12.08.08 16:04 Uhr
 280
 

Leverkusen: Riesenschnauzer attackiert Hund einer Spaziergängerin - Frau schwer verletzt nach Sturz

In Steinbüchel hat ein Riesenschnauzer eine Spaziergängerin schwer verletzt. Der herrenlose Hund brachte die 55-jährige Frau bei seinem Angriff zu Fall. Diese zog sich dabei einen Wirbelbruch zu.

Die Frau hatte in einem Waldgebiet ihren Mischlingshund ausgeführt. Plötzlich tauchte der Riesenschnauzer auf und griff den Hund der Frau an. Die Frau fiel dabei hin. Der Hund verschwand dann wieder im Wald.

Die Frau verspürte starker Schmerzen. Deshalb rief sie einen Rettungswagen. Im Krankenhaus wurde dann der Wirbelbruch festgestellt. Der Hund wurde mittlerweile von der Feuerwehr eingefangen und an ein Tierschutzzentrum übergeben.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Hund, Leverkusen, Sturz, Riese, Spaziergänger
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Tiefflug-Ehrenrunde: Air-Berlin-Pilot und Crew scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 16:12 Uhr von sluebbers
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
ööh ja "einfach eklig diese viecher! ich hab eigentlich nichts gegen diese viecher..."

ja nee is klar...
Kommentar ansehen
12.08.2008 16:13 Uhr von sluebbers
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
funk-a-tronic: "ich bekomm das kotzen, wenn ich die ganze kaka von diesen tölen auf der straße rumliegen sehe!"

dann reg dich doch mal (was sinnvoller wäre) über die halter der tiere auf, die sich zu schön sind das wegzumachen!
Kommentar ansehen
12.08.2008 16:13 Uhr von BochumRiemke
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hingefallen!!! Der Hund von der Frau wurde angefallen, nicht Sie selbst.Typische Meldung damit man wieder auf die BÖSEN Hunde losgehen kann.
Kommentar ansehen
12.08.2008 16:17 Uhr von H2008D
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Verbot Verbot, alles schreit sofort nach Verbot! Die Besitzer / Halter dieser aggressiven Tiere sollte man verbieten. Schließlich "erziehen" SIE die Vierbeiner und machen die Hunde, zu dem, was sie sind ... dieser Zeitgenosse hatte keine Marke - NIX - aber das Thema gab es an anderer Stelle schon einmal ....
Kommentar ansehen
12.08.2008 16:31 Uhr von mustermann07
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das war ein Unfall: der Hund hat keinen gebissen... dafür daß sie ungünstig hinfällt kann der Hund nichts.
Kommentar ansehen
12.08.2008 17:09 Uhr von Talena
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@mustermann07: Und was hatte der Hund bitte schön alleine im Wald zu suchen?

Man sollte den Hund auf jeden Fall nicht mehr diesem Herrchen zurück geben.
Kommentar ansehen
12.08.2008 17:12 Uhr von SpeblHst
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mal richtig Lesen mustermann07: der Hund ist auf den Hund der Frau losgegangen und bei solch einem Kalb ist alles möglich.Da brauch bloss ein Ruck oder Schubs sein und man liegt auf der Nase.Man kann froh sein das nicht mehr passiert ist.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?