12.08.08 08:18 Uhr
 1.021
 

NRW: Staatssekretär kündigt wegen angekündigter Lockerung des Nichtraucherschutzes

Dicke Luft im NRW-Gesundheitsministerium: Weil NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) sich positiv zu einer Lockerung des Nichtraucherschutzes geäußert hat, kündigte Staatssekretär Stefan Winter seinen Rücktritt an.

Winter beklagt die Tatsache, dass täglich zwei Menschen an den Folgen des Passivrauchens sterben. Dies seien somit "700 unschuldige Menschen im Jahr, welche niemals selbst eine Zigarette angefasst haben", so Winter.

Rüttgers plant den vom Bundesverfassungsgerichte gestatteten Spielraum für sogenannte "Eckkneipen" zu nutzen und das Landesgesetz dementsprechend anzupassen.


WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Staat, Locke, Lockerung, Nichtraucherschutz
Quelle: www.die-topnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2008 09:05 Uhr von TragicHero77
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Hochachtung: vor dem Herrn Winter!

Und zu Herrn Rüttgers kann ich nur passiv-Denker sagen...

Ich als Gast kann mich entscheiden, ob ich da rein gehe, nur die Bedienung etc kann sich bei der heutigen Arbeitsplatzlage kein anderen Job suchen/finden und muss den Rauch aushalten...und beim Feinstaub bepisst sich die halbe (Politik)-Welt.

Aber Herr Rüttgers kann ja gern mal in einer gut verrauchten Eckkneipe kellnern... ;-)
Kommentar ansehen
12.08.2008 09:09 Uhr von StaTiC2206
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
ich hoffe der kriegt das arbeitslosengeld gesperrt: wie jeder andere auch, der von selbst kündigt.
Kommentar ansehen
12.08.2008 09:37 Uhr von Bloddwyn
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
Als NRWler kann ich nur sagen: Der Rüdgers ist ja ein sympathisches Kerlchen, aber gebracht hat er uns bis jetzt Null. ^^

Herrn Winter kann ich ebenfalls nur meine Hochachtung ausprechen. Ich denke am Besten wäre wohl eine deutschlandweite und wie von Herrn Winter gefordert, Passivraucher-schützende Gesamtregelung ohne Ausnahmen. Und jetzt dürfen mir wieder alle Raucher ein Minus verpassen.
Kommentar ansehen
12.08.2008 10:10 Uhr von phiLue
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: Als ich das gelesen hab kam mir sofort in den Sinn ob man dann nicht jeden Raucher wegen Mord verklagen könnte xD

Nee aber mal ehrlich, find ich auch nicht so toll mit in der öffentlichkeit überall rauchen, besonders für mich nich weil ich eh schon Probleme mit der Lunge hab -.-*
Kommentar ansehen
12.08.2008 10:28 Uhr von Picard2000
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
so wie es aussieht: so wie es aussieht herrscht da wohl dicke Luft

sorry den konnte ich mir nicht verkneifen :-x
Kommentar ansehen
12.08.2008 10:29 Uhr von BitteBrigitte
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ja nun, Raucher kündigen auch oft an, aufzuhören: Wenn er wirklich kündigt, dann hat der Herr Winter meinen Respekt verdient. Genau wie jeder Raucher, der wirklich aufhört.

Übrigens bin ich heute 151 Tage rauchfrei

http://www.rauchfrei-online.de/
Kommentar ansehen
12.08.2008 10:51 Uhr von Thingol
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Übrigends: ich bin seit meiner Geburt rauchfrei
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:04 Uhr von DoJo85
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
guter mann: der herr rüttgers

