11.08.08 10:15 Uhr
 1.196
 

Amazon bringt Kindle nach Deutschland

Mit Kindle bietet der Online-Einzelhändler Amazon in den Vereinigten Staaten seit November einen eigenen eBook-Reader an. Das portable Lesegerät für elektronische Bücher soll demnächst auch in Deutschland angeboten werden.

Per drahtloser Anbindung an das Internet können eBooks aus dem Amazon-Shop herunter geladen und bis zu 200 von ihnen gespeichert werden. Ab 9,99 Dollar kann man ein Buch für seine mobile Privatbibliothek bestellen. Bis zu 70 Prozent spart man gegenüber der Druckausgabe.

Laut der "FAZ" könnte das Gerät jedoch bereits zur Frankfurter Buchmesse sein Debüt in Deutschland feiern. In den Vereinigten Staaten kostet Kindle derzeit noch 359 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vato69
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Amazon, Kindle
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2008 10:03 Uhr von Vato69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
359 Dollar ist auch nicht gerade Billig wenig, wenn man die Bücher noch dazukaufen muss. Aber für viele wird es wahrscheinlich wegen dem WisperNet für Blogs und Zeitschriften Interessant sein! Das Kindle richtet sich, denke ich mal, eher an Gelegenheitsleser für die Fahrt in die Arbeit, in der S-Bahn ... Bücherwürmer werden bestimmt bei der Cellulose Version bleiben.
Kommentar ansehen
11.08.2008 10:29 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wäre schon zufrieden, wenn es meine Unibibliothek endlich mal in Angriff nehmen würde ihre Archivbestände zu digitalisieren und oft vergriffene Bücher ebenfalls online zu stellen. Das würde das Leben viel einfacher machen.
Kommentar ansehen
11.08.2008 10:31 Uhr von trichter26
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst die 70%: Ersparnis machen nicht das wett, wie grotten hässlich die Darstellung und das Gerät an sich ist. Monochrom hatte ich vor Jahrzehnten… wieso Amazon für ein "neues" Produkt immer noch darauf baut, ist mir ein Rätsel.

Farbige Bilder, ggf. Interaktion mit Animationen - z.B. bei einer Enzyklopädie würden Kindle (dachte bei der Headline zuerst an Bier ;-) ) sicherlich attraktiver machen.

Bei gleichem Preis versteht sich. Bis man diesen nämlich mit Fachbüchern gedeckt hat, kann man schon paar Monate Papier blättern.
Kommentar ansehen
11.08.2008 11:14 Uhr von wadimf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das monochrone Display soll auch monochron bleiben! Ist ja nicht aus Spass oder Kostengründen so gemacht, sondern wegen der lesbarkeit!
Wenn du mit deinem Notebook bei gutem Wetter im Park sitzt, kannst du NIX sehen! & da das Teil ja als Zeitungsersatz dienen soll, will man, dass du überall alles lesen kannst.

Ich verstehe allerdings nicht diesen astronomischen Preis! Für knapp die Hälfte wäre dieses Gerät ein nettes Spielzeug!
z.B für ne Runde Shortnews in der S-Bahn ; - )

Aber egal, eine Zeitung kann es nicht ersetzen!
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:26 Uhr von D4v3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
70% ersparnis, 360$: da kann ich viele bücher holen bis sich das gelohnt hat. und schrift auf papier ist deutlich angenehmer zu lesen als auf einem bildschirm

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?