11.08.08 16:31 Uhr
 917
 

23-Jähriger verursacht mit dick bandagiertem und geschientem Fuß Autounfall

In Bad Salzungen wurde die Polizei zu einer Unfallaufnahme gerufen. Ein 23-jähriger Autofahrer hatte wohl einem anderen die Vorfahrt genommen, dies wurde zunächst registriert.

Doch bei näherer Prüfung des Unfallverursachers waren die Beamten durch den stark bandagierten linken Fuß und einer zusätzlichen Schiene irritiert. Die Unfallfahrt des verletzten Linksfüßlers war anscheinend vom nahe gelegenen Krankenhaus erfolgt.

Den Aussagen des jungen Unfallverursacher nach, hatte er die Vorfahrt des anderen Autofahrers missachtet. Nun gesellt sich zu seinem kaputten Fuß noch ein ebensolches Auto hinzu. Der Schaden an den Autos beträgt etwa 4.000 Euro. Wie er das Kupplungspedal betätigen konnte, ist indes noch fraglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fuß, dick
Quelle: www.freies-wort.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2008 16:26 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja, der junge Mann dachte sicher, wie komm ich denn ohne Auto nach Hause. Probieren geht über Studieren - das letztere kann er jetzt zuhause ausgiebig nachgehen, ausbrüten darüber, warum er nicht mit einem Taxi die Fahrt in die Klinik und zurück gemacht hatte...
Kommentar ansehen
11.08.2008 16:37 Uhr von Raptor667
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor hast Du ne Ahnung wieviel ein Taxi kostet? ^^

@Topic: wahrscheinlich übernimmt die Versicherung nicht den schaden so das sich von dem Geld sicher viele Taxifahrten hätte leisten können...
Kommentar ansehen
11.08.2008 16:47 Uhr von Carry-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Raptor667: weniger als der unfall.
Kommentar ansehen
11.08.2008 17:15 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Raptor667: du hast fast recht. die versicherung bezahlt die kosten des unfallgegners, und wird dieses vom verursacher sich zurück holen. den schaden am eigenen auto darf sich der verursacher sofort aus eigener tasche bezahlen.

grund dafür ist, das der verursacher nicht in der körperlichen verfassung war das fahrzeug verkehrssicher zu führen, und somit fahrlässig gehandelt hat. anders wäre es gewesen, wenn der verursacher ein automatik-auto gefahren hätte, da dort das linke bein/ fuss nicht zum fahrzeugführen benötigt wird.
Kommentar ansehen
11.08.2008 17:28 Uhr von kittycat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
öhm ja..was macht ein gehbehinderter jungermann im auto und fährt ?? und dann noch mit nem bandagierten fuß O.o und dann noch ohne begleitung-.-
Kommentar ansehen
11.08.2008 18:37 Uhr von Fernand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
´23-Jähriger verursacht mit dick bandagiertem und: ich an seiner stelle hätt meine eltern oder freundin gefragt ob sie mich ins krankenhaus fahren kann und danach abholen kann.na hoffentlich hat er drauss gelernt das man mit geschientem bein kein auto fahren kann
Kommentar ansehen
11.08.2008 22:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird von der: Versicherung wahrscheinlich nichts zu holen sein. Wenn die auf grober Fahrlässigkeit rumreiten, dann hat er schlechte Karten.
Und das ist nun mal so und die haben Geld und ein Prozess mehr oder weniger....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?