11.08.08 11:42 Uhr
 1.155
 

Tour de France: Weiterer Dopingfall

Bei der Tour de France ist nun ein weiterer, fünfter Fahrer des Dopings überführt worden. Wie die französische Antidoping-Agentur AFLD mitteilte wurde der Franzose Jimmy Casper positiv auf Glukokortikode (Cortison) getestet.

Er beteuert jedoch er habe das Mittel nicht als Dopingmittel verwendet und eine Genehmigung: "Ich habe Asthma und das Mittel deswegen genommen und nicht als Dopingmittel."

Bis zur genauen Klärung des Sachverhaltes bleibt der Fahrer jedoch vom Dienst suspendiert. Es bleibt offen, ob er durch den Radsport-Verband FFC und den Weltverband UCI eine Begnadigung erhält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tour, Doping, Weite, France, Tour de France
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rennradfahrer Dan Martin fuhr mit zwei gebrochenen Wirbel die Tour de France
Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2008 11:37 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn er wirklich Asthma hat und deswegen das Mittel braucht denke ich kann man ihm das wirklich nicht übel nehmen, was soll er denn machen? Einfach aufhören obwohl er fahren könnte?
Kommentar ansehen
11.08.2008 11:58 Uhr von MasterM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Cortison ist doch kein Leistungssteigerndes Mittel. Es wirkt entzündungshemmend, weiß nicht wie man das als Doping werten kann.
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:00 Uhr von Ghostwriter63
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Ihr wüsstet: wie viele Asthmatiker bei der Tour de France mitfahren....;)
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:03 Uhr von nONEtro
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ MasterM: aber Cortison öffnet auch die Lungenbläschen - sie können dann mehr luft aufnehmen. denke das reicht als fakt für eine mögliche dopingsünde.
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:16 Uhr von Niels Bohr
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder mal Sorry...aber wenn ich das wieder höre...
Anscheinend gibt es bei den ganzen Radprofis nicht einen einzigen, der nicht dopt und damit versucht zu bescheißen.
Meiner Meinung nach ist das kein Sport mehr, sondern eher eine Medizin-Show.
Damit das Problem des Dopings, was in den letzten Jahren besonders beim Radfahren aufgefallen ist, nicht auch noch von den unwissenden Zuschauern durch deren Einschaltquoten unterstützt wird, sollte meiner Meinung nach die Tour de France für die nächste 5 Jahre abgesagt werden.
Vielleicht lernen es die Verantworlichen ja dann mal....
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:22 Uhr von Mr.E Nigma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
langsam frage ich mich was sich für "Krüppel" im Spitzensport rumtreiben, da hat jeder irgendeine Krankheit, wegen der er Medikamente nimmt, von Asthma bis Hodenkrebs ist alles dabei. Gibt´s keine gesunden Sportler mehr ?
Dann sollen die "Kranken" bei den Paralympics mitfahren !
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:29 Uhr von mariuswerth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: mach da mal mit und dope NICHT. dann fliegen alle die dopen raus und ich bin als einziger noch dabei. so kann man das rennen auch gewinnen... =)
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:43 Uhr von wooder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch einfacher wäre es, wenn man das Doping im Radsport erlaubt. Dann haben alle wieder gleiche Vorraussetzungen und derjenige, der am besten gedopt hat gewinnt am Ende.
Das gleiche dann bitte auch für die Disziplinen der Olympischen Spiele :)

Das einzig Negative an der Sache wäre dann, das ein kompletter Wirtschaftszweig, nämlich die Anti-Doping-LÖabore, etc., dann wegfallen würde.

:-)
Kommentar ansehen
11.08.2008 13:32 Uhr von Curschti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Wunder? Ich finde diese Neuigkeiten langweilig. Es war doch abzusehen, das mal wieder gedopt wird. Wann kommen den die ersten News aus Peking? Ich bin mal gespannt!
Kommentar ansehen
11.08.2008 14:52 Uhr von Count78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tour de Doping mehr ist das doch schon lange nichtmehr.
Der einzige Wettkampf, der dort stattfindet, ist: wer wird erwischt und wer nicht?
Vonwegen "ich habe nicht gedopt..."
Möglich, dass es noch "ehrliche" Sportler gibt, aber leider haben uns die meisten Rad-"Sportler" vom Gegenteil überzeugt.
Die steigern sich da immer weiter rein und wer nicht gedopt ist hat weniger Chancen auf den Sieg.

Von dOpeLYMPIA mal ganz zu schweigen....
Kommentar ansehen
11.08.2008 16:01 Uhr von Chzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig das es nicht mal ein Jahr bei der Tour ohne Doping-Meldungen gibt. :/
Kommentar ansehen
11.08.2008 16:19 Uhr von Murinho85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin für eine neue Regel:
Jeder Fahrer sollte sich mit dem selben Mittel dopen können, dann hätten wir keine wettbewerbsverzerrung mehr...
ich bins echt leid jedes mal über nen kack dopingfall zu lesen....
Kommentar ansehen
11.08.2008 18:11 Uhr von AJ-10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur im Radsport wird gedopt Der Radsport ist nur ein Beispiel wo gedopt wird.
Es wird überall gedopt, nur fließen in anderen Sportarten wo dies der Fall ist mehr Geld.
Sponsoren, Fernsehgelder, Zuschauereinnahmen, ect...
Würden diese Sportarten veröffentlicht werden so verliert jeder der daran teilnimmt Geld, sei es der Verband, die Präsidenten der Vereine ect.
Fussball ist nicht viel sauberer nur zieht jedes Spiel Zuschauer an und und und.
Was bei den Olympischen Spielen vor sich geht kann auch nicht unbedingt sauber sein, wenn die Begründungen für schnellere Schwimmzeiten der meist nichtmal vorhandene Schwimmanzug sein soll ;)
Kommentar ansehen
15.08.2008 16:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem werden wir naechstes jahr wieder ene doping tour erleben und wieder werden die erwischt die zu dumm sind....sollten amstrong fragen wie er es gemacht hat

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rennradfahrer Dan Martin fuhr mit zwei gebrochenen Wirbel die Tour de France
Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?