11.08.08 17:04 Uhr
 192
 

Düsseldorf: Bei Wohnhausbrand wird 74-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Am Sonntagabend ereignete sich in Lichtenbroich ein Wohnhausbrand, bei dem ein 74 Jahre alter Mann eine lebensbedrohliche Rauchvergiftung erlitten hat. Sein Haus brannte vollständig aus.

Der Mann hatte seinen Hund aus dem brennenden Haus gerettet und sich selbst in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr ging gegen die Flammen über das Dach eines Nachbarhaus vor. Dabei wurde ein Feuerwehrmann verletzt.

Die Bewohner der Nachbarhäuser wurden während der fünf Stunden dauernden Löscharbeiten evakuiert. Der Brand verursachte einen Schaden von 250.000 Euro. Bisher gibt es noch keine Auskunft zur Brandursache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Düsseldorf, Wohnhaus
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?