13.08.08 08:39 Uhr
 4.038
 

"Starcraft 2": Havok-Engine wird nie da gewesene Effekte bringen

"Starcraft 2" wird, wie bei sn bereits berichtet, wohl kaum von den Multi-Core-Prozessoren profitieren, da die Entwicklungszeit schon sehr lange ist. Allerdings wird das Spiel die Havok-Physik-Engine nutzen, mit der man noch nicht da gewesene Effekte erzielen kann. Dies berichtet "Starcraftwire.net".

Havok wird ein großer Inhalt der Engine des Spiels sein. Jedoch ist noch nicht bekannt, wie genau Blizzard Havok nutzen wird.

Vermutungen gehen allerdings in die Richtung, dass die Engine bewegliche Einheiten oder Figuren berechnen wird. Außerdem wird die Engine wohl die Interaktion der Einheiten mit der Umgebung übernehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Effekt, Engine, StarCraft
Quelle: www.pcgameshardware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 23:14 Uhr von borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freue mich tierisch auf das Spiel. Den Vorgänger inklusive Erweiterung spiele ich immer noch hin und wieder. Zu dem wirklich guten Konzept gehört eine, außer bei Diablo, unvergleichliche Story, die dem Spiel richtig viel Tiefe gibt. Ich frage mich, wieso das noch nicht verfilmt worden ist.
Kommentar ansehen
13.08.2008 09:24 Uhr von Das_Kommentar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
<3 Blizzard: Blizzard ist eine Entwickler Firma, die keine 08/15 Spiele rausbringt, die lassen sich Zeit für wirkich gute Spiele :)

Ich bin so heiß auf Starcraft 2 das ich in 2 Wochen das 1.Starcraft+Addon schon 2 mal durchgespielt habe.....

Und ein Film von Starcraft oder von den anderen, wäre richtig super :)
Kommentar ansehen
13.08.2008 09:32 Uhr von Hainz
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
was für ne News sry so wirklich gehaltvoll is die aber nich oder? Ich mein da steht doch nur "eine bekannte Engine (mir leider unbekannt, vll versteh ich die News deshalb nich) wird irgendwie irgendwas machen, damit alles irgendwie toll aussieht"... also eher ne Werbung... da hätt man auch schrieben können "Das neue Starcraft: nie erreichte Grafik durch neuen Einsatz der Havok-Engine! Bestellen sie jetzt vor!"

Grüße
Kommentar ansehen
13.08.2008 10:24 Uhr von Ossi35
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hainz: Die Havok-Engine wird für realistische Physiksimulation genutzt und findet z.B. Anwendung den Source Spielen, also Counter Strike:Source, Day of Defeat:Source und natürlich Half Life 2. Auch Halo 2 nutzt sie glaube ich.
Kommentar ansehen
13.08.2008 11:22 Uhr von S-Lost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
*freu*: ich habe Starcraft immer während meiner Schulzeit gespielt, und das ist nun auch schon bald 10 Jahre vorüber.

Wurde echt mal zeit für Teil 2
Kommentar ansehen
13.08.2008 12:43 Uhr von MegaTefyt82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@phunkei: Sicher? Weil die Engine gibt es ja schon seit 2000, "Half-Life 2" kam Ende 2004 raus (wurde davor natürlich entwickelt). Das Anfang 2004 veröffentlichte "Painkiller" verwendete die Engine auch schon ausgiebig, daher würde ich nicht sagen, dass sie erstmals bei "Half-Life 2" zum Einsatz kam.

Ansonsten bin ich weiterhin gespannt auf "Starcraft 2". Hatte in Paris auf der Blizzard Worldwide Invitational die Gelegenheit es eine knappe Stunde im Multiplayermodus zu testen. Das Feeling vom alten Starcraft war direkt wieder da. ;)
Kommentar ansehen
13.08.2008 12:48 Uhr von thejack86
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"nie da gewesene Effekte ": aha ...
ist ja ein neues spiel ... bin mal gesapnnt was für neue effekte mein Notebook mit Vista anziegen soll xD
Kommentar ansehen
13.08.2008 13:26 Uhr von T00L
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blizzard: Blizzard nimmt sich glaub ich nicht so viel Zeit, die haben viel mehr mit WoW Arbeit, dass sie mit den anderen nicht nachkommen ^^

/sarkasm off
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:03 Uhr von fhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts gegen Starcraft 2 aber die News ist wirklich mal nicht so das Gelbe vom Ei.

---
"Starcraft 2": Havok-Engine wird nie da gewesene Effekte bringen
"Starcraft 2" wird, wie bei sn bereits berichtet, wohl kaum von den Multi-Core-Prozessoren profitieren, da die Entwicklungszeit schon sehr lange ist.
---
Wird es DESHALB oder TROTZDEM "nie da gewesene Effekte" bringen? Oder was soll mir der Satz sagen?

---
Allerdings wird das Spiel die Havok-Physik-Engine nutzen, mit der man noch nicht da gewesene Effekte erzielen kann. Dies berichtet "Starcraftwire.net".
---
Davon abgesehen dass diese "Effekte" wohl kaum "nie dagewesen" sein können, wenn sie sich in einer nicht ganz unverbreiteten Engine befinden, würde mich hier schon interessieren, um WAS für "nie dagewesene Effekte" es sich handelt. Sind die so "nie dagewesen", dass die Entwickler selbst unsicher sind?

---
Vermutungen gehen allerdings in die Richtung, dass die Engine bewegliche Einheiten oder Figuren berechnen wird. Außerdem wird die Engine wohl die Interaktion der Einheiten mit der Umgebung übernehmen.
---
Wie bitte? Das will ich doch mal schwer hoffen! Wäre doch arg langweilig, wenn sich nichts bewegt.
Nicht gerade gelungene Verkaufsargumente.


Die Quelle ist einfach nur grottenschlecht, der dort verlingte Artikel hat mir dann doch noch den Tag gerettet:
http://www.starcraftwire.net/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?