11.08.08 16:55 Uhr
 803
 

Hildesheim: "Anfänge eines Ehrenmordes" - Bruder misshandelte Schwester schwer

Die Staatsanwaltschaft sprach von den "Anfängen eines Ehrenmordes", als ein 22-jähriger Kosovar heute vom Amtsgericht Hildesheim wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohungen zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis verurteilt wurde. Sein Vater soll an der Tat beteiligt gewesen sein.

Nach einem Geständnis der beiden Täter erwies es sich, dass sie die 21-jährige Schwester bzw. Tochter gemeinschaftlich misshandelten, weil ihnen der Lebenswandel der jungen Frau nicht gefiel. Der Vater bekam eine Bewährungsstrafe und muss 1.000 Euro an ein Frauenhaus zahlen.

Die Frau soll sich nicht um ihren zweijährigen Sohn gekümmert haben und sei tagelang von Daheim ferngeblieben. Außerdem soll sie sich am Bahnhof mit Junkies herumgetrieben haben. Eine Scheidung hatte die Schwester auch angedroht. Da sei er "ausgerastet", erklärte der Bruder.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bruder, Schwester, Ehrenmord
Quelle: www1.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2008 16:47 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm, wenn andere Kulturkreise sich nicht in unsere gesellschaftlichen Normen einfügen können, wobei eine "heile" Welt sogar durch größte Brutalität versucht wird aufrecht zu erhalten. Wäre der nächste Schritt als so genannter Ehrenmord geendet?
Kommentar ansehen
11.08.2008 17:53 Uhr von CHR.BEST
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden" sprach schon Rosa Luxemburg.

Vielleicht legte sich die Frau gerade deshalb diesen Lebenswandel zu, weil sie zeitlebens von ihren Verwandten unter Druck gesetzt wurde?
Kommentar ansehen
11.08.2008 20:06 Uhr von Illus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die 3 KA ist schlecht formuliert: Wer es oberflächlich liest könnte einige der Aussagen im letzten Absatz als Tatsachen sehen. Aus meiner Sicht ist das etwas unglücklich formuliert.
Alles sind nur Aussagen des Angeklagten.
Kommentar ansehen
12.08.2008 00:37 Uhr von Borgir
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
täter: sofort ausweisen...fertig.
Kommentar ansehen
12.08.2008 02:51 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmm FALLS sie sich nicht um ihr Kind gekümmert hat und FALLS sie sich wirklich mit Junkies rumgetrieben hat, würde ich es zumindest verstehen, wenn der Vater ihr den Hintern versohlen würde.
Das sähen wir, das verhungerte Mädchen aus Norddeutschland ncoh vor Augen, bei deutschen Kindseltern wohl genauso.

Ein Mord oder weitergehende Misshandlungen sind natürlich absolut nicht zu akzeptieren, schon gar nicht aus den erwähnten Eifersuchtsgründen des Bruders, nur weil er sie nicht wie gewünscht kontrollieren konnte.
Kommentar ansehen
20.08.2008 13:39 Uhr von ArthurG
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gastland: "Falls Sie sich nicht um ihr Kind...." Bla..bla..bla... !

Wer sich nicht an die Regeln im Gastland halten kann oder will, soll gehen.
Es sind meist die Leute, die in ihren eigenen Ländern viel strengere Regeln haben, die sich an die liberalen Gesetze in Deutschland nicht halten.
Wenn Diese mit der Freiheit nicht klar kommen, sollen sie zurück in ihre Länder, wo der Ratscha das sagen hat, Befehle aus Strassenlausprechern kommen und die Moisine von den Türmen schreien.
Wenn ich in Tunesien oder Albanien eine Frau auf der Srasse nur anspreche, erreiche ich nicht lebend mein Hotelzimmer, also tue ich es nicht.
Wer hier seine Familie abschlachtet geht in den Bau oder soll das im Heimatland machen.

Ansonsten klingt die Geschichte für mich asozial.
Kommentar ansehen
20.08.2008 15:30 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Arthur G: Ich weiss nicht, warum Du Dich so aufregst, denn am Ende Deines Beitrags kommst Du zum gleichen Fazit wie ich.

Muss dafür eine Beleidigung a´la "Bla..bla..bla" sein?
An die sehr liberale Regelung von Forenhöflichkeit scheinst Du r Dich ja auch nicht halten zu wollen. Wo ist Dein Heimatland? ;-)

Übrigens heissen die Leute auf den Türmen Muezzin (jedenfalls in deutscher Schreibweise). Schreien tun sie, nebenbei gesagt, auch nicht, sondern meist ist es ein Sprechgesang.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?