12.08.08 09:49 Uhr
 718
 

Medikamente und Sonnenbaden - Vorsicht ist geboten

Wer bestimmte Medikamente einnimmt, sollte beim Sonnenbaden Vorsicht walten lassen. Davor warnt die Bundesvereinigung Deutscher Apothekenverbände. Bei bestimmten Antibiotika gegen Akne könne es zu einem sonnenbrandartigen Ausschlag kommen.

Auch würden einige Antibabypillen dunkle Flecken auf der Haut verursachen. Aber auch Mittel gegen Bluthochdruck oder Psychopharmaka können eine gefährliche Wirkung im Zusammenhang mit Sonnenstrahlen haben.

Darüber hinaus sollte man aufpassen wenn man Johanniskraut-, Lavendelöl- oder Zitronenöl-Präparate einnimmt. Diese können im Zusammenhang mit Sonnenbädern zu Hautveränderungen führen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Sonne, Vorsicht
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt
SPD Experte fordert Wiederspruchslösung für Organspende

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 13:25 Uhr von S-Lost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mal abgesehen davon: ist zu ausgiebiges Sonnenbaden für den durchschnittlichen MItteleuropäer ohnehin nur mit starken Sonnencremes zu empfehlen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?