ich sags ja immer wieder .. jeder wirt soll selbst entscheiden! in gaststätten ist rauchverbot ok, in kneipen geht das auf keinen fall .. da kann ich nur froh sein, dass bei uns in der stadt in den meisten kneipen noch geraucht werden kann
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:11 Uhr von hellrud
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Passivrauchen ist schon schlimm und kaum vorstellbar, dass doch soviele unschuldige Menschen daran sterben müssen.
Ich selbst habe von einem Tag auf den anderen aufgehört zu rauchen, jedoch nach 8 Monaten wieder angefangen - Ich schäme mich
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:40 Uhr von Niels Bohr
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
700 Passivraucher Tote: im Jahr ist natürlich keine tolle Zahl...
Aber hat mal jemand herausgefunden, wieviele Deutsche jedes Jahr durch die Umweltverschmutzung sterben, die unsere Autos produzieren? Das dürften ein paar mehr sein als 700 pro Jahr. Wenn Herr Winter darüber mal nachdenken würde, müßte er ja auch die Autos verbieten.
Ich finde die Reaktion mehr als übertrieben, schon fast an Fanatismus grenzend, und keinesfalls nutzbringend für sein Anliegen.
Kommentar ansehen
12.08.2008 11:45 Uhr von csu-mitglied
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
bin zwar kein raucher: halte ein absolutes rauchverbot allerdings für falsch, ich denke man sollte unterscheiden, zwischen einem speiselokal und z.b. eckkneipen
des weiteren geht es mir gehörig aufn keks, wenn man mal weg geht, die ganze zeit den körpergeruch der gesamten gäste in der nase zu haben, früher hat wenigstens das nikotin einen gewissen gegeneffekt bewirkt

zu herr winter: naja, wenn er meint, dass er deshalb kündigen muss, ich denke dass alle 700 passivraucher nicht wegen all den rauchern in kneipen sterben (da müssten sie echt tgl fast rund um die uhr drin sitzen) sondern vom dunst der angehörigen, lebenspartner, eltern etc.
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:04 Uhr von pentam
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@TragicHero77: Herr Rüttgers ist kein passiv-Denker, sondern ein aktiv-Raucher. Daher weht der Wind...
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:26 Uhr von Vexrath
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das Rauchverbot ist in vielen Ländern (z.B. Frankreich, USA) schon lange existent. In diesen Ländern scheint es damit extrem wenig Probleme zu geben. Warum sollte es also in Deutschland nicht gehen? Und dass das Rauchverbot den Umsatz der Kneipen verringert ist Schwachsinn, da auch dies in anderen Ländern nicht bestätigt worden ist, dort stiegen die Einnahmen sogar ein wenig an! Und ganz ehrlich, wenn ich mit Freunden in der Kneipe bin, denen es unangenehm ist, wenn ich rauche, dann stecke ich mir entweder in der Zeit keine an, oder gehe eben kurz vor die Tür. Hinzu kommt noch, dass sich das Personal nicht aussuchen kann, ob es "mitraucht", oder nicht, die sind dazu gezwungen im Qualm anderer Leute zu arbeiten.
Kommentar ansehen
12.08.2008 12:33 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und jetzt: ist es doch sicherlich wieder zu einem Boom der Eckkneipen gekommen, oder etwa nicht?
Ich als Badener sollte mal darauf achten, wie jetzt an jeder Strassenecke Kneipen aufgemacht werden.

Bei der einen, die ich kenne, ist es jetzt wieder ganz toll, dass die ganzen Schüler aus der benachbarten Schule im Qualm sitzen. Noch ist zum Glück Sommer.

Und bei dem anderen Café, die das Urteil als Sieg gefeiert hat, war es eh vorher der Witz schlechthin, weil sie sich eine Raucherkneipe angemietet haben, die direkt im Fressbezirk des Einkaufszentrum lag und deren Türen immer offen waren. Sehr lecker!
Kommentar ansehen
12.08.2008 13:08 Uhr von Aurinko
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Kotzen die deutsche Politik! Entweder ganz oder gar nicht! Überall funktionierts - nur in Deutschland mal wieder nicht.
Ich bin Nichtraucher und habe dieses Gesetz sehr begrüßt. Dennoch bin ich auch vorher ohne Probleme mit in Kneipen gegangen wo geraucht wurde. Hat mich - bis auf ziemlich trockene Augen nach ein paar Stunden - nicht sehr gestört.
Aber dieses Hin und Her jetzt ist absolut lächerlich! Entweder sollen die dieses Gesetzt KONSEQUENT durchführen, heißt nirgendwo wird geraucht oder es gleich bleiben lassen.
Was aber derzeit hier (in NRW) los ist... Ich habe noch keine Kneipe in meiner Stadt gefunden, in der Rauchverbot herrscht. Alle sind zu sogenannten Raucherclubs geworden. Letztens bin ich mit Freunden in eine Pizzaria - haben sogar draussen gesessen - und noch vor der Speisekarte haben wir einen Wisch zum Ausfüllen bekommen, dass wir deren Club beitreten. Hallo? Geht´s noch?

