentar ansehen
13.08.2008 11:57 Uhr von supermeier
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Na dann: "Der Schweizer René Fasel, der im Exekutiv-Komitee des IOC sitzt, ist auch der Meinung, dass es im Fernsehen nicht gut aussieht wenn die Stadien halb leer bleiben."

sollte er sich mal Gedanken um die Anhänger der Mannschaften machen und nicht nur geldgeil auf die Ticketeinahmen schielen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:27 Uhr von Aktos
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht: mehr? Fand das noch nie interessant. Eher stinklangweilig. Naja, jedem das Seine. Bald fängt die BuLi ja wieder an und ich kann meiner Meinung nach spannenden Sport sehen ;)
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:29 Uhr von webfliege
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich schließe mich meinem Vorschreiber an so langsam geht mir die ganze Berichterstattung über China und die Olympischen Spiele auf die Nerven.
So interessant sind die Spiele auch nicht.
Ich boykottiere das Ganze und schaue kein Bericht im Fernsehn an bzw. schalte gleich um.
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:38 Uhr von Ghostwriter63
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Neulich im Fernsehen: wurden die leeren Veranstaltungen allerdings ein bisschen anders erklärt.

Die Chinesen haben alles gekauft was ging und versuchen die Karten vor den Stadien schwarz zu verkaufen.

Eintritt kostet regulär umgerechnet 10.-€, angeboten werden die Karten für 100.-€. Das ist ein halbes durchschnittliches Monatseinkommen der Normalbürger dort.

Deshalb sind die Plätze leer....
Kommentar ansehen
13.08.2008 15:04 Uhr von Subzero1967
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halb voll: trifft es wohl ehr.Uns wird hier permanent erklärt das die höchsten Einschaltquoten seit Olympia erreicht wurden.Und wenn ich so durch das Netz lese ist auch diese Aussage gedopt.Warum wird dort auf teufel komm raus gepimt.
Kommentar ansehen
13.08.2008 17:31 Uhr von giant87
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
fußball EMs, WMs, bundesliga, champions league, usw.
sind um Klassen besser und unterhaltsamer als die öden Spiele.
Kommentar ansehen
13.08.2008 17:59 Uhr von TheDent
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selber bin auch Fußballfan: trotzdem gucke ich soviel von den Spielen wie möglich, weil es viele spannende Sportarten gibt, die man, im Gegensatz Fußball, nicht oft sehen kann. Natürlich hängt die Spannung auch von deutscher Beteiligung ab. Ich finde z.b Beachvolleyball, Rudern, Kanu und Schwimmen ziemlich spannend und wann kann man schonmal Sachen wie Badminton, Judo oder Doppeltrappschiessen zur besten Sendezeit sehen und wers nicht sehen will lässt es halt...selber Schuld
Kommentar ansehen
13.08.2008 19:54 Uhr von MaRAGE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bezahltes Publikum! Die News müsste aber noch ergänzt werden, und zwar engagiert China jetzt sogar bezhlte "Klatscher", die in gelben T-shirts im Stadion sitzen und für alle Starter Stimmung machen sollen, damit das Bild nicht so traurig aussieht.
Kommentar ansehen
13.08.2008 20:09 Uhr von absolut_namenlos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jedem das seine ;): Also ich schaue mir lieber knapp bekleidete Mädchen an die im Sand beim Beachvolley hin und her hüpfen oder Damenhockey wo alles hüpft an als langweiligen Fussball wo 20 bekloppte Typen einen Ball hin- und her spielen und im Hintergrund besoffene gröhlen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 21:05 Uhr von pelle1551
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur: weil es nicht gut aussieht ..
versteh ich nicht ...
Kommentar ansehen
13.08.2008 21:07 Uhr von datenfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Schweizer René Fasel, der im Exekutiv-Komitee des IOC sitzt, ist auch der Meinung, dass es im Fernsehen nicht gut aussieht wenn die Stadien halb leer bleiben."

Ist doch egal. Hauptsache China kann mit der Propaganda-Aktion Olymia gut aussehen. Wie die Stadien oder die Sportler aussehen ist doch nebensächlich!
Kommentar ansehen
14.08.2008 23:35 Uhr von meep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im ZDF: wurde immerhin erklärt, warum die Beachvolleyball Stadien zum Teil sehr leer sind.
Die Tickets die dort verkauft wurden, sind Tagestickets und nicht für spezielle Spiele. Da ist es kein Wunder, wenn man auch mal woanders sein möchte, um andere Sportarten zu sehen, und nicht nur stundenlang dem Beachvolleyball folgen will.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Spiele nun doch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen
Olympische Spiele: Terrorwarnstufe in Brasilien erhöht
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein: "Ich will laufen, bis ich 50 bin"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?