12.08.08 16:01 Uhr
 950
 

Neuer Chip umgeht SIM-Lock beim iPhone 3G

Der Chip mit dem Namen "Simable" ermöglicht es, die SIM-Lock-Sperre von Handys zu umgehen. So ist es möglich, die SIM-Karte eines anderen Mobilfunkanbieters zu benutzen.

In die SIM-Karte wird ein kleines Loch gestanzt, auf welchem der Chip dann aufgesetzt wird. Weil die Software am Handy dabei nicht geändert wird, bleibt die Garantie des Handy-Herstellers erhalten.

Der Chip des britischen Unternehmens 24/7 Mobile Solutions soll sogar das Verwenden von beliebigen SIM-Karten beim iPhone 3G ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kassiopeia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, iPhone, Chip, SIM
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 15:59 Uhr von kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt sehr interessant. Kostet nicht viel. Die Garantie bleibt erhalten und ich kann mir den Mobilfunkbetreiber aussuchen und bin nicht an einen festen Tarif gebunden. Ob es legal ist vielleicht eine andere Frage
Kommentar ansehen
12.08.2008 16:12 Uhr von MiefWolke
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Super Idee aber Abwarten wann die Telefonherstellen das verbieten werden.
Kommentar ansehen
12.08.2008 16:21 Uhr von H2008D
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@MiefWolke: die Idee ist wirklich genial, sofern sich das überhaupt etabliert! Der Erfindungsgeist ist bemerkenswert !!

Sofern es populär werden sollte, schieben die Telefongesellschaften so oder so einen Riegel davor ... wahrscheinlich mit unglaublichen Begründungen ...
Kommentar ansehen
12.08.2008 16:22 Uhr von fir3
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Kann man doch importieren http://www.iphonescout2000.com/
Kommentar ansehen
12.08.2008 17:15 Uhr von partybear
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
fir3: Witzbold, das ist ja der Grund warum man nen SIM-Lock-Hack gesucht hat.
Das Teil auf deiner Seite kostet 899 Euro.
Prepaid aus der Schweiz allerdings nur 620 CHF, das entspricht mit Zoll (MwSt) der Hälfte des o.g. Preises.
Noch Fragen?
Kommentar ansehen
12.08.2008 22:22 Uhr von S8472
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das nervt. Wieso kaufen sich alle Leute dieses IPhone, um es dann direkt zu cracken oder sonst wie zu verändern? Wenn man mit einem Produkt nicht zufrieden ist, dann kauft man es nicht. Es gibt so viele andere Smartphones, die all die Funktionen schon ohne Jailbreak etc haben.
Apple Fanbois behaupten gern, dass ihr tolles Handy ein Businessphone sei und auch nur für besserverdienende Menschen. Um ehrlich zu sein halte ich das IPhone eher für eine Spielwiese für Scriptkiddies. Für die normalen Businessfunktionen ist das IPhone (ohne Jailbreak etc.) eh nicht geeignet.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?