Ich kann auch nur immer wieder sagen, dass es in anderen Ländern auch funktioniert. Die hatten auch ne Übergangsphase wo der Umsatz etwas zurückging. Davon ist aber jetzt auch nichts mehr zu sehen. Also warum weigert sich Deutschland so vehement, endlich mal etwas richtig durchzuziehen?
Kommentar ansehen
12.08.2008 13:12 Uhr von Azureon
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Staatssekretär: Heul doch!
Kommentar ansehen
12.08.2008 13:34 Uhr von Samy9997
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Beweist: mir bitte endlich mal das Leute am rauchen sterben. ich habe noch nie gehört das jemand gesagt hat "Todesursache: Rauchen", ihr etwa? Ich bin auch dafür das mehr Rücksicht auf Nichtraucher genommen wird allerdings nicht mit einem einheitlichen Rauchverbot.
Kommentar ansehen
12.08.2008 14:35 Uhr von politikerhasser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tragic Hero77: Wenn Rüttgers in meiner Stammkneipe auftauchen sollte, kommt er lebend nicht mehr raus, und das liegt nicht am Rauch sondern an der Wut der Gäste auf seine verlogene Politik.
Kommentar ansehen
12.08.2008 15:18 Uhr von H2008D
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
RESPEKT: Herr Staatssekretär! Kündigen geht ja nicht so einfach ... er ist ja eine staatlich Bediensteter.
Er wird sein Rücktrittsgesuchen bei seinem Ministerpräsidenten eingereicht haben, der ihn aber sicher nicht so einfach gehen lassen wird.
Aber der Schritt zeugt von großer Konsequenz! Als Ergebnis wird er nicht auf der Straße landen und auf ALG o. ä. angewiesen sein, sondern intern verschoben!
Kommentar ansehen
12.08.2008 15:28 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange er nicht zum: Protest-Selbstmordattentäter wird...

:-D
Kommentar ansehen
25.11.2009 12:53 Uhr von Nichtraucherschutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
12.08.2008 13:34 Uhr von Samy9997: ""Beweist mir bitte endlich mal das Leute am rauchen sterben. ich habe noch nie gehört das jemand gesagt hat "Todesursache: Rauchen", ihr etwa?""

mach die Augen auf das steht auf jeder Zigarettenschachtel
das sagt dir jeder Mediziner
und das sagt dir auch dein eigener Körper.. höre ihm mal aufmerksam zu.. deiner trockenen grauen Huat, deinem Husten, wie er nach 4 Treppen nach Luft schnaubt.. schau dir den Zigarettenfilter an, schau dir in einer Raucherkneipe die Gardienen und Fensterrahmen an...
und hier findest du es wissenschaftlich:

http://www.tabakkontrolle.de/
dort den Tabakatlas Deutschland einsehen.
Aber du hast schon gehört, dass Menschen an Verkehrsunfällen sterben? Obwohl sie eigentlich an inneren Verletzungen, Organversagen, Verbrennungen u.s.w sterben. Das ist die Folge von Verkehrsunfällen. Genau wie Lungenkrebs und Herzinfarkt und vieles andere Folgen von Tabakkonsum sind.
Geh vielleicht mal in eine Lunkenklinik und schau dir die Menschen an die an Sauerstoffschläuchen nach Luft japsen.
Beim Herzinfarkt entscheiden Minuten über Rettung oder Sterben oder starke Hirnschäden wegen Sauerstoffmangel.
Möchtest du als behinderter Pflegefall weiterleben und dir von ZIVIS den Ar*** abwischen lassen?

""Ich bin auch dafür das mehr Rücksicht auf Nichtraucher genommen wird allerdings nicht mit einem einheitlichen Rauchverbot.""

wie dann? ? Seit 15 Jahren geht die Diskusion in Deutschland um.. ohne Ergebnis.
Ausreden, Gewalt, Intoleranz, Uneinsichtigkeit... Die Selbstregulierung ist gescheitert.

Wenn Leute die von einer Droge abhängig sind (Nikotin) darüber entscheiden sollen / wollen wie damit umgegangen wird, dann ist das so, als würden Arbeitgeber oder Vermieter vor Gericht ihre eigenen Urteile fällen.

[ nachträglich editiert von Nichtraucherschutz ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?