12.08.08 16:58 Uhr
 495
 

Finnland: Vermisste Frau traf sich elf Jahre nach ihrem Verschwinden wieder mit ihrer Mutter

Die Finnin Nadia Bouteldjan verschwand im Mai 1997, als sie neun Jahre alt war. Der Vater des Mädchens, ein Algerier, wurde von der Polizei verdächtigt, er habe seine Tochter ins Ausland gebracht. Der Vater und die Vermisste wurden wenig später noch gesehen - in Großbritannien.

Weltweit wurde nach ihnen gefahndet, ohne Erfolg. Die Spur ging verloren. Jetzt ist die junge Frau wieder aufgetaucht. Sie spricht ihre Muttersprache nicht und erzählt nichts über die Vergangenheit. "Sie wollte uns nicht erzählen, was passiert war", erklärte Kriminalkommissar Jukka Kaski.

Vor zwei Jahren meldete sich die Vermisste zum ersten Mal bei ihrer Mutter per E-Mail. Das Treffen fand jetzt mit der Mutter und der Polizei in Luxemburg statt. Das Gespräch wurde auf Englisch geführt. Die 20-Jährige Frau verhielt sich misstrauisch und kühl.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Jahr, Mutter, Finnland, Vermisst, Verschwinden
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 17:34 Uhr von CCCPAlex89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: hmmm hört sich echt hart an, mich würde es brennen interessieren was sie so in den letzten jahren erlebt hat
Kommentar ansehen
12.08.2008 19:59 Uhr von Areia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wow mich würde auch sehr interessieren was in der zeit passiert ist..
Kommentar ansehen
12.08.2008 21:26 Uhr von mily
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sie sich so verhält wohl nichts gutes - dann kann man sich seinen teil ja denken.
Kommentar ansehen
13.08.2008 22:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja wenn sie den Mund: nicht aufhamcht, können da nur Vermutungen angestellt werden. Schlechte Erfahrungen mit Vater/Mutter oder Missbrauch? Werden wir vermutlich nie erfahren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?