12.08.08 11:34 Uhr
 280
 

Gary Glitter kommt noch diesen Monat frei - Arztbesuch direkt nach Freilassung

Kinderschänder Gary Glitter wird noch im August aus der Haft in Vietnam frei gelassen. Er wurde im März 2006 zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt. Danach sollte er abgeschoben werden. Der Sänger hatte zuvor zwei Mädchen, elf und zehn Jahre alt, missbraucht.

Nach seiner Entlassung will sich Glitter sofort in ärztliche Behandlung begeben. Der herzkranke 64-Jährige meinte laut der Zeitung "The Sun", dass er unter den Haftbedingungen in Vietnam nichts gegen seine Krankheit machen könne.

Glitter war bereits im Jahr 1997 auffällig geworden. Damals wurde auf seinem Laptop kinderpornografisches Material entdeckt. 2002 wurde er wegen des Verdachtes auf Kindesmissbrauchs aus Kambodscha ausgewiesen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, Freilassung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 11:54 Uhr von nONEtro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aha und was macht er nun? als Kindergärtner arbeiten?
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:14 Uhr von mustermann07
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kinderschänder Gary Glitter gefällt mir: Man sollte ihn ab jetzt immer so nennen.
Kommentar ansehen
12.08.2008 15:06 Uhr von ALDI-informiert-
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist Gary Glitter eigentlich der Bruder von: Boby Flitter ????
Kommentar ansehen
14.08.2008 02:58 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nONEtro angeblich plant er ein neues album würgs*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?