12.08.08 09:56 Uhr
 71
 

Sarkozy will zwischen Russland und Georgien vermitteln

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy wird am heutigen Dienstag zu einem Staatsbesuch nach Moskau aufbrechen. Danach wird er auch die georgische Hauptstadt Tiflis besuchen.

Sarkozy möchte als Vermittler zwischen Georgien und Russland auftreten. Auch der Außenminister Frankreichs, Bernard Kouchner, ist bereits vor Ort. Georgien hat Russland vorgeworfen, dass sie in georgische Städte einmarschiert seien.

In Moskau wurde unterdessen bestätigt, dass sich russische Truppen in der Nähe von Poti befänden.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Nicolas Sarkozy, Georgien
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 02:29 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem georgischen Päsidenten sollte vielleicht mal einer sagen, dass, wenn man einen Krieg beginnt, man auch damit rechnen muss, dass eigene Städte von feindlichen Soldaten betreten werden. Gerade wenn man den Riesen Russland auf eine so dumme Art und Weise wecken musste. Sich jetzt als Opfer darzustellen ist ein kompletter Witz. Russland musste auf die Aggression Georgiens reagieren.
Kommentar ansehen
12.08.2008 23:53 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er hat vermittelt: und es hat funktioniert

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?