12.08.08 08:50 Uhr
 438
 

"Starcraft 2" benötigt wohl keine Dual-Core-Prozessoren

Bereits seit fünf Jahren sind für die Entwicklung von "Starcraft 2" ins Land gegangen. Blizzard nutzte für die Entwicklung des Spiels einen Single-Core-Prozessor, da die ersten Dual-Core-Prozessoren erst 2005 auf den Markt kamen und zunächst keine Verkaufsschlager waren.

Dazu kommt, dass Blizzard Spiele noch nie auf High-End-Hardware abgestimmt hat. Deshalb wird der Spieler für "Starcraft 2" wohl keine Multi-Core-Technologie benötigen.

Das Spiel wird wohl auf einem Dual-Core-Prozessor besser laufen, einzig wegen der Tauglichkeit aktueller Grafiktreiber. Aufgrund der Tatsache, dass "Starcraft 2" wohl auf nahezu jedem System laufen wird, spricht Blizzard wieder einmal fast alle Kunden an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Prozessor, Core, StarCraft
Quelle: www.pcaction.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2008 23:35 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich auch gut so, dass man keinen neuen Rechner kaufen muss, nur um ein Spiel spielen zu können. Anderen Herstellern ist das egal. Blizzard hat schon immer Spiele hergestellt, die keine High-End-Rechner voraussetzen.
Kommentar ansehen
12.08.2008 09:26 Uhr von derSchmu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wird bei weitem eines der Spiele sein wo ich blind ohne Preview mir direkt das Original besorge...bei anderen werd ich lieber was warten...aber da hatte Blizzard ja immer ein gutes Naeschen...Spiele leben seit dem WWW laenger, wenn sie gute Multiplayer-Modi beinhalten...siehe Dia1-2 oder Starcraft...und wenn der Spielspass stimmt, kann auch die Grafik etc ruhig net dem aktuellen Stand entsprechen...siehe Nintendo Wii
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:10 Uhr von Pryos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Segen und Fluch von Blizzard, alles ist Massentauglich :). Bei anfoderungen ist das richtig toll :). Aber beim Spielkonzept kann das nerfen.

Ich hoffe Blizzard kann die Erwartungen in Starcraft 2 erfüllen :)
Kommentar ansehen
12.08.2008 13:23 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Daß man Spiele so verkauft, daß sie für den größeren Teil der Allgemeinheit spielbar sind, ist sicherlich kein Fehler.

Teilweise gibt es ja Hardwareanforderungen die ein spielen auf einem normalen PC unmöglich machen, bzw. selbst auf einem guten PC nur mit ruckeln laufen. Oft fänt das Problem ja schon beim Betriebssystem an. Wenn nun zB. Windows Vista schon eine Menge Systemressourcen frißt, und dann das Spiel auch noch Anforderungen hat welche jenseits von gut und böse liegen, dann bedarf es schon eines sehr guten PCs damit das Spiel anständig läuft.

Die Mindestanforderungen an einen PC sind meist nicht das große Problem. Die schafft man meist noch. Nur kann man damit im Normalfall nicht flüssig spielen, was dem Spielspaß nicht zuträglich ist.

Von daher kann man nur begrüßen, daß Starcraft2 auch mit "normaler" Hardware läuft. Es hat ja nun auch nicht jeder einen Dual- oder gar Quadcore-Prozessor wo praktisch jede Leistung erzeugt werden kann.
Kommentar ansehen
12.08.2008 14:25 Uhr von Lord Kraligor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke nach wie vor dass SC2 nur ein durchschnittlicher Strategietitel mit Fanbonus werden wird. Das Konzept von Starcraft ist heute veraltet, das war vor 10 Jahren einmal revolutionär. Nun ist Blizzard leider in der Zwickmühle, da es einen Nachfolger schaffen müsste, der altes mit neuem vereint - da müssen nunmal Abstriche gemacht werden und ich denke, die Abstriche werden in Richtung Innovation gemacht werden. Naja, ich bin gespannt.

- Kraligor
Kommentar ansehen
13.08.2008 01:22 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungern: Ich korrigiere ungern Grammatikfehler andere Leute, aber beim ersten Satz dreht sich mir alles um. "Bereits seit fünf Jahren sind für die Entwicklung von "Starcraft 2" ins Land gegangen."
Also entweder: "Bereits fünf Jahre sind [...] ins Land gegangen." oder "Bereits seit fünf Jahren entwickelt Blizzard an Starcraft 2"
Diese Vermischung liest sich zumindest für mich etwas holprig.
Kommentar ansehen
13.08.2008 03:24 Uhr von WeedKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Starcraft 1: ist immernoch geil =)
zocke Broodwar öfters übers Netz.
Starcrat 2 muss eine Menge bieten weil Millionen Fans das Spiel erwarten. Mal schauen ob sies erfüllen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?