12.08.08 11:06 Uhr
 246
 

Bundesverfassungsgericht: Bayerische Raucherclubs sind nicht verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat nun entschieden, dass die in Bayern neu entstandenen Raucherclubs nicht verfassungswidrig sind.

Damit lehnten sie drei Verfassungsbeschwerden von Gastwirten und Rauchern ab. Die Begründung: Es gäbe keine Ungleichbehandlung, da jeder Gastwirt selber einen Raucherclub gründen kann.

Damit entspricht das bayerische Nichtraucherschutzgesetz komplett dem Grundgesetz. Es ist bundesweit allerdings auch das strengste aller Rauchverbote.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RecDC
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayer, Rauch, Bundesverfassungsgericht
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 11:02 Uhr von RecDC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bayern zeigt wie es geht: Rauchverbot ohne Ausnahmen, es sei denn man gründet einen Raucherclub. Die Verfassungsrichter verweisen auch darauf, dass die Gründung eines Raucherclubs auch Nachteile für den Gastwirt habe. So müsse die Gaststätte strenge Regeln einhalten und auf Laufkundschaft verzichten.
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:27 Uhr von Niels Bohr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Anti - Rauchergesetze....Nichtraucherclubs...weinende Gastwirte...
also sind wir doch mal ehrlich, der ganze Hype um den Nichtraucherschutz und was daraus resultiert ist doch echt kontraproduktiv.
Ich bin der Meinung, daß Raucher wie Nichtraucher, ein wenig Rücksicht aufeinander nehmen sollten, dann würde das auch ohne Gesetze und Gerichtsurteile (was übrigens ne Menge Steuergelder in Rauch aufgehen läßt </irooff>) funktonieren.
Klar kann es nicht sein, daß in einem Restaurant an einem Tisch das Essen serviert wird und am Nebentisch steckt sich jemand so einen Havanna - Torpedo (=Zigarre Anm. des Autors) ansteckt....genausowenig kann es sein, daß ein biertrinkender Raucher in seiner Stamm - Eck - Kneipe von einem militanten Nichtraucherjuppi wegen seiner Zigarette zum Bier angemacht wird. Besonders wenn dieser militante Nichtraucher dann direkt in Essen neben der A40 wohnt und der Gesundheit wegen täglich neben der A40 mit dem Rad zur Arbeit fährt.

@News:
Ich finde den Ausweg, den sich die bayrischen Gastwirte da haben einfallen lassen, sehr gelungen. Selbst die Laufkundschaft muß nicht ausbleiben...eben einen 3-Zeiler auf dem Bierdeckel ausgefüllt und fertig.
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:31 Uhr von pelle1551
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
raucher sind auch nur menschen viele behandeln sie anders als "normale" Menschen .. oder schliessen sie aus.
ich finde diese verbote alles schnickschnack die sollten lieber nen ruspartikelfilter an jedem auto als gesetz rausbringen das würde uns allen helfen ...
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:29 Uhr von Seelenkrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gegen rauchverbot: ich bin gegen das rauchverbot.
nicht, weil ich selber raucher bin, oder weil viele von meinen freunden rauchen, oder weil rauchen ja so unheimlich "cool" ist <ironie>
aber es kann nicht sein, dass viele kneipen pleite gehen wegen so einem scheiß gesetz.
die politiker sollen mal wissen, wie es ist, wenn das ganze geld verloren geht...
Kommentar ansehen
12.08.2008 23:51 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein club ist: ein club und wenn der gegenstand nicht gegen geltendes Recht verstösst, dann ist es doch eine super idee Hobbies nachzugehen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?