12.08.08 11:19 Uhr
 1.564
 

Neue Diskussion um PKW-Maut - Bauindustrie für Einführung

Es sollte eine PKW-Maut für deutsche Autobahnen geben. Dies fordert Michael Knipper von der Deutschen Bauindustrie. Außerdem sollen auch kleinere LKW zur Kasse gebeten werden.

Gegenüber dem "Handelsblatt" begründete er die Forderung damit, dass man um eine Mauterhöhung nicht herum käme. Es gäbe einen Investitionsstau in Milliardenhöhe. Außerdem würde es täglich zu einem Verkehrsinfarkt auf deutschen Straßen kommen.

Ein Ausgleich müsse her, wenn keine Zusatzbelastungen aufkommen sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: PKW, Diskussion, Maut, Einführung, PKW-Maut
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 11:21 Uhr von Sir.Locke
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
sommerloch: jedes jahr das selbe...
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:32 Uhr von nONEtro
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
wozu zahl ich denn wozu zahl ich denn kfz steuer? die ist zum ausbau der straßen eingeführt worden. inzwischen ist sie nicht mehr zweckgebunden und versickert in den krankenkassen und sonstwo. klar, dass jetzt wieder kein geld für straßen da ist. man ich könnte mich aufregen... und dann solche forderungen! ich bekomm keine kilometerpauschale mehr, die benzinpreise steigen und überall wird erhöht. und dann noch sowas? irgendwann werden die politiker feststellen, dass wenn sie mal 100% steuern beziehen, die leute noch 0% zum leben haben...
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:32 Uhr von borgworld2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der Typ soll sich wieder in das Loch verkriechen wo er hergekommen ist!
Ich zahl schon genug KFZ Steuer da muss nicht noch Maut dazu.
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:41 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kfz steuer: steht zwar nicht in der news, kam aber schon im tv - wenn maut kommt, soll die kfz-steuer abgeschafft werden. wie gesagt, jedes jahr das selbe.
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:54 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
gleiche leier: maut wär ok, aber dann auch entsprechend die steuern runter.

...hätte den vorteil das auch ausländische strassenbenutzer sich an denn erhalt beteiligen .o)
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:25 Uhr von phil_85
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
PKW-Maut? Wer wird dann noch PKW fahren? Bald kann sich das selbst die untere Mittelschicht nicht mehr wirklich leisten...
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:39 Uhr von Mediacontroll
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ahja dann haben die Bonzen endlich platzt für ihre dicken BMWs mit M motoren oder Benz S 600 Motoren...

Weil die Mittelschicht das größte Bevölkerungsvolumen in Deutschland ausmacht sollten diese jetzt genau hinschauen wo sie ihre Kreutze hinmachen bei der Wahl...

Ich wäre für eine 15% Mehrheit der NPD und alles andere Braune.. da WIR die Politik eh nicht nerven können sollen es doch die machen
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:54 Uhr von shriker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür! Und die Maut dann gleich mit der KFZ Steuer verrechnen. Dann müssen nur noch die bezahlen die zwar unsere Strassen benutzen aber nichts für deren Erhalt / Ausbau leisten. Und ähnlich hohe Strafen wie in Österreich einführen (120 €). Sehe nicht ein warum uns ganz Europa zum Nulltarif als Transitland benutzt, ich aber gleich zahlen darf wenn ich nach Österreich komme.
Kommentar ansehen
12.08.2008 13:01 Uhr von snake2006
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
endlich: endlich mal jemand der denken kann. es kann nicht sein, daß halb europa kostenlos auf unseren Straßen fährt und wir im ausland blechen müssen.
100 Euro im Jahr mit gleichzeitigem wegfall der Kfz Steuer und gut is :-)
Kommentar ansehen
12.08.2008 13:01 Uhr von snake2006
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
endlich: endlich mal jemand der denken kann. es kann nicht sein, daß halb europa kostenlos auf unseren Straßen fährt und wir im ausland blechen müssen.
100 Euro im Jahr mit gleichzeitigem wegfall der Kfz Steuer und gut is :-)
Kommentar ansehen
12.08.2008 13:04 Uhr von Scarb.vis
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
In Deutschland: Ich bin dafür, das man ab sofort Bauunternehmen unter generalverdacht der Schwarzarbeit stellt. Durch Abmahnungen im Verdachtsfall sollen die so entstandenen Einkommenslücken geschlossen werden.

Ausserdem dürfen nurnoch Baustellenfahrzeuge mit einer grünen Umweltplakete betrieben werden und ein max. Baulärm von 60dB gestattet wird. Um es noch abzurunden müssen Bauunternehmen schonmal im vorraus für entstandene Umweltschäden haften.
Und zum Schluss. Entstehen mehr Baukosten, als zu beginn veranschlagt, trägt der Bauträger die Mehrkosten. Sollte dieser dadurch Pleite gehen, ist es SEINE eigene Schuld und kann nicht mit weiteren Hilfemaßnahmen rechnen.

Danke!
Kommentar ansehen
12.08.2008 14:23 Uhr von linuxu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da will wohl der Herr Knipper: die Deutschen Bauindustrie ankurbeln.Nur das ist das falsche Mittel.Es wird der Autofahrer wieder zur Kasse gebeten und ein ausländisches Bauunternehmen bekommt die Aufträge.
Die öffentlichen Aufträge müssen Europaweit ausgeschrieben werden.
Kommentar ansehen
12.08.2008 18:00 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja für folgendes: Ich bin ganz sta<rk dafür, daß mir von der Allgemeinheit kräftig die Taschen gefüllt werden.
Gründe gibt es reichlich. Denkt mal drüber nach, dann kommt Ihr von alleine drauf.
Also her mit dem Zaster. Leztlich ist es nur zu Eurem Besten.
Kommentar ansehen
12.08.2008 20:12 Uhr von XxSneakerxX
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...Diese Abzocke! Soll ich etwa für schlechte Autobahnen, wo alle paar Kilometer eine Baustelle kommt noch zahlen? Wenn es zur PKW Maut kommt, dann werden Autobahnen bald leer sein. Alles lagert sich dann auf Umgehungsstraßen, Ortschaften, etc. um...Soweit denken die aber nicht.
In China gehts doch auch ohne Maut ;)...hier sehe ich in diesem Vorgehen nichts anderes als reine Geldmacherei.
Ich hoffe, es wird nicht zu so einer Maut kommen.
Kommentar ansehen
12.08.2008 20:58 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Maut kommt: ganz sicher. Da hat er wohl recht. Wenn er aber sagt, das dann der Verkehr flüssiger und die Strassen besser werden, dann irrt er gewaltig. Der will nur seine überteuerten Bauarbeiten an den Staat verkaufen.
Kommentar ansehen
12.08.2008 22:14 Uhr von GeraldAl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
überlegung: was wäre eigentlich, wenn man mehrwertsteuer, sowie lohnsteuer (est) kräftigt senkt

und statt dessen die kfz-steuer und/oder maut im selben ausmaß kräftig erhöht bzw überhaupt erst einführt

nachdem die meisten gutverdiener sowieso auto fahren, könnte man - bei gleichem steueraufkommen insgesamt - dieses aufkommen umverteilen: statt soundsoviel lohnsteuer zahle ich eben soundsowiel autobahnmaut (oder wie auch immer)

das wäre ein ansatz zur stauvermeidung: wer es sich leisten kann fährt weiter auto (und zahlt mehr dafür) - und andere haben eine sparmöglichkeit...

nur so zum nachdenken...der autohandel wird jedenfalls aufschreien...und viele "autobegeisterte" wohl auch...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?