12.08.08 10:25 Uhr
 1.654
 

Düsseldorf: Obdachloser lebt auf 50 mal 60 Zentimeter

Mike K. (29) ist seit fast einem Jahrzehnt obdachlos. Der schmächtige Mann lebt auf dem Hauptbahnhof in Düsseldorf und übernachtet im Schließfach Nummer 501. Doch was für andere das "sichere Heim", ist für ihn die letzte Zuflucht.

Die Deutsche Bahn AG will den Mann aber loswerden. Rund 200 Anzeigen wegen Hausfriedensbruch hat die Bahn bereits erstattet, nun wurde der Obdachlose sogar zu neun Monaten Haft verurteilt.

Der 29-Jährige geriet nach der Trennung von seiner damaligen Freundin und durch Drogenmissbrauch aus dem Gleichgewicht. Dafür brauche er 200 Euro am Tag. "Vielleicht bekomme ich noch eine Chance", hofft der Mann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Düsseldorf, Obdachlos
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 08:37 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss nicht alles glauben, aber Knast hört sich für ihn fast wie Luxusurlaub an. Jeden Tag ein warmes Essen, Freigang, Unterkunft. Es klingt zynisch, aber der Knast könnte fast seine letzte Rettung sein. Strafvollzug als soziale Aufgabe???
Kommentar ansehen
12.08.2008 10:48 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Seh ich ähnlich....
Warmes Essen, Dach über dem Kopf, ein richtiges Bett, ärztliche Versorgung, Weiterbildung und Drogenentzug.
Alles kostenlos, weil von arbeitenden Menschen wie mir gezahlt!

Der Anwalt legt natürlich Einspruch ein...er natürlich auch von den Sozialkassen bezahlt wird.
Stattdessen bleibt der Mann auf freiem Fuß und kommt - Gott weiss wie - irgendwie an seine 200 Euro Drogengeld pro Tag.

Halleluja! 200 Euro für Drogen, von so einem Tageslohn kann ich (noch) träumen!
Kommentar ansehen
12.08.2008 10:49 Uhr von Chromgoederin
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
tja, jetzt kann man mal wieder die Diskussion starten: Dem muss man helfen, der ist süchtig und das ist eine Krankheit aus der man alleine nicht herauskommt. Oder: Übernimm doch endlich mal selber Verantwortung für dein Leben! Ich bin für den zweiten Teil
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:09 Uhr von Styleen
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
naja: 200 Euro hat man durch Schnorren in der Innenstadt mit Glück in 4 Stunden zusammen, kann natürlich auch bis zu 6-7 Stunden dauern oder dieses Ziel gar nicht erreicht werden, wenn der Tag schlecht läuft. 2-3 Tage vor dem 24.12 und am 24.12 sind Tageseinnahmen von 500 Euro bis 1200 Euro kein Problem, ich sprech da leider aus Erfahrung -.-´
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:34 Uhr von fiery
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
staatsaufgabe: dann soll er zu einer entziehung gehen und sich dann dort weiterhelfen lassen. kann man jemanden, der in einem schließfach lebt, nicht sogar zwangseinweisen lassen?
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:14 Uhr von Seelenkrank
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
der mann: hat vielleicht mist gebaut, aber man muss sich auch überlegen, dass drogensucht eine krankheit ist.
drogen zu bekämpfen, ist nicht einfach.
eine entziehungskur ist auch hart, von den körperlichen und seelischen entzugserscheinungen abgesehen.
heroin? kokain? was nimmt er?
wenn es sowas ist, wird er leiden, er wird überall schmerzen haben, sich vor schmerz kaum bewegen können... zuckungen haben und kaum sprechen können.
schweißausbrüche, kopfschmerzen und so weiter.

schaut euch doch mal ein video von einem drogensüchtigen an, der in der entzugsklinik ist!
wie kann man nur so naiv sein?
fehler sind eben menschlich, und er hat einen beschissenen und großen fehler gemacht, aber er kann ihn versuchen rückgängig zu machen!

informiert euch erstmal richtig, als zu sagen "selber schuld" "toll dann soll er einfach inne rehab gehen"
wenn alles so einfach wäre..
sucht ist nicht gleich sucht.
man muss unter schwacher und starker sucht unterscheiden!

ihr kriegt schon nervenzusammenbrüche, wenn ihr eure zigaretten und euren kaffee nicht kriegt!
ja super, ein koffeinenzug dauert vllt 3 tage und wir halten das nicht durch!
von solchen drogen kann man nie loskommen, egal, wie oft man entzüge macht, egal wielang man clean ist.
(zB: ein klein wenig alkohol kann einen alkoholiker wieder in die falsche bahn und somit wieder zur abhängigkeit führen!)

und jetzt gibt mir doch minusse, is mir auch egal, ich weiß wenigstens wovon ich rede. mitgefühl? fehlanzeige?
wollt ihr nicht, dass man euch bei problemen hilft? egal ob kleine oder große?
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:21 Uhr von Jimyp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Obdachlos muss schon mal niemand in Deutschland sein. Ne kleine Wohnung bekommt noch jeder Arbeitslose vom Amt bezahlt.
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:36 Uhr von Universum22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Siehe Christiane F. vom Bahnhof Zoo, Sie hat es leider auch nicht geschafft.
Letzten Berichten her ist Sie wieder auf Droge.

