12.08.08 15:45 Uhr
 1.348
 

Evolution der Bakterien: Spinnennetz statt Stammbaum

Zwei Biologen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist es nun mit Hilfe eines Computer-Programms gelungen, die Vererbungsvorgänge unter Prokaryoten, Lebewesen ohne Zellkern, komplett bildlich darzustellen. Hierfür wurden 539.723 Gene von 181 Einzeller-Arten untersucht.

Weil Bakterien artfremde Gene aufnehmen und weitervererben können sieht das Ergebnis des Projekts, das neben der gewöhnlichen Fortpflanzung diesen horizontalen Gentransfer berücksichtigt, wie ein trichterförmiges Spinnennetz aus und nicht wie die allgemein bekannte Stammbaumdarstellung der Evolution.

Diese Eigenart der Prokaryoten wurde erstmals vor rund 40 Jahren im Zusammenhang mit einer schnellen Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen in Krankenhäusern entdeckt. Man hofft, durch diesen Ansatz später einmal mehr über resistente Keime und deren Bekämpfung erfahren zu können.


WebReporter: cheetah181
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Evolution, Bakterie, Spinne, Stammbaum
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 22:37 Uhr von Kassiopeia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: wie viele Bakterien und Einzeller unsere Welt bevölkern ohne, dass wir davon wissen, eigentlich müsste man sagen: "Wir sind nie allein"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?