12.08.08 11:19 Uhr
 1.842
 

Rügen: "Bucki" der Wal beobachtete einen Angler

Ein Angler ist vor Dranske von dem zwölf Meter großen Buckelwal, der sich seit mehr als einer Woche in den Gewässern der Ostseeinsel Rügen tummelt und bei Touristen und Einheimischen für Begeisterung sorgt, bei seinem Törn überrascht worden.

"Bucki", wie er von der Rüganer "Ostseezeitung" genannt wurde, tauchte nur wenige Meter vor dem Boot von Daniel Hamann auf, um gleich wieder sanft und schnaufend abzutauchen. 20 Minuten durfte der Angler das Schauspiel, das ihm der neugierige Meeressäuger bot, genießen.

Wissenschaftler hoffen nun, dass sich das Tier gestärkt durch Jungfisch der Tromper Wiek doch noch auf den Weg in den Nordatlantik macht. Die Verletzungsgefahr in der befahrenen Ostsee sei ohnehin schon hoch, obwohl etliche Skipper bewusst auf Whale-Watching-Touren verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wal, Rügen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 11:53 Uhr von csu-mitglied
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle ganz stark, dass der Wal den Angler beim fischen beobachtete. Des Weiteren hätte das auf und ab tauchen des Wals für den Angler auch böse ausgehen können. Der Wal braucht nur einmal unterhalb des Bootes auftauchen...
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:06 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@member: Ich hatte es selber schon, sowohl über, als auch unter wasser. Meeressäuger, ob groß oder klein sind recht neugierig, so sie denn genug platz haben. Ein flussdelphin zB ist naturgemäß sehr scheu - im freiwasser jedoch schauen sich wale gerne mal was genauer an, wenn es sie interessiert.
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:13 Uhr von pentam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@csu-mitglied: Der Wal würde wohl kaum unter dem Boot auftauchen. Dadurch würde er sich nur selber das atmen erschweren und möglicherweise verletzten. Da ist es wahrscheinlicher, dass das Boot gegen einen rumdümpelden Wal fährt. Ich habe selber mal vor den Azoren einen Blauwal von einem Zodiac aus beobachtet und der ist auch genau unter dem Boot durchgetaucht. Dabei besteht nun wirklich keine Gefahr.

Und wenn du meinst, dass Wale sich Menschen und ihre Boote nicht angucken, dann wirf mal einen kleinen Blick auf die Grauwale vor Patagonien. Die stecken buwußt direkt neben Booten ihren Kopf senkrecht aus dem Wasser und gucken in die Boote.
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:26 Uhr von HansWurscht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@csu-mitglied: So kenne ma die CSU, immer vom Schlimmsten ausgehen, am Stammtisch uff de Tisch kloppe ;D

*Spaß*

Klar, theoretisch hast du recht. Könnte!

Aber, warum sollte er? Wale sind ja nicht aggressiv oder denken sich "Boah den ärger ich jetzt mal" :-)

Als Potentielle Nahrung kommt weder der Angler, noch das Boot in Frage, selbst für einen Wal ein bisschen groß.

Wale sind sehr intelligente Geschöpfe und auch in ihrer Sprache weit entwickelt.

http://de.wikipedia.org/... sehr interessant :-)

Säugetiere und Vögel sind ja generell sehr neugierig. Wir sind ja auch nur Säugetiere :-)

In diesem Sinne, Blubb!
Kommentar ansehen
12.08.2008 14:30 Uhr von FredII
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das war doch ein einmaliges Erlebnis! :-)
Kommentar ansehen
12.08.2008 15:59 Uhr von Cobretti-die-Cobra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: Zeitung heißt übrigens "Ostsee-Zeitung" und gibts nicht nur auf Rügen, sondern in Rostock, Stralsund, Greifswald usw.

also würde ich in diesem Zusammenhang nicht von einer "Rüganer Ostseezeitung" reden/schreiben

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?