Leider ist die Sache mit den Drogen eine Sackgasse aus der Mann nicht mehr heraus kommt.

Habe eine Bekannte, die trotz Entzug ( vor 4 Jahren ) immer noch unter "Spannung" ist sprich Ihr Leben dreht sich noch immer irgendwie in der Drogenuhr.
Wie Christiane F. und div. andere Drogies und Ex Drogies ist das Paradies direkt vor der Türe ( Holland ) dahin möchten die meisten Drogies hin Auswandern.
Kommentar ansehen
12.08.2008 22:36 Uhr von RattusZeckus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
HOFFNUNG: Von wegen jeder Obdachloser bekommt ne Wohnung ICH hatte keine bekommen Oo
Spastenstaat
Kommentar ansehen
12.08.2008 22:44 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@RattusZeckus: Man sollte sich ja auch schon vorher darum kümmern, bevor man obdachlos wird. Und von wegen Spastenstaat, in anderen Ländern gehts richtig hart zu, dort gibts kaum soziale Unterstützung!
Kommentar ansehen
12.08.2008 22:48 Uhr von RattusZeckus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ahja: Jaaa kla vorher drum kümmern xD willst mich verarschn? ich weiß ja au dassich obdachlos werd gell warum au nich xDDDDD
und ich war überall an obdachlosenhilfen, arge,caritas,jugendamt,diakonie und und und :D und ich hab keine hilfe bekommen ^^
bevor du solche ´schlauen´ Aussagen hier machst solltest ersma wissn wies da abgeht ^^
Kommentar ansehen
13.08.2008 00:39 Uhr von Universum22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ RattusZeckus: kann es sein das Du uns Verarschst?

Mir sind da ein Paar XDDDDD imd :D sowie ^^ zu viel in Deinen Texten, gerade Leute die in so einer Lage sind / waren werden bestimmt nicht so darüber reden.
Kommentar ansehen
13.08.2008 09:38 Uhr von RattusZeckus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL XD: Doch ich war in so einer Lage ;D bis letzte Woche Dienstag
Und nur weilich fröhlich bin warich dat also nich? XD
Schön währs wa xD
Kommentar ansehen
13.08.2008 09:54 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@RattusZeckus: Achso, bis letzte Woche Dienstag und plötzlich haste den ganzen Tag Zeit vorm PC zu sitzen?
Kommentar ansehen
13.08.2008 09:57 Uhr von RattusZeckus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HDF MAN XD: Jo hab ich :D stell dir vor und ich sitz nich den ganzen tach vorm pc sondern du xDD denn ICH muss JETZT zu meinem Praktikum ^^ und du warst net in soner lage also halt dein vorlautes maul ^^ is bessa so
Kommentar ansehen
13.08.2008 10:04 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich auch nicht, hab nur gerade Frühstückspause!
Und ich werd auch nicht in diese Lage kommen, da es bei niemanden dazu kommen muss
Kommentar ansehen
13.08.2008 13:15 Uhr von RattusZeckus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Lalalalalaaaaa :D: Achja? ;D glaubst alle wat du in zeitung/internet/TV siehst? XDD da ich auch nix bekommen hab glaubst ja wohl nich dat jeder andere wat bekommt or?
Du hast keine ahnung von dem thema also wat diskutierst hier mit mir? Meinst ich hab mich nich gekümmert? ;D Ich bin jedn tag zu alln möglichn Ämtern gelatscht ^^
Und ich kenn genug andere die auch nix bekommen oda meinst die lebn gern auf da straße du honk? XD
Kommentar ansehen
13.08.2008 13:55 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann stellt sich doch die Frage, wieso sie nichts bekommen!
Wenn jemand kein Einkommen und kein Vermögen hat, hat er gesetzlichen Anspruch auf Hilfeleistungen. Wenn diese verwehrt werden, muss ja ein Grund vorliegen.
Kommentar ansehen
13.08.2008 14:41 Uhr von RattusZeckus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*hatschiii*: Naja by mir lag der grund dass dat Jugendamt für mich keine hilfe bezahln wollte ;D
By myn bekannten kp hab nie gefragt warum sie nix kriegn aba net jeda der nix hat bekommt ne bude
glaub mir ma dat is net so einfach wie alle imma glaubn
sonst würdn au nich so viele auf da straße lebn
Kommentar ansehen
24.08.2008 22:57 Uhr von md2003
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
traurig: das es solche Menschen in Deutschland gibt - liegt meistens nicht an den Personen selbst, sondern an unserer lieben Ellenbogengesellschaft!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?