11.08.08 20:03 Uhr
 404
 

Internet/Spam: Mit Angelina Jolies Namen sind prozentual die meisten Mails versehen

Jeden Tag gibt es ca. 150 Milliarden Spammails. Etwa 4,2 Milliarden davon, handeln in irgendeiner Weise von Angelina Jolie.

Die Nutzer werden mit Nacktfotos, Sexvideos und Nacktszenen von Angelina gelockt. Doch hinter den Links verstecken sich fiese Trojaner und Viren.

Nach Informationen von "TrustedSource.org" sind es 2,8 Prozent der Spammails, die von Angelina handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FiftyGroszy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Name, Angel, Angelina Jolie, Spam
Quelle: computer.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2008 19:42 Uhr von FiftyGroszy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant. Kenne vieler solche Mails, die ich aber nicht lese. Ich denke jeder Vernünftige kann eine Spam-Mail von einer normalen Nachricht unterscheiden. Leider werden viele durch Pornografische Inhalte zu sehr gelockt, als das sie die Tricks erkennen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?