12.08.08 13:58 Uhr
 411
 

Weintraubenauktion in Japan: 910 Dollar in Auktion für 700 Gramm Trauben

In Japan wurden in einer Auktion 35 Trauben der neuen Sorte "Ruby Roman" versteigert. Wie "CNN.com" berichtete, hat die Auktion ein Hotelbesitzer gewonnen. Jede Traube kostete ihn circa 26 Dollar, das Bündel zusammen rund 1.000 Dollar. Die Trauben wurden seit 1994 gezüchtet.

Ihr Einführungspreis lag seinerzeit pro Bündel bei 245 Dollar. "Wir gehen davon aus, dass das ein Rekordpreis ist", sagte Hirofumi Iso, Verantwortlicher für die Entwicklung: "Sie schmecken großartig - süß und zugleich sehr frisch."

Nun hoffen die Bauern der Umgebung, bis September rund 1.500 Bündel der Trauben in den Verkauf bringen zu können. Gästen eines Exklusivhotels sollen in den Genuss der kostbaren Trauben kommen.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dollar, Japan, Auktion, Gramm, Traube
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 14:32 Uhr von H2008D
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Junge, Junge: wenn schon jemand bereit ist für einen Bündel "mehr oder weniger" simpler Trauben 1000 $ zu bezahlen, nur weil sie subjektiv großartig schmecken, bleibt es für trotzdem unfaßbar.
... da Geld für dieses Luxus-Volk nur eine angenehme Nebensache darstellt, hungern sich weltweit zig-Millionen Menschen zu Grunde, die sich nicht mal ein wenig Reis o.ä. leisten können.

Geld regiert die Welt ... auch die der Lebensmittel !!!
Kommentar ansehen
12.08.2008 14:35 Uhr von MiefWolke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schmecken die anders ???? Was rechtfertigte den denn Preis ???

Würde es ja verstehen wenn man Goldene Kerne dann Spucken kann, aber so ....
Kommentar ansehen
12.08.2008 15:03 Uhr von absolut_namenlos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da habt ihr etwas falsch verstanden Die züchten IN JAPAN diese Trauben. Und die Auktion fand auch dort statt - in der Nähe der Züchter.

Das ist nichts anderes als Werbung. Man will den Preis von etwas geschickt angheben.


Das wäre in etwa so als ob ich hier Äpfel züchten würde und dann würde ich die hier auf einer Auktion verkaufen. Ein Freund von mir, ein Hotellier, bietet für die Äpfel und gewinnt ein Kilo für 1000 Euro.

In der Presse sagt man nun dass es ganz besondere Äpfel wären und schon finden sich etliche neureiche die nicht wissen wohin mit ihrem Geld und kaufen zusammen 1000 Kilo für 1 Million Euro ;)
Kommentar ansehen
12.08.2008 16:50 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@H2008: ja, nennt sich Wertschöpfung :-): Ist doch gut, dasss auf diese Weise das Geld wieder in den Umlauf kommt und vehältnismässig kleinen Leuten wieder zugute kommt.

Die hungernden Menschen würden nicht weniger, selbst wenn Du die Trauben verschenken würdest.
Der Tatsache der hungernden Menschen verdankst Du übrigens deinen Computer. Finde Dich damit ab, oder werde arm.
Kommentar ansehen
17.08.2008 14:58 Uhr von KELEBEK-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: es gibt auch normale Trauben im Supermarkt für 2,49 die schmecken auch süß und erfrischend zugleich...
jetzt kommt das beste,die gibt´s sogar in 2 Farben...
einmal in grün und einmal in rot/schwarz :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?